bedeckt, wenig Regen
DE | FR
7
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Blogs
Schweiz

Was kann ich für Flüchtlinge tun? - Kafi Freitag sammelt!

Das Flüchtlingsdrama kann keinen mehr kalt lassen.
Das Flüchtlingsdrama kann keinen mehr kalt lassen.
Bild: DIMITRIS MICHALAKIS/REUTERS

watson listet Flüchtlings-Spender auf – und von unserer Bloggerin Kafi Freitag gibt's einen Kuss

Kafi Freitag ruft ihre User auf, für die Flüchtlinge zu spenden. Und was bietet Kafi – ohne uns zu fragen – als Anerkennung an? Eine Erwähnung der guten Tat auf watson. Wie können wir da nein sagen? Also: Her mit dem Geld – das nächste Designer-Täschli kann warten. Die Flüchtlinge nicht!
05.09.2015, 11:37

Das Bild von dem leblosen kleinen Jungen, der an der türkischen Küste angespült wurde, ging um die Welt. Es zeigt das ganze Ausmass des Flüchtlingselends, die Härte der Welt, die auch die Kleinsten trifft, und lässt die Betrachter mit grosser Wut und vor allem mit Ohnmacht zurück. Genau diese Ohnmacht treibt watson-Bloggerin Kafi Freitag um:

Bild

Und was passiert? Die Leser und Leserinnen des Post fühlen sich sehr direkt aufgefordert, etwas zu tun. Cumulus-Punkte, Bargeld, whatever wird gespendet. Und kaum haben die Ersten was fürs Karma getan, legt Kafi nochmals nach. Und kündigt an: Jeder, der was spendet, wird in ihrer nächsten Kolumne auf watson erwähnt. 

Bild
Bild:

Was kann watson tun? Wir machen mit! Also: Tut, was Kafi Freitag sagt! Das nächste Designer-Täschli kann warten, die Flüchtlinge nicht. Her mit den Kumuluspunkten, dem Geld, den guten Taten – hin zu den Hilfswerken. Und meldet euch alle bei Kafi Freitag via Facebook. Damit die namentlichen Erwähnungen in ihrem Artikel möglichst lang werden.

Und was kann watson ausserdem tun? Quasi eine Karma-Challenge eröffnen und jedem Spender versprechen, dass er nicht nur namentlich erwähnt wird, sondern obendrauf von Kafi Freitag noch einen Kuss bekommt! Wir haben Kafi zwar noch nicht gefragt, ob sie einwilligt. Aber das hat sie uns ja auch nicht. (voi)

31 Szenen, die uns den Glauben an die Menschheit zurückgeben

1 / 33
31 Szenen, die uns den Glauben an die Menschheit zurückgeben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
koks
05.09.2015 13:08registriert August 2015
Für was brauchts eine Karma-Challenge und ein Spender-Ranking? Damit sich die Spender nachher gut fühlen können und ihr Wochenende in Wohlstand ohne schlechtes Gewissen geniessen können?
463
Melden
Zum Kommentar
avatar
kafi
05.09.2015 13:37registriert Januar 2014
Lieber Hansi, liebes Watson Team

Wenn Ihr gemeint habt, dass Ihr mir damit ein Ei legt, dann habt Ihr Euch getäuscht. Ich bin eine sehr leidenschaftliche Küsserin und sowieso immer der Meinung, dass viel zu wenig geküsst wird.

Ich nehme die Challenge gerne an!

Mit herzlichem Gruss, Deine Kafi
275
Melden
Zum Kommentar
7
Black Friday! 7 Tipps für eine erfolgreiche Schnäppchenjagd
Morgen ist es wieder so weit, Black Friday, der Schnäppchentag des Jahres steht an. Hier findet ihr Tipps, mit denen die Schnäppchenjagd zum Erfolg wird und die euch helfen, Kostenfallen zu vermeiden.

Falls ihr euch fragt, warum hier jetzt schon wieder Spartipps auftauchen, nein ich habe keine schwäbischen Wurzeln, der MoneyTalks-Donnerstag liegt dieses Jahr einfach direkt vor dem Schnäppchentag des Jahres. Morgen, Freitag, ist Black Friday. Die Inbox füllt sich mit Sonderangeboten. Über SMS, WhatsApp und alle möglichen Kanäle prasseln sie auf dich ein. 30%, 50%, 90% können die Preisnachlässe sein, gross und leuchtend prangen sie von den Bildschirmen, Plakaten und Schaufenstern. Sie locken, sie verführen. Ein neues Technikwasauchimmer? Neue Klamotten? Ein neues Sofa oder Schrank? Günstiger ins Fitnessstudio oder Spa? So viele Sachen, von denen wir alle teilweise nicht mal wissen, dass wir sie überhaupt brauchen.

Zur Story