Borussia Dortmund
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das 14-jährige BVB-Supertalent Moukoko spielt um die U17-Meisterschaft



46 Tore hat Youssoufa Moukoko in dieser Saison für die U17 von Borussia Dortmund erzielt und damit einen neuen Rekord für diese Altersstufe aufgestellt. Dabei ist der Deutsch-Kameruner offiziell erst 14 Jahre alt. In der nächsten Saison wird der Stürmer dann für die U19 des BVB auf Torejagd gehen.

Heute findet in Dortmund erstmal das Finalspiel um die U17-Meisterschaft statt. Zu sehen im Livestream:

Mit der Titelverteidigung wurde es nichts für Dortmund: Der BVB-Nachwuchs verlor gegen den 1. FC Köln mit 2:3. Moukoko verkürzte auf 1:2 und holte kurz danach einen Penalty heraus, den Teamkollege Hetemi verschoss. Später wurde ein Treffer Moukokos wegen vermeintlichem Offside aberkannt. (zap/ram)

Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Play Icon

Fussballtalente

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

Link zum Artikel

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Link zum Artikel

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

Link zum Artikel

Barcelona verliert 16-jährigen Insta-Star – wohin bringt ihn sein Berater Raiola?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Dortmunder Junge Kevin Grosskreutz freut sich schon auf die Schalker Abstiegsfeier

In der Schweiz kennen wir den Gag schon vom FC Zürich in der letzten Saison: Auf Facebook wird zu einer fiktiven Abstiegsfeier geladen. Nun wird in der Bundesliga zur Teilnahme an einer Bye-Bye-Party von Schalke 04 aufgerufen – und der berühmteste BVB-Fan hat sich schon angemeldet.

5 Spiele, 0 Punkte: Schlechter als Schalke 04 05 kann man nicht in eine Saison starten. Klar, dass sich in dieser Situation Hohn und Spott über den Bundesliga-Tabellenletzten ergiessen. Via WhatsApp werden die bekannten Memes vom Punktesammeln in Supermärkten verschickt:

Und auf Facebook haben Dortmunder Fans eine Veranstaltung erstellt, die am 20. Mai 2017 stattfindet, am letzten Bundesliga-Spieltag. Für die «Abstiegsfeier des FC Schalke 04» begibt sich auch ein prominenter Fussballer nach …

Artikel lesen
Link zum Artikel