Borussia Dortmund
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das 14-jährige BVB-Supertalent Moukoko spielt um die U17-Meisterschaft



46 Tore hat Youssoufa Moukoko in dieser Saison für die U17 von Borussia Dortmund erzielt und damit einen neuen Rekord für diese Altersstufe aufgestellt. Dabei ist der Deutsch-Kameruner offiziell erst 14 Jahre alt. In der nächsten Saison wird der Stürmer dann für die U19 des BVB auf Torejagd gehen.

Heute findet in Dortmund erstmal das Finalspiel um die U17-Meisterschaft statt. Zu sehen im Livestream:

Mit der Titelverteidigung wurde es nichts für Dortmund: Der BVB-Nachwuchs verlor gegen den 1. FC Köln mit 2:3. Moukoko verkürzte auf 1:2 und holte kurz danach einen Penalty heraus, den Teamkollege Hetemi verschoss. Später wurde ein Treffer Moukokos wegen vermeintlichem Offside aberkannt. (zap/ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Akanjis Revier

Wie es sich als Fussball-Profi anfühlt, plötzlich vor leeren Rängen zu spielen

Drei Geisterspiele hatten wir seit dem Bundesliga-Restart nun schon. Der Sport bleibt zwar der gleiche – und trotzdem änderte sich ganz viel. Wie es dir als Fussballer geht, wenn du deine Fans vermisst, Reflexe unterdrücken und die Kabine aufteilen musst.

Ich glaube, ich muss euch nicht wirklich erklären, dass mir die Fans fehlen – das ist ja logisch. Es ist schliesslich etwas vom Schönsten an meinem Beruf, dass wir als Team von so vielen Fans angefeuert und unterstützt werden.

Wie wichtig die Zuschauer für mich sind, merke ich jetzt, wo wir in leeren Stadien spielen, noch extremer. Ohne die Fans fällt nicht nur eine grosse Portion Freude weg, es fehlt auch diese zusätzliche Anspannung, für die nur die Zuschauer sorgen können. Klar, man …

Artikel lesen
Link zum Artikel