DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Feuchter Händedruck

Als wäre sein Tag nicht schon schlimm genug gewesen – Löw gibt CR7 seinen Böögg mit auf den Weg



abspielen

Nach dem 4:0-Sieg Deutschlands gegen Portugal fasst sich Bundestrainer Jogi Löw nachdenklich an (oder eher in?) die Nase, lässt sich die Partie und die Tore nochmals durch den Kopf gehen. Als der enttäuschte Superstar Cristiano Ronaldo Löws Weg kreuzt, vergisst der Deutsche, wo seine Hand eben noch war. So hat CR7 wenn schon keine Punkte, so doch immerhin ein kleines Souvenir. (ram) Video: Youtube/Lucio Teodosio

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ein verhindertes Traumtor und der nächste Rekord – CR7 mal wieder in eigenen Sphären

Es scheint fast so, als sei keine Bestmarke vor Cristiano Ronaldo sicher. Im September hatte der 36-jährige Superstar Ali Daei als Länderspiel-Rekordtorschütze abgelöst, am vergangenen Samstag übertraf er mit seinem 181. Länderspiel die Marke von Sergio Ramos als Europäer mit den meisten Einsätzen im Nationaltrikot und beim gestrigen 5:0-Sieg gegen Luxemburg erreichte CR7 bereits den nächsten Meilenstein.

Ronaldo erzielte gegen den Fussballzwerg seine Länderspiel-Tore 113, 114 und 115 und …

Artikel lesen
Link zum Artikel