DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verstörendes Video aus kiew

Ukrainische Polizisten misshandeln einen Demonstranten und entschuldigen sich

Ein Video sorgt in der Ukraine für Wirbel. Sicherheitskräfte führen in Kiew einen nackten, verängstigten Mann voller blauer Flecken – offenbar ein Demonstrant –  in eisiger Kälte vor. Die Behörden bestätigen: Das Video ist echt. Und entschuldigen sich.



Video: Youtube/Oleg Atbashian

Das Video, das im Internet aufgetaucht ist, läuft seit Donnerstagmorgen in fast jeder ukrainischen Nachrichtensendung. Wie «Spiegel Online» weiss, handelt es sich bei den Peinigern um Mitglieder der Spezialeinheit «Goldener Adler».

Das ukrainische Innenministerium veröffentlichte am Donnerstagabend eine Entschuldigung auf seiner Webseite. Es seien umgehend Ermittlungen aufgenommen worden. (rey)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

vom blitz getroffen

Die Christus-Statue in Rio wird repariert

Am Mittwoch haben in Rio de Janeiro die Reparaturarbeiten an der berühmten Christus-Statue begonnen. Am 16. Januar war "Christus, der Erlöser" von einem Blitz getroffen und an zwei Fingern sowie dem Kopf beschädigt worden. (rey)

Artikel lesen
Link zum Artikel