Der Song zum Tag
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Song zum Welt-Toilette-Tag

«Don't shit where you eat» von Ween – was denn sonst? 

Gelöschter Benutzer

Die Menschheit hat ein Toilettenproblem: Mehr als 40 Prozent der Weltbevölkerung, also rund 3 Milliarden Menschen, fehlen ausreichende hygienische Sanitär-Einrichtungen. Die Uno-Generalversammlung hat deshalb den heutigen 19. November zum Welt-Toiletten-Tag erklärt. Ob es etwas nützt, ist indes fraglich. 

Die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft, die wie so oft «wachgerüttelt» werden sollen, weigern sich ja, wie wir alle wissen, recht standhaft, sich mit der alltäglichen Scheisse zu beschäftigen. Dabei helfen manchmal ganz einfache Ratschläge, die Hygiene zu verbessern. So heisst Weens musikalischer Beitrag zum Welt-Toiletten-Tag schlicht und ergreifend: «Don’t shit where you eat». 

«Der Song zum Tag»

Autor und Musiker Jürg Odermatt präsentiert Ihnen regelmässig den Song zum Tag. Also lehnen Sie sich zurück, hören Sie zu, entdecken Sie Neues und entdecken Sie vor allem Altes wieder!



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Song: zum Geburtstag der U-Bahn

«New York Is Killing Me» von Gil Scott-Heron – was denn sonst?

26 Linien, 468 Bahnhöfe, 337 Streckenkilometer mit über 1355 Kilometern Gleis, gegen 5 Millionen Fahrgäste pro Tag – ohne das komplexe Netz der New York Subway wäre der Verkehr im Big Apple längst überhaupt nicht zu bewältigen. 

Heute vor 110 Jahren, am 27. Oktober 1904, wurde die New Yorker U-Bahn offiziell eröffnet: Die erste Strecke führte von der City Hall via Grand Central Station und Times Square zur Ecke Broadway und der 145. Strasse in Harlem. 

Kaum irgendwo wird die New …

Artikel lesen
Link zum Artikel