DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
86 millionen smartphones

Samsung baut Vorsprung auf Apple aus

28.01.2014, 06:4429.01.2014, 13:25
Mehr «Digital kompakt»

Das südkoreanische Unternehmen Samsung Electronics hat im vierten Quartal 2013 mit 86 Millionen ausgelieferten Smartphones einen neuen Rekord aufgestellt und seinen Vorsprung zu Apple ausgebaut. Das zeigen am Dienstag veröffentlichte Daten der Firma Strategy Analytics. Seine Führungsposition auf dem globalen Smartphone-Markt konnte Samsung demnach mit einem Anteil von 29,6 Prozent ausbauen. Apple kam auf 17,6 Prozent.

Die beiden Marktführer sahen sich den Daten zufolge aber mit einem starken Zuwachs bei den chinesischen Anbietern Huawei Technologies und Lenovo Group konfrontiert. Apple verkaufte den Angaben zufolge 51 Millionen iPhones im letzten Quartal 2013, Huawei 16,6 Million Smartphones und Lenovo 13,6 Millionen. Der Marktanteil der Chinesen beträgt 5,7 beziehungsweise 4,7 Prozent. (dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Sony bringt Chatdienst Discord auf die PS5 + Steam vor Gericht + Microsoft senkt Gebühren

Sony will den bei Gamern populären Chatdienst Discord Anfang kommenden Jahres auf seine Playstation-Konsolen bringen. Der japanische Branchenriese gab in der Nacht zum Dienstag eine Minderheitsbeteiligung an der Firma mit 140 Millionen Nutzern bekannt.

Discord war mit der stark gestiegenen Nutzung von Videospielen in der Corona-Pandemie deutlich gewachsen. Sonys Playstation konkurriert mit anderen Konsolen wie Microsofts Xbox und Nintendos Switch sowie Gaming-PCs. In dieser Situation kann ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel