Digital kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Soziale Netzwerke als Gefahr

China fordert von Russland strengere Kontrolle des Internets



FILE - In this Friday, Oct. 18, 2013, file photo, a Twitter app on an iPhone screen is shown, in New York. Turkey restricted access to Twitter on Friday, March 21, 2014, hours after Prime Minister Recep Tayyip Erdogan threatened to “root out” the social media network where wiretapped recordings have been leaked, damaging the government’s reputation ahead key local elections this month. (AP Photo/Richard Drew, File)

Ein Dorn im Auge der chinesischen Regierung: Soziale Netzwerke wie Twitter. Bild: AP/AP

China hat Russland und andere Staaten in Zentralasien zu einer strengeren Kontrolle des Internets aufgefordert. Ausländische Kräfte nutzten gesellschaftliche Widersprüche und Probleme, um Revolutionen anzuzetteln und Regierungen zu stürzen.

Das sagte der Minister für öffentliche Sicherheit, Guo Shengkun, am Donnerstag auf einem Treffen der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit, der neben Russland und China auch Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan und Usbekistan angehören. So müsse die Kontrolle von sozialen Netzen verstärkt werden.

Guo forderte zudem Massnahmen, um eine Einmischung in innere Angelegenheiten zu verhindern. Der Minister spielte mit seinen Bemerkungen auf die Ukraine, Georgien und Kirgistan an, wo Regierungen im Zuge von Demonstrationen gestürzt wurden. (oku/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der GTA-Konkurrent kommt

Das Hackerspiel «Watch Dogs» erscheint am 27. Mai

Nach mehreren Verschiebungen hat Ubisoft endlich einen offiziellen Veröffentlichungstermin für «Watch Dogs» bekannt gegeben. Am 27. Mai 2014 soll es soweit sein. Dann erscheint das Openworld-Hackerspiel für PC, Xbox 360, Xbox One, PS3, und PS4. Die Wii-U-Version folgt laut Ubisoft zu einem späteren Zeitpunkt. 

«Watch Dogs» orientiert sich beim Spielprinzip stark an «GTA» oder «Saints Row». Im Vordergrund steht das manipulieren der Umgebung. Mit Hilfe seines Smartphones kann sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel