Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der Trick beginnt, indem man drei Mal einen falschen PIN eintippt.
screenshot: youtube

Mit diesem Trick knackt man die Display-Sperre beim iPhone und erhält Zugriff auf Fotos und Kontakte

Das sicherste mobile Betriebssystem aller Zeiten? Kaum da, ist bei iOS 9 auch schon ein Lockscreen-Bug entdeckt worden.



Apple vermarktet iOS 9 als «das sicherste mobile Betriebssystem der Welt». Soeben wurde per Medienmitteilung stolz vermeldet, dass bereits auf mehr als 50 Prozent der Geräte das neue System laufe.

Allerdings ist auch keine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 9 bereits eine peinliche Sicherheitslücke bekannt geworden. Gemeint sind nicht die chinesischen Schnüffel-Apps, die mit einem Trick an den Zugangskontrollen zum App Store vorbei geschmuggelt werden konnten. Die Rede ist von einem neuen Lockscreen-Bug.

Wie schon bei praktisch allen früheren mobilen Betriebssystemen ist es auch bei iOS 9 möglich, den Sperrbildschirm ohne PIN-Code zu überwinden. Im nachfolgenden Video wird erklärt, wie.

Einschränkung: Der Trick funktioniert nur, wenn in den Einstellungen der Zugriff auf Siri (vom Sperrbildschirm aus) gestattet wird.

Das Vorgehen ist ziemlich kompliziert und man fragt sich, wie jemand überhaupt so etwas herausfinden kann ...

Zwar lässt sich das iOS-Gerät durch den Trick nicht komplett freischalten. Ein Angreifer erhält aber immerhin Zugriff auf die gespeicherten Kontakte und Fotos, kann also nach Herzenslust herumspionieren.

watson konnte den Trick auf einem iPhone 6 Plus mit iOS 9 mehrmals problemlos nachvollziehen. Und er soll auf allen Geräten mit iOS 9 funktionieren.

So schützt man sich

Es empfiehlt sich, den Zugriff auf die Sprachassistentin Siri (vom Sperrbildschirm aus) generell zu deaktivieren, um Missbrauch durch Dritte vorzubeugen. Die Funktion lässt sich in den Geräte-Einstellungen abschalten.

> Einstellungen > Touch ID & Code > Siri

Bild

Gerade bei neueren iOS-Geräten, die mit einem Fingerabdruck-Scanner im Homebutton ausgestattet sind, gibt es eigentlich keinen Grund, Siri (im Sperrbildschirm) aktiviert zu lassen. Und man sollte einen sechsstelligen PIN-Code festlegen. Dies ist seit iOS 9.1 Standard.

via Caschys Blog

Neue iPhones, neues iPad Pro und mehr

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schema 21.09.2015 21:58
    Highlight Highlight Lässt sich das ganze verhindern wenn man anstelle eines Passcodes ein Passwort verwendet?
  • Herr Lehmann 21.09.2015 18:38
    Highlight Highlight Gut das ich iOS 9 nicht installiert habe! ;)
  • EgonvD 21.09.2015 17:18
    Highlight Highlight bei mir gehts nicht. das iphone mit iOS 9.1. macht beim tippen auf Nachrichten dicht und will den korrekten Code.
  • aschgyyge 21.09.2015 16:27
    Highlight Highlight kauft euch doch am besten nochmal ein iphone 😂 iphonefrei seit siehe foto
    Benutzer Bild
  • Anded 21.09.2015 16:07
    Highlight Highlight In deinen Kontakten sind übrigens die persönlichen Daten anderer Personen gespeichert, nicht deine. Ist auch eine Überlegung wert, wenn man den Herstellern von Apps vollen Zugriff auf sein Adressbuch gibt, und Teile daraus dann auf irgendeinen Server geladen werden.
  • Der Tom 21.09.2015 15:32
    Highlight Highlight Nehmt doch mal den Mittelfinger oder einen anderen Finger der nicht gescannt ist. Geht es dann auch? Bei mir nicht.
    • Der Tom 21.09.2015 16:22
      Highlight Highlight Habe es auf zwei iPhone 5, iPad Air, iPhone 6, iPhone 6+ und iPhone 6+ mit iOS 9.1. getestet Bei den Geräten ohne Sensor geht es nicht. Bei den anderen nur wenn ich bei Versuch 5 den richtigen Finger verwende.
      Habe ich jetzt ein iPad gewonnen ;-) ? Oder mache ich etwas falsch? Vielleicht kapiere ich es einfach nicht...
    • @schurt3r 21.09.2015 16:29
      Highlight Highlight Es funktioniert offenbar auch ohne Touch ID, respektive es kommt nicht auf den Finger an. Darum kein iPad, sorry! ;-)
      Play Icon

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Huawei war in den letzten Wochen, Trump sei Dank, praktisch ununterbrochen in den Schlagzeilen. Die Sperre der USA hat die Preise der neusten Huawei-Smartphones purzeln lassen. Das Embargo ist inzwischen teils aufgehoben und laut Huawei braucht sich niemand Sorgen zu machen, dass ein momentan oder bislang gekauftes Gerät aufgrund der Sanktionen unbrauchbar wird.

Da passt es doch gut, dass ich das Huawei P30 Pro in den letzten zwei Monaten ausgiebig testen konnte. Und um das Ganze noch etwas …

Artikel lesen
Link zum Artikel