Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind die besten neuen Funktionen fürs iPhone mit iOS 12

Hier erfährst du alles Wichtige zur neuen Apple-Software fürs iPhone, iPad und den iPod Touch.



Mit iOS 12 muss Apple unter Beweis stellen, dass es die richtigen Lehren gezogen hat aus dem Pleiten-Pech-und-Pannenjahr. Vielen Usern sind die zum Teil verheerenden Fehler und Schwachstellen der Vorgängerversion in Erinnerung.

Dem Vernehmen nach hat sich der iPhone-Hersteller bei der neuen Betriebssystem-Generation denn auch auf Leistungsverbesserungen («Perfomance») und Stabilität konzentriert.

So schnell läuft iOS 12 (Beta) im Vergleich mit dem aktuellen System

Play Icon

Video: YouTube/EverythingApplePro

Aber auch sonst hat sich einiges getan, wie wir gleich sehen. Doch zunächst zur Frage, die viele umtreibt ...

Wann soll ich iOS 12 installieren?

Am 4. Juni hat Apple die neue Generation seines mobilen Betriebssystems vorgestellt – und gleich nach der WWDC-Keynote eine erste Beta-Version für den Download freigegeben.

Allerdings muss man dafür als Software-Entwickler bei Apple registriert sein: Normale User müssen sich voraussichtlich noch ein paar Wochen gedulden, bis der öffentliche Betatest startet. Die erste «Public Beta» zu iOS 12 dürfte Ende Juni folgen.

Man sollte gut überlegen, ob man sich als Versuchskaninchen zur Verfügung stellt. Natürlich ist der Reiz des Unbekannten da, und einige neue Features sind ziemlich vielversprechend (siehe unten). Doch gilt: Falls es sich um das täglich benötigte iPhone handelt, ist von Experimenten abzuraten.

Beta-Versionen weisen häufig noch Fehler und Macken auf, etwa indem sie den Prozessor stärker belasten und den Akku schneller leer saugen. Und App-Abstürze gibts häufiger.

Wer auf Nummer sicher gehen will, wartet besser auf die finale Version von iOS 12. Die kommt wohl im September.

Auf welchen Geräten läuft iOS 12?

Auf allen, auf denen auch iOS 11 läuft. Das sind:

Die besten neuen Funktionen für alle iPhones

Mit iOS 12 gibt es neue System-Einstellungen, die Kindern und Erwachsenen gegen die iPhone-Sucht helfen sollen.

Die Hintergründe gibts in diesem Artikel:

Auch bezüglich Sicherheit und Datenschutz hat Apple sein mobiles Betriebssystem weiter verbessert und ergänzt.

Die Hintergründe gibts in diesem Artikel:

Abgesehen davon gibt es weitere Neuerungen (siehe auch Bildstrecke ganz oben):

iPhone X: Verbesserungen und neue Features 

Was fehlt?*

(Diese Liste wird laufend erweitert. Inputs bitte via Kommentarfunktion)

iOS 12 im Video

Zum Schluss: 9to5Mac zeigt im Hands-on-Video 100 Neuerungen und (kleine) Verbesserungen, die iOS 12 bringt:

So zeigt Cult of Mac die neuen Features:

Und falls du die offizielle Präsentation nochmal sehen möchtest: Bei YouTube hat Apple die zweieinviertelstündige (!) Keynote zur Entwicklerkonferenz WWDC 2018 veröffentlicht.

via 9to5Mac und Cult of Mac

Das könnte dich auch interessieren:

Warum ein Franzose quer durch den Pazifik schwimmt

Play Icon

Video: srf

Das sind die ungewöhnlichsten Hotelzimmer der Schweiz

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • swissda 07.06.2018 11:45
    Highlight Highlight Hab ich es übersehen oder fehlen die AR-Neuerungen hier komplett? Gerade der neue Standard und die Funktion, dass zwei Geräte denselben AR-Inhalt sehen und so Spiele gespielt werden können, ist aus meiner Sicht fast schon revolutionär. Da man davon aber wohl erst in den kommenden paar Monaten / Jahren wirklich innovative Lösungen sehen wird, wird es oft übersehen oder ignoriert. Hier zeigt sich nämlich auch der grösste Vorteil vom geschlossenen Ökosystem; Das Zusammenspiel der Sensoren klappt besser, da alles vom gleichen Anbieter.
    • @schurt3r 07.06.2018 13:04
      Highlight Highlight AR-Features habe ich bewusst weggelassen. Das klingt alles sehr vielversprechend und hat mich schon im Juli 2017 ziemlich begeistert:

      https://www.watson.ch/!174958684

      Bis jetzt fehlen aber die wirklich praktischen Anwendungen, bis auf die «Measure»-App, die Objekte messen kann (die ist in der Bildstrecke).

      Was AR-Games betrifft, dürfen wir auch gespannt sein, was kommt. «Zombie Gunship Revenant AR» fand ich schon mal nicht schlecht.
  • Papa la Papp 07.06.2018 10:59
    Highlight Highlight Schneller und stabiler – Bravo!
    Apple zeigt einmal mehr, was Verantwortung gegenüber Kunden bedeutet.....wenn ich denke wie alt gewisse Hardware ist und immer noch eingesetzt werden kann... ein gewaltiges Plus.

    Was mir im Artikel fehlt ist:
    - die neuen Bookmarks zur Automatisierung – auch für Drittanbieter-Apps
    - die nochmals intensivierte Verzahnung: Geräte und System übergreifend.

    PS: Und wer hier schreibt: Nichts Umwerfendes, haben andere schon lange... soll doch mal Praxis testen und erst dann urteilen 😎
  • tinmar 07.06.2018 10:03
    Highlight Highlight Anti-Tracking-Methoden ... die sinnvollere Version der DSGVO.
  • Gubbe 07.06.2018 09:03
    Highlight Highlight Jetzt aber...die Apps starten also 50 % schneller. Was für ein emotionaler Sprung, von 0.2 s auf 0.1 s. Da kann ich ja einen halben Buchstaben mehr drücken, weil auch auf die Tastatur keine 2 hundertstel Sekunden mehr gewartet werden muss. Tolle Neuerung, ich bin happy ;-)
    • sEribaZ 07.06.2018 09:59
      Highlight Highlight Das ist wahrscheinlich insbesondere für ältere iPhones etwas Angenehmes. Für mich ist das gerade ein Höhepunkt, mein iPhone 5s läuft wider Erwarten noch mit iOS 12 und die Apps starten schneller. Ich finde das schon eine gute Entwicklung von Apple, dass die Geräte so lange halten und zusätzlich mit neuster Software laufen.
    • Triumvir 07.06.2018 10:05
      Highlight Highlight Subjektiv fühlt sich so etwas schon schneller an. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass Android jemals alte Phones wieder schneller gemacht hat...
    • Herren 07.06.2018 11:45
      Highlight Highlight Android hat sie nach meinem Wissen aber auch nicht absichtlich langsamer gemacht ...
  • Madison Pierce 07.06.2018 08:50
    Highlight Highlight Hatte auf die Multi-User-Funktion gehofft. Schade. Könnte sein, dass aus diesem Grund das nächste Tablet nicht mehr von Apple ist.

    Mir geht es nicht um Kinder, aber ich brauche nicht Icons der von der Freundin installierten Apps auf dem Homescreen und keine Benachrichtigungen über ihre Mails etc.

    Die Verweigerung von Apple gegenüber einer Multi-User-Funktion kann zwei Folgen haben: entweder kaufen die Leute tatsächlich pro Person ein Tablet, oder sie weichen auf andere Geräte aus. Die Konkurrenz wird mit den neuen Windows-Tablets (mit ARM-CPU) ja nicht kleiner.
  • Whatif... 07.06.2018 06:56
    Highlight Highlight Gibt es irgendwelche Informationen, nach jenen man Wi-Fi und Bluetooth via Control Centre ganz ausschalten kann? (Heisst nicht nur Verbindung trennen, wie bis anhin)
    • iNDone 07.06.2018 07:44
      Highlight Highlight Lass mich raten, das alles gibts bei Android schon seit Jahren.... ;-)
    • @schurt3r 07.06.2018 07:57
      Highlight Highlight ...
      User ImagePlay Icon
    • Supermonkey 07.06.2018 08:17
      Highlight Highlight Siri... Bluetooth und WLAN aus.
    Weitere Antworten anzeigen

Paukenschlag von Nintendo: «Mario Kart» kommt für Smartphones

Nintendos neue Konsole Switch bricht Verkaufsrekerode, der Online-Dienst der Switch startet im September, Mario kommt als Animationsfilm ins Kino und ach ja, Nintendo bringt endlich «Mario Kart» auf Smartphones.

Es sind News, die wohl jeden Nintendo-Fan begeistern dürften: Der japanische Spielegigant hat soeben verkündet, dass man die seit über 25 Jahren populäre Spieleserie «Mario Kart» zum ersten Mal auf Smartphones bringen wird.

Auf Twitter schreibt Nintendo, dass «Mario Kart Tour» für Smartphones in Entwicklung sei und das Spiel bis spätestens März 2019 erscheinen wird.

Nintendo entwickelt seine Spiele seit 2015 auch für Smartphones. Der grösste Mobile-Hit der Japaner war bislang «Super Mario …

Artikel lesen
Link to Article