Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Apple plant tatsächlich einen «Netflix-Killer» – doch es gibt einen Haken

Apple könnte schon in wenigen Monaten einen eigenen Video-Streamingdienst lancieren. Das Grundangebot soll nichts kosten. Aber ...



Was gibt's?

Die Gerüchte scheinen sich zu bewahrheiten: Apple steigt ins Unterhaltungsgeschäft mit Filmen und Serien ein und könnte bald einen eigenen Video-Streamingdienst lancieren.

Was ist daran neu?

Dass Apple einen eigenen Video-Streamingdienst plant, wird seit längerem gemunkelt. Nun sind weitere, unbestätigte Details zu den Inhalten, Kosten etc. publik gemacht worden.

Wann geht's los?

Angeblich im ersten Halbjahr 2019. Zwischen März und Frühsommer.

«Apple arbeitet daran, seinen neuen TV-Service in den USA in der ersten Hälfte des nächsten Jahres zu starten, und wird die App in den folgenden Monaten weltweit verfügbar machen», berichtet The Information (Artikel nur für Abonnenten).

Allerdings könnte Apples Bestreben, alles familienfreundlich zu halten, die Lancierung des Streaming-Dienstes verzögern. Dazu gleich mehr.

Wird das Angebot hierzulande verfügbar sein?

Das ist nicht bekannt, die Chancen stehen angeblich nicht schlecht: Laut dem neuen Bericht von The Information wird der Dienst in mehr als 100 Ländern eingeführt. Dies sollen drei nicht namentlich genannte Quellen verraten haben.

Sicher ist: Bei Eigenproduktionen muss Apple keine Verhandlungen mit Dritten führen über Abgeltungen etc.

Was soll es kosten?

Das Grundangebot soll für Apple-User gratis sein. Wer ein iPhone, iPad oder einen iPod Touch nutzt, kann via App die von Apple produzierten Inhalte beziehen. Das Streaming-Angebot dürfte auch auf Mac-Computern verfügbar sein.

Die Nutzer sollen auch Inhalte von anderen Pay-TV-Anbietern beziehen können. Ganz so so wie es Abonnenten von Amazon Prime Video in den USA, Grossbritannien, Deutschland und Japan tun können, will The Information erfahren haben.

Warum «Netflix-Killer»?

Dieser fragwürdige Titel ist unter anderem von einem britischen Boulevard-Medium vergeben worden. «Netflix-Herausforderer» würde es eher treffen, denn angeblich soll sich Apple bei den Inhalten massiv unterscheiden von der Konkurrenz.

Das Problem: Apple soll angeblich nur familienfreundliche Inhalte produzieren lassen, also kein Sex, keine Splatter-Movies.

Welche Inhalte gibt's?

Apple soll bereits Dutzende neue Shows für das Projekt gebucht haben, an Bord seien grosse Hollywood-Stars wie Reese Witherspoon, Jennifer Aniston und Kristen Wiig. Und auch von Kultregisseur Steven Spielberg soll eine Serie kommen.

Das Produktions-Budget soll über eine Milliarde US-Dollar betragen.

Aber: Die Original-TV-Shows von Apple seien so «fad», dass eigene Mitarbeiter den zukünftigen Netflix-Rivalen als «teure BBC» bezeichnet hätten, schreibt The Information. Dies sei ein spöttischer Hinweis auf den Ruf des renommierten britischen Senders für familienfreundliche Programme.

Führungskräfte des Konzerns, einschliesslich CEO Tim Cook, hätten sich geweigert, Shows mit «Obszönitäten, Gewalt oder bezahltem Sex» zu genehmigen.

«Vital Signs» – ein Serien-Drama über das Leben des Hip-Hop-Künstlers Dr. Dre – sei bereits von Apple gestoppt worden, «wegen Kokainkonsums, einer Orgie und gezogener Waffen».

Immerhin soll es einen Psychothriller des Regisseurs von «The Sixth Sense», M. Night Shyamalan, geben, sowie eine Drama-Serie von «La La Land»-Regisseur Damien Chazelle.

Wie wird der neue Apple-Dienst heissen?

Der Name ist bislang nicht geleakt. «Apple Video» ist ein aussichtsreicher Kandidat. Bekanntlich tauften die Kalifornier ihren Musik-Streamingdienst ganz einfach Apple Music.

Wie wird man das gucken?

Apple hat bereits eine eigene TV-App, die allerdings in der Schweiz noch nicht verfügbar ist. In Deutschland kann man damit zum Beispiel Amazon Prime Video beziehen.

Bild

screenshot: apple.com

Die Video-Inhalte könnten auch über iTunes angeboten werden.

Wo wird produziert?

Für seine neue Abteilung, Apple Worldwide Video, lasse der Konzern in Culver City, Kalifornien, ein 128'000 Quadratmeter grosses Hauptquartier errichten, schreibt The Information.

Der Ort in der Nähe von Los Angeles hat eine reiche Geschichte als Filmstadt. Dort wurden in den 1920er-Jahren Komödien mit Laurel und Hardy und den kleinen Strolchen gedreht.

Mit dem Ende des Goldenen Zeitalters Hollywoods begann auch der Niedergang Culvers, weiss Wikipedia. Doch konnte die negative Entwicklung von den Stadtvätern gestoppt werden und heute sei mit den Sony Pictures Studios (ehemals Columbia Pictures) zumindest ein grosser Filmproduzent dort ansässig.

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben «Bachelor» geschaut und uns dabei gefilmt

abspielen

Video: watson/Emily Engkent, Angelina Graf, Severin Aebi, Daniela Iacono

Netflix – von der Online-Videothek zum Streaming-Giganten

Die neusten Handys, Tablets und PCs im Test

Warum Nintendos Switch die innovativste Spiel-Konsole ist, die ich je getestet habe

Link zum Artikel

Samsungs Wunderwaffe im Test: Kann man mit dem Handy wie mit einem PC arbeiten?

Link zum Artikel

iPhone SE: Dieser rosarote Zwerg hat mächtig Power

Link zum Artikel

10 Dinge zu Apples neuen AirPods, die nicht nur iPhone-User wissen sollten

Link zum Artikel

Ich habe Huaweis Mate 20 Pro vier Wochen getestet – und das ist die ungeschminkte Wahrheit

Link zum Artikel

iRobot Roomba i7+ – der Rolls-Royce unter den Roboterstaubsaugern im grossen Test

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

Das Shiftphone im Test – dieses Handy gibt dir ein verdammt gutes Gefühl, aber ...

Link zum Artikel

12 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Handy grossartig ist

Link zum Artikel

14 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter Geheimtipp ist

Link zum Artikel

Schön scharf! So schlägt sich das Sony Xperia XZ gegen das iPhone 7

Link zum Artikel

Warum Huaweis P20 Pro das nützlichste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Wie in den 90ern: Der Mini-Super-Nintendo ist genau so cool, wie wir gehofft haben

Link zum Artikel

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen iMac-Killer wissen muss

Link zum Artikel

Back to the Future – so gut ist das iPhone X wirklich

Link zum Artikel

14 Dinge, die jeder Mac- und PC-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

OnePlus 7 Pro im Test: Kein Preishit mehr – lohnt sich der Kauf trotzdem?

Link zum Artikel

Was am iPhone XS Max genial ist – und was mich brutal nervt

Link zum Artikel

Grosser Screen zum kleinen Preis – doch wie gut ist das Nokia 7 Plus wirklich?

Link zum Artikel

Beinahe hätte Microsoft den perfekten Laptop gebaut, aber es gibt da ein Problem...

Link zum Artikel

7 Gründe, warum das neue iPad nicht nur für Schüler perfekt ist

Link zum Artikel

Beinahe hätte UPC die perfekte TV Box gebaut, aber es gibt da ein, zwei Probleme

Link zum Artikel

12 Gründe, warum das Zenbook das fast beste Laptop ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Beinahe hätte Nokia die Handy-Kamera neu erfunden – aber der Test enthüllt ein Problem

Link zum Artikel

14 Gründe, warum der Surface Laptop der fast beste Laptop ist, den ich je getestet habe

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Warum ein 350-Franken-Handy das schnellste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Beinahe hätte Samsung das perfekte Allzweck-Handy gebaut, aber es gibt da ein Problem ...

Link zum Artikel

10 Gründe, warum das grosse iPad Pro (fast) perfekt ist für dich

Link zum Artikel

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

Top oder Flop? Das musst du über die neue Apple Watch wissen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

47
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
47Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Midnight 25.10.2018 09:28
    Highlight Highlight Sorry Apple, aber das wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Flop...
  • giguu 24.10.2018 19:44
    Highlight Highlight Ein Streamimg Dienst mehr mit 'exklusiven Rechten'. UseNet, Torrent und die Oneclick Hoster wirds freuen, da künftig eher mehr, als weniger 'illegal' runtergeladen wird :)
    • Midnight 25.10.2018 09:30
      Highlight Highlight Hach, die "freie Marktwirtschaft" schafft halt manchmal doch Gerechtigkeit :-)

      Exklusivität und Internet vertragen sich halt einfach nicht. Mal schauen, wie lange es noch dauert, bis Hollywood das kapiert. Bis jetzt geben sie sich ja recht lernresistent.
  • Me:ish 24.10.2018 17:08
    Highlight Highlight Nun, ich streame definitiv nicht auf Geräten unter 65 Zoll.
    • Neuromancer 25.10.2018 07:44
      Highlight Highlight Wem sagt du das. Wenn doch nur die 4K-65-Zoll-Glotze meine Hosentasche nicht so ausbeulen würde...
  • Namenloses Elend 24.10.2018 15:30
    Highlight Highlight Naja es steigen gerade einige Firmen ins Streaming Geschäft ein. Netflix finde ich aber immer noch der beste Anbieter. Habe mir Prison Break bei Youtube gekauft und bin sehr enttäuscht. Hatte nie Probleme YT Videos auf den Fernseher zu streamen. Aber die bezahlten Inhalte machen massiv Probleme. Zuerst via Handy die Verbindung zur Glotze hergestellt. Ging für 2 Folgen. Dann direkt auf dem Ferseher auf YT zugegriffen. Lief ca 2 Folgen bevor es crashte. Dann via Swisscom TV Youtube App daselbe. Nun habe ich die letzten Folgen via Apple TV von Freundin geschaut, weil alles andere nicht mehr ging.
  • Thomas_v_Meier 24.10.2018 13:34
    Highlight Highlight Apple rannte mal vorne weg und brauchte eine ganze Industrie zum Umdenken. iTunes --> Musikindustrie.

    Das streamen von Musik verpasste Apple und hechelte Spotify hinterher.

    Hier hechelt Apple nun aber extremst hinterher.
    Noch ein Anbieter, welcher seine eigene Suppe kochen wird. Netflix, Amazon, Disney, HBO etc...
    Keiner abonniert alle und als Schweizer weicht man easy in die Piraterie aus. Sinnvoll eher nicht.

    Wenn Apple es schafft, analog zu AppleMusic, alle Titel welche über iTunes gemietet/gekauft werden können in das Streamingangebot zu packen, hätten sie alle Vorteile auf ihrer Seite.
    • Midnight 25.10.2018 09:35
      Highlight Highlight ...oder sie machen es wie damals mit iTunes und bieten als erster und einziger Anbieter ihre Filme und Serien in bester Qualität, mit den gewünschten Sprachen/Untertitel und OHNE DRM zum Download an. Würde nur noch dort kaufen!

      Aber leider: Never gonna happen... 😢
      Muss ich für dieses Angebot also wieder die üblichen Foren und Tracker konsultieren.

      Wenn man zahlen will für ein Angebot, das nicht existiert...
  • RobinBurn 24.10.2018 13:34
    Highlight Highlight Bin ich der einzige, der sich aber der Formulierung "unentgeltlichem Sex" wundert... Ist denn in den neuen Serien entgeltlicher Sex okay?
    • giguu 24.10.2018 13:54
      Highlight Highlight Ja 😁
    • @schurt3r 24.10.2018 14:13
      Highlight Highlight Nein, da bist du nicht allein! 🙈
  • Thomas Bollinger (1) 24.10.2018 12:48
    Highlight Highlight Apple würde besser Netflix kaufen. Das Geld dafür hätten sie ja.
    • MeineMeinung 24.10.2018 12:54
      Highlight Highlight Bloss nicht!
  • Triumvir 24.10.2018 12:42
    Highlight Highlight An ein "Gratis" kann ich im Zusammenhang mit Apple nicht so richtig glauben...da wird entweder ein versteckter Haken dabei sein oder für die wirklich sehenswerten Inhalte wird man dann halt doch in Apfel- Manier zur Kasse gebeten werden...
    • Fehler beim Bearbeiten der Anfrage vong OLAF her 24.10.2018 14:30
      Highlight Highlight Vieles ist gratis. Updates über 5 Jahre. Die eigenen office programme, das grundpaket der icloud, etc... die geräte sind einfach sauteuer.
      Es wird sein, wie im artikel beschrieben. Eigene inhalte werden gratis sein. Andere zum streamen nicht - wie bei netflix und co auch.
  • hofma99 24.10.2018 12:29
    Highlight Highlight woow das kann ja nicht funktionieren.
    Serien ohne Sex und Gewalt funktionieren eigentlich nicht.
    Alle grossen Serie haben mindestens eines davon, siehe Breaking Bad oder Game of Thrones was von beidem nur so sprudelt, aber bin trotzdem gespannt was kommt.
    • Me:ish 24.10.2018 17:13
      Highlight Highlight Ich hingegen finde, dass Sexszenen einer guten Actionserie oder einem guten Actionfilm nur unnötig das Tempo und die Spannung nimmt.
    • hofma99 26.10.2018 10:11
      Highlight Highlight Da stimme ich dir zu, weil es meisten gesucht rüber kommt, dass man halt einfach noch eine Sex-Szene dabei hat. Da könnte man es ruhig weg lassen.
  • fdsa 24.10.2018 11:41
    Highlight Highlight Netflix hat in den letzten Jahren so gut funktioniert, dass Apple es ziemlich schwierig haben wird. Evtl. als 2. App, falls es eine Serie nicht auf Netflix gibt könnte ich es mir vorstellen, aber wirklich ein Herausforderer für Netflix wird es nicht werden. Dies denke ich zumindest. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier...
  • El Vals del Obrero 24.10.2018 11:36
    Highlight Highlight Apple wird langsam das neue Microsoft.

    Microsoft bietet ja mittlerweile viele Software auch für Linux oder Android oder iOS an, während Apple sich immer mehr das eigene Exklusiv-Universum baut, was man früher doch immer Microsoft vorgeworfen hat.
    • Midnight 25.10.2018 09:41
      Highlight Highlight War das bei Apple nicht schon seit Urgedenken so? 🤔
      Microsoft wollte ja damals auf allen Rechnern präsent sein. Von Exklusivität war überhaupt nicht die Rede. Es war wohl eher umgekehrt.

      Mittlerweile versucht nämlich Microsoft, mit Apple als Vorbild, ihr eigenes Ökosystem aufzubauen. Mit Erfolg, wie man den aktuellen Zahlen entnehmen kann.
  • Tomtom64 24.10.2018 11:32
    Highlight Highlight Heisst das, dass Netflix auf Applegeräten schon bald nicht mehr funktionieren wird?
    • HeroOfGallifrey 24.10.2018 11:41
      Highlight Highlight Spotify funktioniert ja noch auf Apple-Geräten, von dem her denke ich nicht.
    • Raffaele Merminod 24.10.2018 12:52
      Highlight Highlight Und im Browser funktioniert es eh überall, ob Netflix oder Spotify.
  • HeroOfGallifrey 24.10.2018 11:30
    Highlight Highlight Wieso bekomme ich das Gefühl, das wird ein Apple Music 2.0?

    Und wegen BBC-Produktionen: Dr. Who und Sherlock sind Weltklasse. Wenn dieser neuer Dienst an diese Qualität rankommt, wäre die Überlegung ein Abo zu lösen durchaus da.
    • Nunja 24.10.2018 18:36
      Highlight Highlight Du meinst, es werde so erfolgreich? In den USA hat AppleMusic Spotify ja schon überholt. Ich denke, Apple wäre überwältigt, wenn sie innert 3 Jahren so nah an Netflix rankämen wie AppleMusic an Spotify. Während Spotify nah am Bankrott ist kann sich Spotify mit Milliarden verschulden und gilt immer noch als gute Investition, wird mit dem herausgeholten Vorsprung sicher noch ein paar Jahre Nummer 1 bleiben.
  • Musa ibn Jafar 24.10.2018 11:18
    Highlight Highlight Als Prime Kunde von Amazon.de kann ich auch Prime Video nutzen auf www.primevideo.com, das reicht schon, oder sonst ein einfaches Netflix-Abo, was aber wieder teurer ist. Aber es kommt ganz darauf an, auf welche Filme und Serien man steht. Wer Asiatische mag, für den ist Viki interessant.
    Apple würde ich nicht nutzen, alleine schon die Einschränkungen sind mir zu doof. Aber für den Apple-Fan wäre es sicherlich spannend.
    • Me:ish 24.10.2018 17:22
      Highlight Highlight "Aber für den Apple-Fan wäre es sicherlich spannend." Genau, das Preis-Leistungsverhältnis blendet man wie gewohnt aus.
  • mbr72 24.10.2018 11:14
    Highlight Highlight Weichgespülte Inhalte, vorgegeben durch Moral/Sittenvorstellungen eines Konzern-CEOs, der Abermilliarden am Fiskus vorbeischleust und damit letztendlich den Bürger die Zeche zahlen lässt. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
  • Rainbow Pony 24.10.2018 11:12
    Highlight Highlight Wohingegen BBC Produktionen, wenn auch (aber m.E. nicht nur!) familienfreundlich, in den allermeisten Fällen brilliant sind.
    • maljian 24.10.2018 12:46
      Highlight Highlight Doctor Who, Broadchurch, Sherlock und Blackadder um nur einige grossartige BBC Serien zu
    • Swissness23 24.10.2018 17:17
      Highlight Highlight Und nicht vergessen. Top Gear👍👍👍Hammond, May und Clarkson. Das waren noch Zeiten.
    • Me:ish 24.10.2018 17:23
      Highlight Highlight Plus die ganzen Dokus mit David Attenborough...
  • Chääschueche 24.10.2018 11:10
    Highlight Highlight Wie heisst der Dienst?

    iFlop?

    Kinder-/Familieninhalte gibts bei Disney (Die haben die zugkräftigen Kindersendungen und Figuren). Auch die arbeiten an einem Streamingdienst.
    Gewalt- und Sexfreie Sendungen gibts auch bei anderen Streamingdiensten.


    Nur auf iOS-Geräten?
    Viel Spass: Netflix läuft überall.
    • xTuri 24.10.2018 14:22
      Highlight Highlight Steht doch, dass es wahrscheinlich nicht nur auf iOS-Geräten läuft. Zumindest ist die Rede von Mac Computern und dort ist kein iOS drauf. Wenns es auf Mac Conputern läuft, dann geht es wahrscheinlich auch auf Apple TV und dort läuft auch kein iOS.

      Immer solchen Käse verzapfen, unglaublich.
    • Fehler beim Bearbeiten der Anfrage vong OLAF her 24.10.2018 14:34
      Highlight Highlight Philu, TVos ist ein iOS ableger.
      Aber es wird so sein wie bei apple music, es wird auch für pc und android verfügbar sein. Einfach nicht gratis (so wie ich es verstanden habe).
    • Chääschueche 24.10.2018 14:43
      Highlight Highlight @Philu
      Stimmt.
      Schreibe es um: Nur auf Apple Geräten"

      Aber ich glaube man hat verstanden, was ich sagen wollte.

      @Herr
      Es muss... sonst ist es von Anfang an eine Totgeburt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Baby Whale 24.10.2018 11:07
    Highlight Highlight Die sollen sich darauf konzentrieren, anständige Akkus zu verbauen! Wenn das klappt, kann man weiterschauen...
    • Der Tom 24.10.2018 11:33
      Highlight Highlight Länger kann man dann schauen...
  • Scaros_2 24.10.2018 10:52
    Highlight Highlight Das Replay will man abschaffen, Fussball muss man heute schon herausfinden, wo genau in welchem Abo die Sache läuft. Jeder Produzent, Walt Disney, WB etc. wollen ihren eigenen Stream etc.

    Mol, super, nur weiter so. Motiviert mich immer mehr wieder eine eigene Cloud zu bauen und alles herunterzuladen. Mit dem Internet in der Schweiz und der gesetzlichen Grundlage ja zum Glück KEIN Problem.

    Aber sie werden es schon merken, dass dies einfach Müll ist.
    • fdsa 24.10.2018 11:42
      Highlight Highlight kleiner Tipp.. Plex Media Stream ist einer der besten Apps für diese Art von Cloud.
    • thomy81 24.10.2018 12:19
      Highlight Highlight @fdsa: Nur wird die Cloudfunktion dort in einem Monat abgeschaltet. Wenn Du da nicht Deinen eigenen Server baust, wirst Du da nicht mehr weit kommen. Habe ich zum Glück schon vor 5 Jahren gemacht und mich nie auf Irgendwelche günstigen Cloudfunktionen verlassen. Hat zwar seinen Preis, wenn mans aber durch einige Freunde teilt, ists für jeden ein Vorteil :-)
    • Scaros_2 24.10.2018 13:35
      Highlight Highlight Also wenn dann richtig und dann auch eine Cloud im eigenen Heimnetz erstellen. Ich meine Wozu hat man auch Glasfaser. Damit kannst du deine eigene Cloud sehr gut betreiben. In-House sowiso und Ausserhalb auch.
    Weitere Antworten anzeigen

Ich habe «Handy-freie» Ferien überlebt – hier der schonungslose Bericht

Eine fast zweiwöchige Auszeit vom Internet, keine Mobilgeräte, kein Fernsehen: Mit diesem Ziel fuhren wir zuversichtlich in die Südschweiz ...

Vergiss «Digital Detox»!

Also nicht die Idee, die dahinter steckt, sondern den Begriff an sich: «Digitales Entgiften» klingt so gesundheitsfanatisch und hat mich früher immer abgeschreckt.

Dabei können sich Handy-freie Ferien lohnen und sogar genial werden. Wenn man gewisse Fehler vermeidet ...

Im Folgenden erwartet dich ein persönlicher Erfahrungsbericht, von dem du vielleicht den einen oder anderen praktischen Tipp mitnehmen kannst.

Als wir familienintern und im Freundeskreis diskutierten, wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel