Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Aufgepasst, Tinder! Eine neue Dating-App ist in der Stadt.
bild: oscar mayer

Aufgepasst, Tinder! Diese witzige Dating-App macht das Flirten noch viel einfacher



Links wischen. Rechts wischen. Alles ganz einfach. Knifflig wird's erst nach dem Match. Die erste Nachricht an die Traumfrau oder den Traumprinzen muss sitzen: Wir sind schliesslich humorvoll, kreativ und charmant in einem. Jetzt bloss nicht öde wirken, aber auch nicht zu cool. Billige Sprüche sind eh tabu, logisch. Hier kommt eine neue Dating-App ins Spiel, die das Problem des Gesprächseinstiegs elegant löst: mit Speck. 

Sizzl (Englisch für brutzeln) funktioniert auf den ersten Blick genau gleich wie Tinder oder die Schweizer Dating-App Blinq. Allerdings muss man hier nicht lange grübeln, mit welchem Spruch man den Flirt bezirzen möchte. Bei Sizzl drehen sich alle Konversationen um Speck – unbeholfene erste Nachrichten sind also passé.

Auch wenn du kein Speck-Liebhaber bist, dieses Sizzl-Video ist grossartig

abspielen

YouTube/oscarmayer

Die neue Dating-App für das iPhone (Download-Link) ist primär ein Werbegag eines grossen US-Nahrungsmittelkonzerns, lässt sich aber weltweit als Dating-Plattform nutzen. Und so funktioniert's.

Zunächst fragt dich Sizzl die üblichen Dating-Informationen ab

Bild

bild: ze.tt

Sizzl kommt dann aber rasch zum Thema...

... und möchte etwas über unsere Speck-Vorlieben erfahren

Bild

Ist sie die perfekte Bacon-Frau?

Bild

Oh, in der Schweiz scheint es noch nicht viele Sizzl-Nutzer zu geben :-(

Bild

Zwei Speck-Liebhaber haben sich gefunden!

Bild

Der Bacon-Flirt scheint sich positiv zu entwickeln ...

(oli via zett)

Passend dazu: Computer-Crack lässt auf Tinder Männer miteinander flirten – ohne ihr Wissen

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Paukenschlag von Nintendo: «Mario Kart» kommt für Smartphones

Nintendos neue Konsole Switch bricht Verkaufsrekerode, der Online-Dienst der Switch startet im September, Mario kommt als Animationsfilm ins Kino und ach ja, Nintendo bringt endlich «Mario Kart» auf Smartphones.

Es sind News, die wohl jeden Nintendo-Fan begeistern dürften: Der japanische Spielegigant hat soeben verkündet, dass man die seit über 25 Jahren populäre Spieleserie «Mario Kart» zum ersten Mal auf Smartphones bringen wird.

Auf Twitter schreibt Nintendo, dass «Mario Kart Tour» für Smartphones in Entwicklung sei und das Spiel bis spätestens März 2019 erscheinen wird.

Nintendo entwickelt seine Spiele seit 2015 auch für Smartphones. Der grösste Mobile-Hit der Japaner war bislang «Super Mario …

Artikel lesen
Link zum Artikel