Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NSA. Quelle: whitehouse.org

US-Geheimdienstaffäre

Die NSA kann jederzeit auf 100'000 Computer zugreifen, auch wenn sie ausgeschaltet sind

Die NSA soll mit Spezial-Software auf Tausende Computer zugreifen können, um diese für Cyber-Attacken zu nutzen.



• Die NSA überwacht weltweit 100’000 Computer mit Hilfe von Radiowellen, berichtet die «New York Times». Der US-Geheimdienst habe so auch Zugriff auf Computer, wenn diese nicht mit dem Internet verbunden sind. Die ausgelesenen Daten würden über heimlich eingeschleuste Bauteile übermittelt. 

• Die infizierten Geräte könnten auch für Cyberattacken genutzt werden. Die NSA selbst beschreibt ihr Vorgehen als «aktive Verteidigung». 

• Die NYT beruft sich bei ihren neusten Enthüllungen auf NSA-Dokumente, IT-Experten und Regierungsvertreter. 

Weiterlesen auf «New York Times».

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Review

«Cyberpunk 2077»: Das faszinierendste Game des Jahres sorgt auch für Frust und Spott

Nach langer Wartezeit ist «Cyberpunk 2077» endlich da und möchte uns ohne Kompromisse begeistern. Doch Staunen und Ärger liegen bei diesem Hype-Game nahe beieinander.

Acht Jahre nach der Ankündigung haben es die Macherinnen und Macher von CD Projekt RED mit vielen, vielen Überstunden endlich geschafft, «Cyberpunk 2077» auf den Markt zu bringen. Nach mehreren Verschiebungen und Vertröstungen darf endlich in Night City eingetaucht werden. Doch trotz famoser Inszenierung und detailverliebter Sci-Fi-Welt hagelt es auch Kritik. Denn die technische Umsetzung sorgt für Frust und Spott. Doch der Reihe nach ...

Bevor der Sinnesrausch beginnt, darf man sich einen Avatar …

Artikel lesen
Link zum Artikel