Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.
Bild

Obacht, Katja Stauber! Hier kommen die kĂŒnstlichen TV-Moderatoren. screenshot: youtube / New China TV

Soeben ging der erste kĂŒnstliche TV-Moderator auf Sendung. Das Ergebnis ist gruselig

Schlechte News fĂŒr Nachrichtenmoderatoren aus Fleisch und Blut: In China ging soeben der erste kĂŒnstliche KI-Nachrichtensprecher auf Sendung.



Das staatliche chinesische Medienunternehmen Xinhua und eine in Peking ansĂ€ssige Suchmaschine haben zwei kĂŒnstliche Nachrichtenmoderatoren vorgestellt, die Mandarin und Englisch sprechen. Beide sind dem echten chinesischen Nachrichtenmoderator Zhang Zhao nachempfunden.

Die Computer-basierten Animationen und die synthetische Stimme sollen demonstrieren, was kĂŒnstliche Intelligenz (KI) inzwischen leistet.

Noch klingt die Stimme sehr roboterhaft, aber Xinhua sagt, dass der virtuelle Moderator durch das Anschauen von Videos mit menschlichen Nachrichtensprechern selbstĂ€ndig lerne und die «Nachrichten so natĂŒrlich lesen kann wie ein professioneller Nachrichtensprecher». Aktuell gelingt das noch nicht so recht, doch bei der Geschwindigkeit, wie sich KI seit einigen Jahren weiterentwickelt, dĂŒrften Katja Stauber und Co. bald harte Konkurrenz erhalten.

Xinhua sei stolz darauf, dass ihr neuer Nachrichtensprecher der erste KI-Moderator der Welt sei und dass «er» als regulÀres Mitglied des Nachrichten-Teams gelte, der notabene nie eine Pause braucht. So steigere man die Effizienz und senke die Kosten.

Der KI-Moderator des staatlichen chinesischen Medienkonzerns Xinhua liest willfĂ€hrig alles vor, was ihm vorgegeben wird. Die Leistung ist somit faszinierend und gruselig zugleich.

(oli)

Googles KI fĂŒhrt selbstĂ€ndig ein Telefonat

abspielen

Video: watson

Wer hat gesagt, dass es keine dummen Fragen gibt? Es gibt sie doch. Hier 41 davon

Das könnte dich auch interessieren:

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-RĂ€tsel macht gerade alle verrĂŒckt

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur fĂŒr Rot-GrĂŒn ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die DĂ€monen der Vergangenheit

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir mĂŒssen kurz reden.

Link zum Artikel

Google enthĂŒllt sechs SicherheitslĂŒcken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

MEI, Minarett und GĂŒsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefĂ€hrlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese LĂ€nder sind die grössten UmweltsĂŒnder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lĂ€stert ĂŒber «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im MilitĂ€r – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequÀlt

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte PĂ€sse in GraubĂŒnden

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik sÀen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakulĂ€res Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief lÀuft

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • J. 11.11.2018 09:35
    Highlight Highlight Die Menschheit entwickelt und entwickelt sich. Ich hoffe nur, dass wir unsere Wurzeln nicht vergessen. Ich bete fĂŒr Frieden und eine schöne Zukunft fĂŒr meine Kinder.
  • My Senf 09.11.2018 18:50
    Highlight Highlight Hm

    Frag mich gerade wie „er“ reagiert wenn im Trump sagt „you are a Bad person“ und ihm das Mikrofon wegnehmen lĂ€sst đŸ€”

    Echte Probleme 😁
  • Ă€ti 09.11.2018 15:21
    Highlight Highlight Die Idee ist super: endlich einer der Reden kann ohne zu denken was er sagt. Könnte direkt durch einen Menschen ersetzt werden.
  • Pointer 09.11.2018 14:09
    Highlight Highlight Macht Fake-News noch einfacher...
    • dmark 09.11.2018 18:25
      Highlight Highlight Oder auch nicht, wenn die KI sich selbst informiert, Daten sammelt und sich dann weigert Fakes zu verbreiten?
      "Computer says no"... ;)
  • B-Arche 09.11.2018 14:00
    Highlight Highlight Das ist fĂŒr China natĂŒrlich perfekt. So braucht kein Mensch mehr das Gewissen abzuschalten wenn er die ganzen Xinhua-LĂŒgen und Parteipropaganda herunterlesen muss.
    So kommen die LĂŒgen direkt von der Partei im Computer.

    Man muss nur den chinesische Terror gegen die Uiguren sich anschauen...
  • Bart-OlomĂ€us 09.11.2018 13:35
    Highlight Highlight GEIL GEIL GEIL !!! (ja ich finds echt cool)

    Gestern grade noch Detroit become human durchgespielt und nun sowas !!!

    Ich hoffe ich erlebe die Zeit der Familien-Androiden noch !
  • Canuck 09.11.2018 12:12
    Highlight Highlight Viele Nachrichtensprecher waren sowieso schon immer sehr roboterÀhnlich, da macht es auch keinen grossen Unterschied.
  • Yogi BĂ€r 09.11.2018 11:16
    Highlight Highlight Der Mensch scheint sich selbst weg zu rationalisieren, wie blöd muss man sein solchen Sheet auch noch gut zu finden?
    • FabianK 09.11.2018 17:43
      Highlight Highlight Es ist Fakt, dass es irgendwann fĂŒr einen Grossteil der Menschheit keinen Job mehr geben wird. Deshalb brauchen wir ein bedingungsloses Grundeinkommen.
    • 7immi 10.11.2018 17:03
      Highlight Highlight @fabian
      und immer kommt die selbe lĂŒge. es ist kein fakt, lediglich ein mögliches szenario. es gilt zu bedenken, dass sĂ€mtliche industrielle revolutionen zu mehr arbeit gefĂŒhrt haben, wenn auch zu anderer, zum teil neu entstandener.
  • John Henry Eden 09.11.2018 10:56
    Highlight Highlight Einiges kompetenter als viele Gestalten, die sich sonst im TV zeigen.
  • Gipfeligeist 09.11.2018 10:47
    Highlight Highlight Nur wenn man etwas kann, heisst dies nicht, dass man es auch sollte...
  • ThatsWhatSheSaid 09.11.2018 10:46
    Highlight Highlight Erinnert mich etwas an Eliza Cassan aus Deus Ex Human Revolution...
  • AskMe 09.11.2018 10:17
    Highlight Highlight Crazy. Im Flow der Sprache hapert es noch ein wenig...
  • aglio e olio 09.11.2018 10:02
    Highlight Highlight Wozu? Den Menschen abschaffen?
    Menschen brauchen Aufgaben...
    • hiob 09.11.2018 10:24
      Highlight Highlight aber wer braucht menschen?
    • Corpus Delicti 09.11.2018 10:28
      Highlight Highlight Es geht ziemlich wahrscheinlich nicht darum, den Menschen abzuschaffen, sondern durch Innovation und Entdeckung des Machbaren neue Wege offenzulegen.

      Solche Technologie fÀnde beispielsweise in der (Alters-) Medizin durchaus Verwendung.

      Doch ja, wenn der Mensch nicht mit der Zeit geht, was heute leider viel zu schnell passiert, dann wird man ersetzt. Finde ich schlecht, kann aber nicht viel anderes tun, als dabei zu bleiben oder meine Standards verschieben.
    • BlutgrĂ€tscher 09.11.2018 10:57
      Highlight Highlight Ja, der Mensch braucht Aufgaben. Aber ich denke, es gibt erfĂŒllendere Aufgaben, als einen vorgefertigten Text in eine Kamera zu sprechen.
      Richtig gehandhabt könnte KI den Weg in eine Zukunft ebnen, in der die meisten Menschen etwas wirklich gehaltvolles machen können.

      Umgekehrt kann es natĂŒrlich auch zur Versklavung der Menschheit fĂŒhren.

      ¯\_(ツ)_/ ¯
    Weitere Antworten anzeigen

Huawei hat gerade HarmonyOS angekĂŒndigt und sagt – wir können Android «jederzeit» ersetzen

Huawei lĂ€sst die Katze aus dem Sack und hat die Android-Alternative HarmonyOS offiziell angekĂŒndigt – eine Open-Source-Plattform fĂŒr jedes erdenkliche GerĂ€t.

Huawei ist nach eigenen Angaben schon jetzt in der Lage, in seinen Smartphones Googles Android durch sein eigenes, neues Betriebssystem zu ersetzen. Die neue Open-Source-Plattform HarmonyOS sei fĂŒr alle erdenklichen GerĂ€te ausgelegt, sagte der hochrangige Huawei-Manager Richard Yu am Freitag an der jĂ€hrlichen Entwicklerkonferenz in China. Er nannte etwa Smartphones, Tablets und Wearables, die kĂŒnftig mit dem neuen Betriebssystem laufen könnten. «HarmonyOS ist ein schlankes, kompaktes 


Artikel lesen
Link zum Artikel