DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Patentstreit

2 Milliarden Dollar Schadenersatz: Apple und Samsung steigen wieder in den Ring

31.03.2014, 07:2331.03.2014, 14:40
  • Am Montag treffen sich die beiden Konzerne in einem Gericht in San Jose, 15 Minuten vom Apple-Hauptquartier.
  • Die Unternehmen beschuldigen sich gegenseitig vom anderen Ideen gestohlen zu haben.
  • Apple fordert von Samsung 40 Dollar pro verkauftes Gerät, weil die installierte Software abgekupfert sei.
  • Samsung sucht Schützenhilfe bei Google. Die Android-Entwickler sollen beweisen, dass sie ihr System unabhängig von Apple entworfen haben.

Weiterlesen auf «The Guardian»

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Wie ein schwuler Künstler Putin trollt und das russische Staats-TV zum Schäumen bringt
Mit täglichen Selfies bei Instagram setzt sich ein Berliner Künstler für die Ukraine ein. Dort ist er ein Star, im Putin-treuen russischen Fernsehen wird er massiv attackiert.

Im ersten Moment versteht Frank Peter Wilde gar nicht, was er da sieht. Dann ist er schockiert. Sein eigenes Gesicht flackert über sein Telefon: ältere und neuere Bilder, auf Ukraine-Demos oder auf dem CSD. Dazu ein Moderator, der auf Russisch spricht: Der staatliche russische Propagandasender Rossija 1 berichtet über den Berliner Stylisten Wilde.

Zur Story