Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Super Mario Bros.», «Max Payne» oder «Street Fighter»: Welches ist die schlechteste Game-Verfilmung aller Zeiten?

Filme von Spielen gibt es fast so oft wie umgekehrt. Während bei den Filmadaptionen wenigsten ab und zu ein gutes Game rauskommt, produziert Hollywood eine Niete nach der anderen. Aber welche ist die grösste?



Was haben wir uns gefreut, als «Super Marios Bros.» in die Kinos kam. Doch bereits nach wenigen Minuten blieb uns das Popcorn im Hals stecken. Sind wir hier im falschen Film? Was sind das für komische Monster und wieso ist Bowser ein Mensch? Es sollte längst nicht die einzige enttäuschende Game-Verfilmung in unserem Leben sein. 

Hollywood beweist Jahr für Jahr, dass es schlichtweg keine Ahnung hat, was Gamer von Verfilmungen erwarten.

Wir haben die bekanntesten Game-Adaptionen zusammengetragen. Klickt jeweils auf die Verfilmung, die euch weniger gefällt.

Das könnte dich auch interessieren

Das sind die besten Games des Jahres

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • RWH 14.06.2015 14:34
    Highlight Highlight "Pokémon der Film" ist der einzige Film aus meiner Kindheit, der mich heute noch zum Weinen bringt. Pokémon forever! ;)
  • droelfmalbumst 08.06.2015 07:56
    Highlight Highlight Mortal Kombat... gaaaanz schlimm

    Dragon Ball... das schlimmste ever!! hab geweint so schlecht war der. Des Comics nicht würdig... eine Schande für alle Dragon Ball Fans :(
  • Marcel Stalder 07.06.2015 15:44
    Highlight Highlight es gibt fast nichts schlimmeres als die resident evil verfilmungen. einer schlimmer als der andere. und das vom regisseur von event horizon.... schade.
    • Don Huber 08.06.2015 06:49
      Highlight Highlight Find ich jetzt aber nicht. Die sind gut. Was aber am schlimmsten verfilmt wurde ist Super Mario Brothers. Hat absolut nichts mit dem Spiel zu tun. Browser ist ein normaler Mensch ?!?! Was haben die sich nur gedacht ? Die spielten wohl kein einziges mal Super Mario.
    • Marcel Stalder 08.06.2015 07:17
      Highlight Highlight Die Resident Evil Filme sind zwar gut produziert aber inhaltlich genau so belanglos wie Super Mario. Zudem haben die Filme bis auf den Namen und einigen Figuren die lieblos zum Einsatz kommen nichts mit den Games zu tun.
  • Matthias Studer 07.06.2015 11:21
    Highlight Highlight Ok, ich oute mit. Ich weiss, Max Payne hat schlechte Kritik erhalten. Dennoch, mir gefällt der Film.
    • droelfmalbumst 08.06.2015 07:55
      Highlight Highlight word!
  • goschi 07.06.2015 09:07
    Highlight Highlight Ich fand Autobahnraser zwar einen miesen Film, aber er passte herrlich zu dem Spiel, das sowieso auch mies war, aber auch dieser "Manta, manta"-Stil war irgendwie passend.

    Ganz toll finde ich Postal, zwar ein Film, den man eigentlich nur betrunken und/oder bekifft wirklich ertragen kann, dann aber sehr, sehr unterhaltsam ist und den Stil der Spiele absolut genial rüber trägt, völlig überdreht und fern jeglichen Niveaus.
    Allgemein übel sind eigentlich Alle Spielumsetzungen aus den 80ern und frühen 90ern (Super Mario, Street Fighter, usw.).
    • Philipp Rüegg 07.06.2015 11:26
      Highlight Highlight Postal fand ich auch grossartig. Trashig aber unterhaltsam.
  • Mr. Kr 07.06.2015 01:56
    Highlight Highlight Til Schweiger bei Far Cry.. Absolute Katastrophe!!!
  • Lezzelentius 06.06.2015 21:44
    Highlight Highlight Wie kann Pokemon auf Platz 2 sein? Ich glaube, ihr habt etwas falsch verstanden, Leute.

Warum Videogames für therapeutische Zwecke sinnvoll sein können

Forscher haben herausgefunden, dass Videogames psychische Krankheiten vorbeugen oder zu Therapiezwecken eingesetzt werden können. Exakte Studien fehlen aber noch.

Videospiele begeistern weltweit Millionen von Menschen und sind bei Jung und Alt beliebt. Die Auswahl ist schier unbegrenzt und deckt praktisch alle Interessengruppen ab.

Etwas ungewöhlich wirkt die Werbung für den Psychothriller «Nevermind». Das Entwicklerstuido «Flying Mollusk» preist sein Produkt mit einer besondere Eigenschaft an: Das Spiel soll nicht nur als herkömmlicher Zeitvertreib Freude bereiten, sondern auch als therapeutische Massnahme eingesetzt werden können, wie der …

Artikel lesen
Link zum Artikel