Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Von wegen Geheimbotschaften: Auf einem Zettel, den die Journalistin den Zuschauern präsentierte, standen Cheat-Codes für das Spiel «Grand Theft Auto IV.»

«GTA»-Fail im türkischen TV: Reporterin hält Zettel mit Cheat-Codes für Geheim-Botschaften der Putschisten

Putsch-Nachricht oder Cheat-Code für ein Spiel? Ein Zettel mit angeblich verschwörerischen Botschaften bringt einer türkischen Fernsehreporterin gerade viel Spott ein.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Für einen Beitrag des Senders ATV hielt die Reporterin ein aus dem Müll gefischtes Notizbuch in die Kamera. Neben Zahlenkolonnen standen dort Worte wie «Gesundheit», «Waffe» und «Panzerung», berichtet unter anderem das Tech-Blog «The Next Web».

Die Reporterin schloss daraus, dass es sich um geheime Codes türkischer Oppositioneller handelte, die für den Putschversuch gegen Recep Tayyip Erdogan verantwortlich sein sollen. Der Sender ATV ist dafür bekannt, sehr Erdogan-nah zu berichten. Tatsächlich war der Inhalt des Notizbuchs viel profaner: Es ging um Cheats, mit denen man sich Vorteile wie eben Waffen oder Panzerungen freischalten kann.

Game oder Fiktion? So mancher kommt durcheinander

Die Reporterin versuchte, sich auf Twitter zu rechtfertigen. Ob es sich um einen ehrlichen, wenn auch peinlichen Fehler oder um gezielte Stimmungsmache gegen Erdogans Gegner handelte, lässt sich nicht beurteilen. Sollte es sich um eine bewusst gestreute falsche Information handeln, erfolgte die Umsetzung jedenfalls extrem amateurhaft.

In Zeiten, in denen Computerspiele mit extrem guter Grafik überall präsent sind, kann es aber in der Tat manchmal schwer sein, zum Beispiel bei Bildern zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden – oder es wird zumindest versucht, die Bilder aus den Spielen als echte Fotos zu verkaufen. Hier sind drei Beispiele:

Gefecht aus dem Game

Image

bild: outube/ DESINFORMEZ VOUS

Der britische Fernsehsender ITV1 zeigte 2011 die Dokumentation «Exposure». Sie handelt von einer Verbindung zwischen Muammar Gaddafi und der paramilitärischen «Irisch-Republikanischen Armee» (IRA). Eine Sequenz aus dem Film soll zeigen, wie die IRA Maschinengewehre von Gaddafi nutzt, um einen Helikopter abzuschiessen. Angeblich ist ein Ausschnitt aus einem Propagandafilm der IRA. Tatsächlich zeigt das Video aber einen Ausschnitt aus dem Spiel «Arma 2». Der Sender meldete sich zu Wort, nachdem der Fehler aufgeflogen war: Der Inhalt des Films sei korrekt, man habe jedoch während des Schnitts nicht das korrekte Material eingefügt, hiess es in einer Erklärung.

Zu viel der Ehre

Image

bild: Youtube/ OctavianHST

Nachdem Zlatan Ibrahimovic in einem Länderspiel gegen England ein Fallrückzieher aus 25 Metern Entfernung zum Tor gelungen war, wies die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» auf einen noch spektakuläreren Kunstschuss hin: Rade Prica soll dereinst ein solcher Treffer aus 40 Metern gelungen sein. Später stellte sich heraus, dass es sich dabei lediglich um eine virtuelle Torsequenz aus dem Spiel Pro Evolution Soccer 2011 gehandelt hatte. Die FAZ nahm es sportlich und korrigierte sich laut Bildblog folgendermassen: «Auch schön zwar, aber eben nur dank besonderer Fingerfertigkeit und nicht wegen einer bemerkenswerten Körperbeherrschung entstanden. Wir ziehen das Büsserhemd über, bewundern Ibrahimovic uneingeschränkt und trauen Prica weiterhin alles zu. Auch in der Realität.»

Realistischer Rennwagen

Image

bild: Twitter/ @Captcook96

Mitte vergangenen Jahres twitterte der User Chris Bilder eines Nissan 370z. Der offizielle Twitteraccount von Nissan USA fragte, ob Chris die Fotos selbst geschossen hatte. Dabei handelte es sich bei den Bildern um Ausschnitte aus dem Spiel «Driveclub». Zur Ehrenrettung des Nissan-Accounts muss man aber sagen, dass das Spiel einen speziellen Modus hat, der dafür gedacht ist, fotorealistische Aufnahmen zu machen. Man kann den kleinen Irrtum also als Lob der modernen Computergrafik auffassen.

Diese Bilder haben uns schockiert und verblüfft – und alle waren sie gefälscht

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Micha Moser 04.08.2016 21:00
    Highlight Highlight Hoffen wir mal schwer das sie das nicht ernsthaft dachten.. wäre ja mehr als peinlich.
  • wtf 04.08.2016 20:11
    Highlight Highlight Hend sich für de fehler no entschuldigt ;)
    User Image
  • Firefly 04.08.2016 15:27
    Highlight Highlight Eine ganze Nation unter Verfolgungswahn? Unglaublich was dieses Denunziantentum für Blüten trägt!
  • strudel 04.08.2016 14:58
    Highlight Highlight realsatire...
    • Normi 04.08.2016 15:26
      Highlight Highlight Ich konnte es entschlüsseln ;-)
      User Image
    • MikoGee 04.08.2016 16:17
      Highlight Highlight In GTA IV werden keine Tastenfolgen für Cheats verwendet, sondern via Hand-Interface als Rufnummern eingegeben, z.B. 362-555-0100, wobei die 362 als Handy-Tastenkürzel für DOC, also Arzt steht. Geht auch mit Wetter (HOT), Polizeiaufkommen (COP) und Waffenpackages (GUN) und so weiter.
    • Aufblasbare Antonio Banderas Liebespuppe 04.08.2016 17:53
      Highlight Highlight MikoGee
      Sooo..
      Inwiefern ist das jetzt revelant zu diesem Kommentar oder dem Artikel?
    Weitere Antworten anzeigen

«Fallout 76» – ein postapokalyptischer Fail

Das neue «Fallout»-Game verlangt vom Spieler viel Geduld: Technische Bugs und Abstürze bremsen den Spielspass ungemein. 

Das neue «Fallout 76» ist sehr kundenunfreundlich. Man mag sich streiten, ob die Ausrichtung auf einen reinen Online-Modus die richtige Entscheidung war, um dem Franchise neuen Antrieb zu verleihen. Dass es aber zum Release dermassen viele technische Fehler im Spiel gab, ist schon eine Zumutung. Mag sein, dass einige Bugs mittlerweile behoben wurden und das Spiel nicht mehr so oft abstürzt oder mit Geschwindigkeitsproblemen zu kämpfen hat, aber der Zustand zum Erscheinungstermin war alles …

Artikel lesen
Link to Article