Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: via thehackernews

Mal wieder Peinliches verschickt? Nachrichten im Facebook Messenger kannst du nun löschen

Facebook führt eine neue Funktion im Facebook Messenger ein: Vorschnell verschickte Nachrichten lassen sich nachträglich löschen. Bei WhatsApp geht das schon. 



Ein Artikel von

T-Online

Zu früh verschickt, falscher Empfänger, nachträglich peinlich oder einfach anders überlegt? Beim Facebook Messenger lassen sich Nachrichten ab sofort innerhalb eines Zeitfensters von zehn Minuten zurückholen – sowohl von einzelnen Kontakten als auch aus Gruppen-Chats heraus.

Getestet wurde das Feature Facebook zufolge bereits seit November 2018, nun steht es allen Nutzern zur Verfügung – wie auch schon länger beim Schwester-Messenger WhatsApp.

Versteckte Funktionen: Zehn WhatsApp-Kniffe, die kaum jemand kennt WhatsApp: So löschen Sie verschickte Nachrichten

Zum Zurückziehen müssen Nutzer so lange auf die betreffende Nachricht tippen, bis die Optionen «Löschen» und «Für alle löschen» erscheinen. Den ursprünglichen Empfängern wird dann wie in WhatsApp angezeigt, dass eine Nachricht gelöscht wurde.

Verwendete Quellen:

(str/t-online.de)

Heute ist Sirenentest, du weisst was das heisst!

abspielen

Video: watson

Facebook-Serien, die du gratis streamen kannst

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

WhatsApp will ab 2020 Werbung zeigen – und so wird das aussehen

WhatsApp ist für Nutzer kostenlos. Trotzdem will der Mutterkonzern Facebook mit dem Messenger Geld verdienen – durch Werbung. Jetzt wird erstmals bekannt, wie das aussehen könnte.

Im Jahr 2020 soll es so weit sein: Der Messengerdienst WhatsApp wird mit Anzeigen gefüttert, um für den Mutterkonzern Facebook Geld in die Kassen zu erwirtschaften. Die Pläne sind schon länger bekannt. Das Unternehmen machte kein Geheimnis daraus. Bisher ging man aber davon aus, dass sie schon in diesem Jahr umgesetzt werden könnten.

Unklar war ausserdem, wie die Werbung in der Chat-App aussehen wird. Einen ersten Hinweis gibt nun ein Foto von einer WhatsApp-Präsentation auf dem «Facebook …

Artikel lesen
Link zum Artikel