DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Huch! Das sind die geheimen Baupläne für das iPhone 8 bis 12 

14.10.2016, 20:40
Falschmeldung
Satire - (fast) kein Wort ist wahr!

Mit dem iPhone 7 hat Apple einmal mehr seine Innovationskraft bewiesen. Den allseits beliebten und bewährten Kopfhöreranschluss zu entfernen, kann muss als weiterer Geniestreich bezeichnet werden. Wer ausser Apples Design-Guru Sir Jonathan Paul Ive wäre sonst auf diese brillante Idee gekommen? Die Knallköpfe bei Samsung auf jeden Fall nicht! 

iPhone 7: «Wir haben das erste Handy ohne Kopfhörerbuchse gebaut.»

Bravo. Gut gemacht. Aber da könnte man doch noch weit mehr entfernen, oder?
Bravo. Gut gemacht. Aber da könnte man doch noch weit mehr entfernen, oder?
bild: i1os

Apple wäre nicht Apple, hätte es nicht weitere geniale Pläne für das iPhone auf Lager. Darauf lassen zumindest die eben im Netz geleakten Baupläne für das iPhone 8 bis 12 schliessen.

iPhone 8: «Hey Leute, wir haben auch den Ladekabel-Anschluss eliminiert»*

*Ihr werdet es ja trotzdem kaufen. 
*Ihr werdet es ja trotzdem kaufen. 
bild: imgur/Dragon5n60
Ohne Ladekabel-Anschluss sieht's viel schöner aus und wenn der Akku mal leer sein sollte, kaufst du dir einfach ein neues!
Ohne Ladekabel-Anschluss sieht's viel schöner aus und wenn der Akku mal leer sein sollte, kaufst du dir einfach ein neues!

iPhone 9: «Jetzt sogar ohne Lautsprecher und Home-Button»*

*Du kannst noch immer Musik hören über die separat erhältlichen AirPods-Kopfhörer für nur 179 Franken.
*Du kannst noch immer Musik hören über die separat erhältlichen AirPods-Kopfhörer für nur 179 Franken.
bild: imgur/dragon5n60

iPhone 10: «Wer braucht eine Kamera? So sieht's doch viel hübscher aus!»*

*Natürlich verkaufen wir die Kamera weiterhin als Extra für nur 399 Franken Aufpreis.
*Natürlich verkaufen wir die Kamera weiterhin als Extra für nur 399 Franken Aufpreis.
bild: imgur/dragon5n60

iPhone 11: «Es geht auch ohne Display»*

*Das Teil ging eh ständig kaputt und hat unnötig Akku verbraucht.
*Das Teil ging eh ständig kaputt und hat unnötig Akku verbraucht.
bild: imgur/dragon5n60

iPhone 12: «Endlich ganz ohne Technik-Firlefanz»*

*Wir haben auf unsere Kunden gehört, die sich über die ständigen iOS-Updates genervt haben.
*Wir haben auf unsere Kunden gehört, die sich über die ständigen iOS-Updates genervt haben.
bild: imgur/dragon5n60

Natürlich könnte Apple noch ganz andere Dinge am iPhone entfernen ...

(oli)

5 Storys, die den Tag lustiger machen

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Registrier-Zwang für Gäste – diese neuen Fakten müssen nicht nur Beizer kennen

Restaurants und andere Gastrobetriebe dürfen ab dem 19. April ihren Aussenbereich öffnen. Und sie müssen die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher erfassen. Damit schlägt die Stunde der Check-in-Apps.

Ab Montag dürfen Restaurants in der Schweiz ihren Aussenbereich wieder für Gäste öffnen. Diese Lockerung, die der Bundesrat trotz angespannter Corona-Lage beschlossen hat, wirft einige praktische Fragen auf. Im Folgenden geht es um das obligatorische Erfassen der Kontaktdaten und um die Verwendung sogenannter Check-in-Apps.

Im Aussenbereich der Gastrobetriebe dürfen unter relativ strengen Auflagen Gäste bewirtet werden:

Weil wir uns mitten in einer Pandemie befinden und das Risiko besteht, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel