Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - This Nov. 4, 2013, file photo, shows the icon for the Twitter app on an iPhone in San Jose, Calif. Some Twitter users had to do without early Tuesday, Jan. 19, 2016, after sporadic outages knocked the social media site offline in Europe. Reports of malfunctions began to appear in the U.S. as well, but it was unclear how widespread the outages were. (AP Photo/Marcio Jose Sanchez, File)

70 Millionen gesperrte Konten – in nur 2 Monaten. Bild: AP/AP

Twitter sperrt im Kampf gegen Fake News 70 Millionen Nutzerkonten



Der US-Kurznachrichtendienst Twitter hat einem Medienbericht zufolge in den letzten Monaten mehr als eine Million Benutzerkonten pro Tag gesperrt. Mit dem Schritt wolle das Unternehmen die Verbreitung von Falschinfos reduzieren, berichtet die «Washington Post».

Behörden und Abgeordnete hatten Twitter und andere soziale Netzwerke wie Facebook ermahnt, dahingehend mehr zu unternehmen. Die Konzerne löschten bereits Benutzerkonten, installierten Updates und prüften Inhalte.

Dem Medienbericht zufolge sperrte Twitter mehr als 70 Millionen Benutzerkonten im Mai und Juni. Anfang Juli habe sich dieser Trend fortgesetzt. (viw/sda/reu)

Fake News - So einfach ist es heutzutage alle zu täuschen

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • kelu77 07.07.2018 13:39
    Highlight Highlight Das ist mal ein Anfang... auf Twitter gibt es viel zu viele Fake Profile. Recaptcha wäre die Lösung
  • Therealmonti 07.07.2018 12:08
    Highlight Highlight Wenn Twitter Eier hat, sperrt man Trumps Konto.
    • Roterriese #DefendEurope 07.07.2018 21:12
      Highlight Highlight Immer noch sauer, dass es Hillary nicht geschafft hat`?
  • Al Paka 07.07.2018 11:30
    Highlight Highlight Oh nein, wurde in dem Fall auch Trumpels Konto gesperrt? 🤷‍♂️ 😉
  • PhilippS 07.07.2018 09:57
    Highlight Highlight Bei 70 Millionen ist das von Trump wohl auch dabei?!? 😜😂
  • Raphael Stein 07.07.2018 09:38
    Highlight Highlight 70 Mio.... pah. Da wüsste ich vorallem ein Profil voller fake news das sich zum sperren eignet.

Hacker knacken den Account von Twitter-CEO Jack Dorsey – die Community reagiert so: 😂

Das Konto von Twitter-Chef Jack Dorsey ist gehackt worden. Es wurden mehrere fragwürdige Tweets verbreitet, darunter auch einer über Deutschland während des Dritten Reichs.

Der Twitter-Konzern sei sich bewusst, dass der Account des Konzernchefs kompromittiert worden sei und man untersuche den Vorfall, erklärte das Unternehmen am Freitag (Ortszeit).

Von Dorseys Account «@jack» wurden mehrere Tweets weiterverbreitet, darunter einer, in dem es hiess: «Nazi Deutschland hat nichts falsch gemacht». Twitter löschte die Tweets zwar rasch wieder aus Dorseys Timeline. Für das börsennotierte Unternehmen dürfte der Vorfall allerdings unangenehm und erklärungsbedürftig sein.

Und …

Artikel lesen
Link zum Artikel