Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epaselect epa06660434 CEO of Facebook Mark Zuckerberg (C) testifies before the Senate Commerce, Science and Transportation Committee and the Senate Judiciary Committee joint hearing on 'Facebook, Social Media Privacy, and the Use and Abuse of Data' on Capitol Hill in Washington, DC, USA, 10 April 2018. Zuckerberg is testifying before two Congressional hearings this week regarding Facebook allowing third-party applications to collect the data of its users without their permission and for the company's response to Russian interference in the 2016 US presidential election.  EPA/MICHAEL REYNOLDS

Mark Zuckerberg im Saal – da musste er sein Smartphone stecken lassen. Bild: EPA

Mark Zuckerbergs geheimes Chat-Protokoll mit Ehefrau Priscilla aufgetaucht

Während der öffentlichen Anhörung vor dem US-Senat konnte der Facebook-Chef nicht zum Smartphone greifen. Aber in den Pausen schon ...



Am Dienstagabend fand die erste Anhörung von Mark Zuckerberg vor dem US-Kongress statt. Im Vorfeld hatte es geheissen, die Senatoren würden den Facebook-Chef grillieren.

Zwar zitterte seine Stimme, wie bei der Live-Übertragung im Internet zu hören war. Doch geriet der 33-jährige Multimilliardär nicht wegen der Fragen ins Schwitzen. Im Gegenteil!

Zuckerberg fand in den Anhörungspausen Zeit, sich mit seiner zuhause gebliebenen Ehefrau Priscilla Chan auszutauschen. Dies zeigt das geheime WhatsApp-Protokoll, das watson von Tim Cook einer anonymen Quelle zugespielt wurde.

Das geleakte Chat-Protokoll:

Bild

Bild

Gut anderthalb Stunden später ...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

An dieser Stelle ist das geleakte WhatsApp-Protokoll lückenhaft. Die Redaktion weiss nicht, warum ...

Bild

Die «Hard News» zur Anhörung des Facebook-Chefs

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Prozent der Schweizer Bevölkerung ist dauerhaft arm

Video: srf

Street-Art-Künstlerin Barbara wird bei Facebook attackiert

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Führende Hafen-Vertreter in Beirut festgenommen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lukakus 11.04.2018 13:47
    Highlight Highlight Ihr solltet die Bilder irgendwie als fake markieren, sonst streut die einer auf Facebook und Leute glauben es noch.
    • Micha Moser 11.04.2018 14:22
      Highlight Highlight Wäre irgendwie witzig, die idioten würde man so jedenfalls sofort erkennen und es ist schon markiert,
  • My Senf 11.04.2018 13:18
    Highlight Highlight Super Protokoll watson!

    Und noch schöner ist, dass ich das nun per fb, Messenger oder WhatsApp teilen kann!

    Denn, es gibt ja keine Alternativen gäl?!😉

    Ihr wollt ja, dass eure Leser sich dem fb Monopol unterwerfen!😇
  • Don Alejandro 11.04.2018 12:37
    Highlight Highlight Priscilla: Verkauf doch den Laden an Adressvermittler oder an Geheimdienste.
    Wir verprassen die Milliarden und hauen einen drauf... Mark: Alles gut Schatz? Machen wir doch bereits schon...

Anonymous zerlegt Schweizer Sektenführer nach Strich und Faden

In der Nacht auf Donnerstag haben Anonymous-Aktivisten den Instagram-Account des Fake-News-Senders kla.tv gehackt. Die Aktion ist Teil einer umfassenden Aktion von Netzaktivisten gegen die Schweizer OCG-Sekte, die zum Sammelbecken für Verschwörungsideologen in Europa wurde.

Das Hacker-Kollektiv Anonymous hat vor knapp zwei Wochen Aktionen gegen Ivo Saseks Sekte «Organische Christus-Generation» (OCG) angekündigt. In den letzten Tagen haben Aktivisten mehrere Webseiten bzw. Server der Schweizer Sekte, die auch in Deutschland zahlreiche Mitglieder hat, gehackt. Dabei wurden laut den Hackern über 30'000 E-Mails und über 20 GB interne Dokumente der Sekte heruntergeladen. Diese werden nun von den Anti-Verschwörungs-Aktivisten ausgewertet und Auszüge werden Schritt …

Artikel lesen
Link zum Artikel