Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das musst du über die neue Netflix-Funktion «Smart Downloads» wissen



Gewisse Netflix-Serien herunterladen kann man schon länger. Und nun hat das Streamingportal ein Feature lanciert, das den Nutzern das Serien-Gucken im Offline-Modus erleichtern soll.

Die neue Funktion Smart-Downloads richtet sich an Pendler und andere Nutzer, die unterwegs Netflix konsumieren wollen und dabei keine WLAN-Verbindung haben.

Die neue Funktion gebe es «zunächst» nur auf Android-Geräten. iPhone- und iPad-User müssen sich also gedulden.

Das Techportal Heise.de erklärt:

Gut gemeint ist (noch) nicht gut gemacht

Heise.de kritisiert, dass das Smart-Downloads-Feature zu wenig weit gehe: Nach wie vor erlaube Netflix nicht, eine ganze Staffel mit einem Klick dem Offline-Speicher hinzuzufügen – «obwohl aktuelle Smartphones oft ausreichend Platz dafür haben».

Nach wie vor seien ausserdem viele auf Netflix angebotene Serien gar nicht für die Offline-Nutzung verfügbar.

Das Promo-Video

Play Icon

Video: YouTube/Netflix

Hier gehts zur Netflix-Medienmitteilung.

(dsc, via heise.de)

Statt sie wegzuwerfen macht Yves Chikuru aus Bananen Wein

Play Icon

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MisterM 11.07.2018 17:09
    Highlight Highlight Da hab ich schon voller Hoffnung gedacht, man könne Serien/Filme nun auch endlich auf Windows-Geräten auf das Speichermedium runterladen, das man möchte - aber zu früh gehofft.


    Und die Zeit, während der man eine Folge offline zur Verfügung hat, ist immer noch vernichtend klein...

Für die SBB-App hagelt es miese Bewertungen – das steckt dahinter

Nach dem jüngsten Update von SBB Mobile fürs iPhone und für Android-Smartphones häuft sich die Kritik. Beschwerden gibts aber auch schon länger.

Von solchen Rezensionen träumt jeder App-Entwickler. Das oben zitierte Lob bezieht sich auf die SBB-App fürs iPhone. Allerdings ist der Eintrag des Users bereits acht Jahre alt.

Aktuell klingt es im App Store zur SBB-App so:

Oder:

Oder:

Und so:

Resultat: Für die SBB-Mobile-App hagelt es Ein-Stern-Bewertungen und so hat die auf Millionen Geräten installierte App zurzeit eine historisch schlechte Note von 2,3 (von 5) Sternen.

Für Unmut sorgen offensichtlich mehrere Verschlimmbesserungen Änderungen, …

Artikel lesen
Link to Article