Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nintendo Creative Fellow Shigeru Miyamoto stands next to the Super Mario character during an Apple media event in San Francisco, California, U.S. September 7, 2016. REUTERS/Beck Diefenbach/File Photo

Shigeru Miyamoto, Entwickler und General Manager bei Nintendo, bei einem Medien Event von Apple. Miyamoto kann die Titelmelodie von Mario auch auf der Gitarre spielen, wie er bei Jimmy Fallons «Tonight Show» bewies.    Bild: BECK DIEFENBACH/REUTERS

«Mamma mia», Super Mario gibt's jetzt als App

Jetzt kann man auch auf dem Smartphone mit dem berühmtesten Klempner der Welt hüpfen: «Super Mario Run» erscheint für Apple-Geräte. Für Mario-Fans ist der Tag damit gelaufen - solange sie Internet haben.

Matthias Kremp



Ein Artikel von

Spiegel Online

Die erste Überraschung erlebt man ganz zu Beginn. Kaum hat man die obligatorische Online-Registrierung bei Nintendo abgeschlossen, beginnt ein Tutorial, das die Grundlagen von «Super Mario Run» erklärt. Der erste Punkt darin: Mario läuft automatisch, immer, ausser wenn man ihn springen und hüpfen lässt.

Mario-Fans, die den knallbunten Klempner schon auf Spielkonsolen durch diverse Level manövriert haben, dürfte das irritieren. Sie sind daran gewöhnt, mit deutlich mehr eigenem Einfluss Gegnern auszuweichen oder auf den Kopf zu springen und Münzen einzusammeln.

Jetzt muss man sich umgewöhnen. Seit Mario auf dem iPhone ein Selbstgänger ist, genügt ein Fingertipp, um ihn springen zu lassen. Die andere Hand bleibt frei. Laut Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto etwa, um nebenbei einen Hamburger oder einen Apfel zu verspeisen. Realistisch betrachtet eher, um sich beim Spielen in Bahn und Bus noch festhalten zu können.

Fast das Handy überstrahlt

Darauf, auf dem Handy «Mario» zu spielen, haben Nintendo-Fans seit Monaten gewartet. Genauer gesagt, seit Miyamoto das Mobilspiel Anfang September während Apples Präsentation des iPhone 7 vorgestellt hat. Schon damals war die Aufregung groß. Fast so groß, dass man hätte vergessen können, dass es bei der Show eigentlich um ein neues Apple-Handy ging.

Seither wurde der Veröffentlichung der App medial entgegengefiebert. So war Miyamoto in Jimmy Fallons «Tonight Show» zu Gast, wo er mit Fallons Hausband die Titelmelodie von «Super Mario Bros» auf der Gitarre spielte. Marketing par excellence. Im App Store steht «Super Mario Run» seit September auf der Startseite. Zuerst nur, damit man sich zur Veröffentlichung benachrichtigen lassen kann, voraussichtlich ab dem späten Donnerstagabend auch zum Download.

Im Spiel geht es so los, wie man es von Mario gewöhnt ist: Man versucht, es lebend ans Levelende zu schaffen und sammelt dabei so viel Münzen ein wie nur möglich. Neu und sehr unterhaltsam sind die sogenannten Rallyes, bei denen man gegen reale Gegner aus seinem Freundeskreis antritt. In diesem Mehrspieler-Modus gewinnt, wer die besseren Moves drauf hat, beim Spurt durch das Level mehr Gegner plättet, mehr Gold sammelt.

abspielen

Sozusagen der «Papi» vom knallbunten Klempner: Shigeru Miyamoto zusammen mit der Hausband von Jimmy Fallons «Tonight Show».  Video: YouTube/The Tonight Show Starring Jimmy Fallon

Versuche es später noch einmal

Dass man für diesen Modus eine Internetverbindung braucht, ist naheliegend, geht ja nicht anders. Dass man aber auch sonst immer und überall online sein muss, um «Super Mario Run» spielen zu können, nervt. Aber tatsächlich quittiert die App den Verlust der Netzanbindung mit einem Spielabbruch.

«Versuche es an einem Ort mit einer besseren Internetverbindung erneut», meldet die Nintendo-App, wenn unterwegs weder WLAN noch Mobilnetz zur Verfügung stehen. Das aktuelle Level kann man noch zu Ende spielen, aber dann ist der Spaß vorbei. Im Flugzeug, im Zug, im Ausland und überall, wo man kein oder nur eingeschränktes Internet hat, muss man also die Finger von dem Spiel lassen.

Und das ist schade, denn eigentlich macht «Super Mario Run» richtig Spaß. Fans sind von der Musik begeistert, Nicht-Fans haben am einfachen Spielprinzip und den knuffigen Charakteren Freude. Es könnte genau das richtige Spiel sein, um sich lange Reisezeiten und endlose Bahnfahrten zu versüßen. So lange es nur online funktioniert, ist es das leider nicht drin.

Mit einem Preis von zehn Euro ist «Super Mario Run» zudem eines der teureren Spiele in Apples App Store. Man kann es kostenlos herunterladen und die ersten paar Level spielen. Aber gerade dann, wenn man Gefallen an Marios Gehüpfe gefunden hat, geht es nur weiter, wenn man die übrigen Level per einmaligem In-App-Kauf freischaltet.

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

35
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
35Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kuba 16.12.2016 14:54
    Highlight Highlight Hört auf wegen CHF 10.- zu jammern, wir haben damals auf dem SNES noch über 100 Tacken dafür gelassen ;)
    • TanookiStormtrooper 16.12.2016 16:32
      Highlight Highlight Vor allem sind einmalige 10.- nicht viel. Gibt ja weder DLC noch Microtansaktionen.
      10.- für ein Spiel sind zu teuer, aber 1000.- für ein Handy mit einem Apfel drauf sind ok...
  • Driver7 16.12.2016 14:44
    Highlight Highlight 3 Level a 1 min... sorry das ist keine Gratisversion, früher nannte man das Demo-Version. Danach 10.-... Definitiv zu viel, wenn ich daran denke was für Games ich für 10.- auf Steam bekomme. Wenn jedes Level nur 1 Minute geht, hat man gerade mal 21min, um den Rest durchzuspielen... das ist sehr mager!
    • TanookiStormtrooper 16.12.2016 16:29
      Highlight Highlight Verschiedene freischaltbare Figuren mit unterschiedlichen Fähigkeiten, mehrere Challenges pro Level, gegen andere Spieler antreten. Während man bei anderen Spielen durch Mikrotransaktionen und DLC's jahrelang gemolken wird und um "Spass" zu haben mehrere 100.- "verlochen" müsste, zahlt man hier EIN MAL 10.- ! Faires und transparentes Bezahlmodell. Bei einzelnen Aufbauspielen müsstest du z.B. 10 Jahre Warten um alle Gebäude kostenlos bauen zu können oder sehr viel Geld investieren. Aber Handyspieler denken eben nicht sehr weit... Ein gutes Spiel hat nun mal seinen Preis.
    • Driver7 16.12.2016 22:12
      Highlight Highlight Aufbauspiele wo alles kostet.. die betrachte ich nicht als Spiele sondern Abzocke für dumme. Das ist Mario Run zwar nicht, aber trotzdem zu teuer, Vergleich: Witcher 3 auf Steam 50.- inkl allen DLC, das bedeutet ca 150h.. Mario Run (und das ist nur ein Casual-Game) 10.- für 1 bis max 2 h...
    • TanookiStormtrooper 17.12.2016 11:19
      Highlight Highlight Witcher 3 ist jetzt aber auch schon etwas älter, zum Start hättest du weit mehr gezahlt.
      Für ein CoD zahlst du am Start auch einiges mehr und hast die Story auch an einem Samstagabend durch. Will man das Spiel einfach nur mal schnell durchspielen ist man sicherlich schneller durch, als wenn man alles rausholt. Gilt auch für Witcher, die 150h sind inkl. jeder noch so lahmen Sammelquest.
  • SkyBound 16.12.2016 11:23
    Highlight Highlight Ein wichtiger Schritt für Nintendo.
    Kann mir vorstellen, dass noch mehr Inhalte über Updates hinzukommen
  • mrgoku 16.12.2016 09:41
    Highlight Highlight Habe die App gestern geladen.
    Als das Level angefangen hat und nicht nicht den klassischen Mario Soundtrack hatte war ich enttäuscht.

    Bin raus und habe die App gelöscht :(
  • glüngi 16.12.2016 09:26
    Highlight Highlight Finde das Spiel bis jetzt ziemlich schwach. Habe es gestern sofort nach erscheinen heruntergeladen. Die Steuerung finde ich «dumbed down» man hätte zum Beispiel doch die Neigungssensoren eines Handys nutzen können um alles ein wenig mehr Mario like zu machen. Jetzt ist es einfach ein «Tempel Run» im Mario look. Echt schade, hätte so viel potenzial gehabt. Aber genau wie bei Pogo haben sie die Möglichkeiten nicht ausgeschöpft.
  • Redback 16.12.2016 06:16
    Highlight Highlight Super Spiel. Einschalten und spielen. Genau das was mir gefällt. Schade das es keinen offline Modus gibt. Ich denke da an die nächsten Ferien im Ausland. Kommt vielleicht noch.
  • DerRaucher 16.12.2016 02:29
    Highlight Highlight Kurz angespielt und direkt wieder gelöscht. Wüsste gerne wer bei nintendo auf die dumme idee kam, dass sich Mario ständig selbst bewegt. Hätte Potential gehabt aber gerade dadurch wird es kein grosser Erfolg werden.
    • Ismiregal 16.12.2016 08:01
      Highlight Highlight Hättest du es lieber mit virtuellen knöpfen auf dem Touchscreen gehabt? Nintendo macht das schon richtig so. Verhunzen nicht ihre Topmarken für fummelige Handygames.
  • NumeIch 15.12.2016 23:37
    Highlight Highlight Macht Spass und es ist gar nicht mal so leicht.
  • sambeat 15.12.2016 22:53
    Highlight Highlight Habe soeben die ersten paar Levels gespielt. Irgendwie erinnert mich das Game mehr an Sonic the Hedgehog. Ich habs bereits wieder gelöscht, das ist kein richtiges Mario-Game für mich.
    Aber: Ich habs ausprobiert!
  • Yvuu Siegrist 15.12.2016 22:20
    Highlight Highlight Haha die app startet und crashed sofort, typisch nintendo 😂
    • Redback 16.12.2016 06:12
      Highlight Highlight Internetverbindung prüfen👌
    • Mia_san_mia 16.12.2016 16:00
      Highlight Highlight Das ist sicher nicht typisch Nintendo...
  • Madison Pierce 15.12.2016 21:54
    Highlight Highlight Schade, dass ein so legendäres Spiel so extrem versimpelt wurde.
    • Rolf Meyer 15.12.2016 22:21
      Highlight Highlight es ist gar nicht so simpel wie man auf den ersten blick meint :)
  • Papa la Papp 15.12.2016 21:45
    Highlight Highlight Zitat: "Man kann es kostenlos herunterladen und die ersten paar Level spielen. Aber gerade dann, wenn man Gefallen an Marios Gehüpfe gefunden hat, geht es nur weiter, wenn man die übrigen Level per einmaligem In-App-Kauf freischaltet."
    Tja, hätten wir KommundNixMuss als Staatsform gewählt wären alle Level kostenlos 😜😝🤓
  • JonSerious 15.12.2016 21:44
    Highlight Highlight phuuu, ich hatte schon angst, dass bald tausende Menschen auf den Strassen auf virtuelle Pilze springen und Münzen sammeln 😅
  • Swarup 15.12.2016 21:27
    Highlight Highlight Wann kommts auf Android oder habe ich dies übesehen?
    • Marco4400 16.12.2016 00:19
      Highlight Highlight Vermutlich nie. Das ganze beruht auf einer Apple-Nintendo Kooperation.
    • Redback 16.12.2016 06:13
      Highlight Highlight Ich denke das kommt schon noch. Aber dauert sicher noch einige Monate
    • zeromg 16.12.2016 07:12
      Highlight Highlight 2017. Offiziell bestätigt von Nintendo
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bolly 15.12.2016 20:07
    Highlight Highlight Ja habe ich die Folge gesehen als er bei Jimmy war. Er ist ja sowas von ausgeflippt. Dieses Swich, gespannt ob es das auch bei uns gibt. Tja die Marke kostet, für das Geld hätten sie es wirklich offline machen können. Schade gab es auch kein wirkliches Interview mit dem Erfinder.
    • Joshi 15.12.2016 23:16
      Highlight Highlight Klar gibts die Switch bei uns. Marz 2017 ist es soweit. :)
    • Mia_san_mia 16.12.2016 16:02
      Highlight Highlight Sicher gibt es Switch bei uns!
  • Oliver Aemmer 15.12.2016 20:03
    Highlight Highlight Bei mir wird immer noch"BENACHRICHTIGEN" angezeigt. Läuft das irgendwie gestaffelt ab oder wie?

    Kann es sein, dass man die neusten iOS Version installiert haben muss. Ich hab zwar iOS 10 aber die letzten paar Update hab ich ausgelassen.
    • Tomlate 15.12.2016 23:12
      Highlight Highlight Bei mir dasselbe.
    • Tomlate 15.12.2016 23:12
      Highlight Highlight Mit neuester IOS Version.
    • conszul 15.12.2016 23:50
      Highlight Highlight Hatte das gleiche Problem. Appstore einmal ganz schliessen und neu starten hilft. Viel Spass!
    Weitere Antworten anzeigen

Sony enthüllt Details der Playstation 5: 8K-Grafik, SSD und kompatibel mit PS4

Dass Sony an einer neuen Playstation arbeitet, ist ein offenes Geheimnis. Nun plaudern die Japaner erstmals aus dem Nähkästchen.

Die kommende Playstation 5 unterstützt 8K-Grafik, 3D-Audio, superschnelle SSDs – und sie ist kompatibel mit Playstation-4-Spielen. Dies hat Mark Cerny von Sony dem renommierten Tech-Magazin wired.com verraten. Im Gespräch stellt Cerny klar, dass die neue Konsole, anders als die PS4 Pro, kein Upgrade der PS4 sei, sondern eine neue Konsolen-Generation darstelle.Die Playstation 5 verfüge demnach über neue Hardware, darunter eine Achtkern-CPU auf Basis der dritten Generation der Ryzen-Linie …

Artikel lesen
Link zum Artikel