Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
jamiroquai

Im Spiel muss man Möbelstücken ausweichen. bild: gamejolt

Hier kannst du das kultige Musikvideo «Virtual Insanity» von Jamiroquai nachspielen – Singen ist optional

20.05.15, 06:26 20.05.15, 08:28
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg

Redaktor



«Virtual Insanity» ist wohl eines der bekanntesten Musikvideos von Jamiroquai. Der weisse Raum, die sich bewegenden Möbel und der britische Sänger Jay Kay wie er elegant um die Hindernisse herumtänzelt.

Das kannst du ab sofort selber versuchen. Im gratis PC-Spiel Jamiroquai Game geht es darum, möglichst lange herankommenden Einrichtungsgegenständen auszuweichen. Je länger man es schafft, desto mehr Punkte sammelt man. Das Spiel kann sogar mit der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift gespielt werden.

Das Video zum Spiel

YouTube/Jun T

Obwohl die Musik nicht Original ist, erkennt man sie sofort. Anders verhält es sich mit dem Gesang, der fehlt nämlich vollständig. Bleibt nur, selber zu singen, während man gleichzeitig den fiesen Sofas und Sesseln ausweicht.

Zum Spiel gehts hier

Der Original-Clip von Jamiroquai

YouTube/Stan Smith

Das könnte dich auch interessieren

Coachella: Hippie trifft Hipster

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sorry, Nintendo, aber Sega war einfach viel cooler!

Ende der 80er- bis Mitte der 90er-Jahre kämpften vor allem Sega und Nintendo um die Gunst der Spielerinnen und Spieler. Sega gab sich dabei immer cooler und erwachsener. Doch das war nicht immer ein Vorteil.

Eigentlich bin ich mit beiden Marken aufgewachsen. Sowohl Nintendo- als auch Sega-Konsolen standen bei mir schön aufgereiht im Jugendzimmer. Meine ersten unvergesslichen, intensiven Momente erlebte ich mit dem NES und dem ersten Game Boy. Doch als ich in den damaligen Versandkatalogen auch diese schicken schwarzen Spielkisten von einer Firma namens Sega entdeckte, wurde ich neugierig.

Mega Drive und Master System sahen in Schwarz einfach ganz edel und cool aus. Als ich mich dann via …

Artikel lesen