DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Pokémon-Spieler an einem Hotspot im New Yorker Central Park (11. Juli 2016).
Pokémon-Spieler an einem Hotspot im New Yorker Central Park (11. Juli 2016).Bild: Jonathan Perez / Twitter

Schau mal, was Pokémon Go gerade mit der Menschheit anstellt

12.07.2016, 12:2113.07.2016, 10:08

Ganz Amerika spielt verrückt, so scheint es. Das Handyspiel Pokémon Go, das erst letzte Woche auf den Markt gekommen ist, bricht alle Rekorde und hat nach wenigen Tagen bereits Tinder überholt. 

Pokémon-Jäger sind leicht zu erkennen: Sie starren unentwegt auf ihre Handys und dominieren inzwischen die Pärke von New York bis Los Angeles, wie ein zehntausendfach geteilter Tweet von Tech-Journalist Jonathan Perez zeigt:

Die Smartphone-Kamera spielt bei Pokémon Go eine zentrale Rolle. Anders als im Game-Boy-Spiel aus den Neunzigerjahren läuft man bei Pokémon Go selbst durch die Gegend. Die Pokémon-Figuren werden dabei auf dem Smartphone-Bildschirm in reale Umgebungen eingeblendet. Man kann sie suchen und sammeln.

Pokémon Go ist das erste Spiel von Nintendo für Smartphones. Ein Strategiewechsel, der sich jetzt schon bezahlt gemacht hat. Der Hype um das Spiel hat den Börsenwert des japanischen Videospielekonzerns binnen weniger Tage in die Höhe katapultiert. Allein am Dienstag legte die Aktie um fast 13 Prozent zu und schloss bei 22'840 Yen (rund 220 Franken). Bereits an den zurückliegenden vier Handelstagen bis einschliesslich Dienstag verbuchte die Nintendo-Aktie an der Börse von Tokio insgesamt ein Plus von 59 Prozent.

No Components found for watson.kkvideo.

Nintendo selbst hat das Spiel zwar nicht entwickelt, aber der gigantische Erfolg der App beflügelt das Unternehmen. Die Anleger hofften, dass Pokémon Go «ein neues Kapitel für das künftige Wachstum von Nintendo aufschlägt», sagte der Händler Takashi Oba von Okasan Securities. Der Erfolg untermauere die «Glaubwürdigkeit» der Geschäftspolitik des Unternehmens, sagte der Analyst Eiji Maeda.

Interessierst du dich für Pokémon Go?

Pokémon Go ist bisher offiziell nur in den USA, Australien und Neuseeland verfügbar. Nintendos Pokémon Company und die Google-Tochter Niantic, die das Spiel entwickelt hat, mussten wegen des Ansturms von Spielern die internationale Markteinführung bremsen.

In den nächsten Tagen solle das Spiel aber auch nach Europa kommen, berichtete das «Wall Street Journal».

Der Pokémon-Hype ist zurück: Diese 6 Fakten zum neuen Handy-Game musst du kennen

(erf/sda/reu/dpa)

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

100 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Raphael Bühlmann
12.07.2016 14:04team watson
Andreas Glarner hat übrigens bereits angekündigt, höchstpersönlich alle Pokémon bereits an der Gemeindegrenze zu fangen, da diese in Oberwil-Lieli keinen Platz hätten.
2309
Melden
Zum Kommentar
avatar
Seppatoni
12.07.2016 14:37registriert August 2015
Mich hat Pokémon Go seit der Ankündigung eigentlich nicht gross interessiert, da ich nach den alten Game Boy-Spielen genug von den Taschenmonstern gesehen hatte. Aber die Idee, die Spielerschaft weg von den Konsolen und Handhelds an die frische Luft zu bringen und selber auf die Jagd zu gehen ist klasse und hat auch mich gepackt, wenngleich in meiner Umgebung komplett tote Hose ist und es keine Pokéstops oder ähnliches gibt.

Übrigens: Es ist bereits das zweite Mobilgame von Nintendo nach Miitomo, nicht das erste, wie im Bericht angegeben. ;)
560
Melden
Zum Kommentar
avatar
Asmodeus
12.07.2016 12:56registriert Dezember 2014
USA?

Ich war dieses Wochenende an einer Animeconvention in Frankfurt. Da waren bereits Leute unterwegs deren Pokemon einen Stärkewert von über 1000 hatten. (Anfangswert ist 10).

Die sind in den ersten 3 Tagen des Spiels bereits 50Km spazieren gegangen um hochzuleveln.

Aber ich muss zugeben. Das Spiel macht Spass und es ist die perfekte Ausrede um spazieren zu gehen.

Solange man auf die Umgebung achtet und nicht blindlings in Leute/Autos rein läuft finde ich es top.
Die Datenschutzbestimmungen des Programms sind allerdings eine andere Geschichte.
471
Melden
Zum Kommentar
100
Diese Karte zeigt für jeden Ort in Europa, wie weit du mit dem Zug in 5 Stunden kommst

Im Netz tauchen immer wieder spannende Webseiten auf und diese gehört definitiv dazu: Sie zeigt auf einen Blick, wie weit man mit einer fünfstündigen Zugfahrt von einem beliebigen Bahnhof in Europa kommt.

Zur Story