Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04406730 Customers inspect the new iPhone 6 and iPhone 6 Plus models as they go on sale at the Apple store in Sydney, Australia, 19 September 2014. Australian customers are some of the first in the world to purchase the newest versions of Apple's iPhone.  EPA/DAN HIMBRECHTS AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Die St. Galler Polizisten werden künftig alle ein iPhone erhalten. Bild: EPA/AAP

Mobil unterwegs

St. Gallen rüstet Polizisten mit iPhone 6 aus



Wie «Radio Zürisee» meldet, will die Kantonspolizei St.Gallen ihre Beamten mit iPhones ausrüsten. In einem Projekt sei geprüft worden, mit welchen mobilen Geräten das gesamte Korps in Zukunft arbeiten soll. Eine Bedingungn sei unteranderem gewesen, dass eine hohe Sicherheit garantiert sei und Spezial-Apps für die Polizei installierbar seien, sagt Gian-Andrea Rezzoli, Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen auf Anfrage von Radio Zürisee.

Als Spezial-Apps nennt die Kantonspolizei unteranderem eine Funktion, um die Überprüfung von Personen zu ermöglichen. Dies würde die Personenkontrolle vereinfachen, da die Überprüfung nicht mehr per Funkt oder Telefon erfolgt. 

Die Kantonspolizei will die Polizisten mit dem neusten iPhone 6 ausstatten. Der Kanton beauftragte die Mobilezone AG mit der Lieferung und den damit verbundenen Leistungen. Über die Kosten wurden keine Angaben gemacht. (pma)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Xiaomi-Smartphones gehen durch die Decke und verkaufen sich nun besser als iPhones

Die asiatischen Smartphone-Hersteller sind weiter auf dem Vormarsch: Xiaomi erobert auf Kosten von Huawei Europa und Apple wurde erstmals seit Jahren aus den Top 3 der weltweit grössten Handy-Marken verdrängt.

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi nimmt Huawei Marktanteile ab. Im dritten Quartal 2020 hat das Unternehmen 47.1 Millionen Mobiltelefone verkauft – 45 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie der Marktforscher Canalys mitteilte.

«Xiaomi ging aggressiv vor, um Huawei zu verdrängen», sagte Canalys-Analyst Mo Jia. In Europa etwa seien die Lieferungen von Huawei um ein Viertel eingebrochen, während die von Xiaomi um 88 Prozent gestiegen seien.

Damit ist Xiaomi erstmals weltweit die …

Artikel lesen
Link zum Artikel