Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Es gibt wichtige Sicherheits-Updates für Android 7 bis 9. bild: shutterstock

Darum solltest du dein Android-Handy sofort updaten

Wer die Aktualisierung von Google installieren kann, sollte es umgehend tun, rät das BSI. Denn die Updates schliessen mehrere gefährliche Schwachstellen.



Ein Artikel von

T-Online

Wer ein Smartphone mit Android-Betriebssystem nutzt, sollte sein Gerät sofort aktualisieren, wenn Updates zur Verfügung stehen. Dazu rät das deutsche Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ( BSI ) auf seiner Website. Denn Google hat mit einem neuen Update einige Schwachstellen geschlossen.

Der BSI stuft die Schwachstellen als Risikostufe 4 ein. Das heisst, dass sie im Ernstfall ein hohes Schadenspotential haben. Besonders problematisch sind dabei Fehler im sogenannten Media-Framework, wie golem.de berichtet. Angreifer können so einen Schadcode einschleusen.

Laut dem BSI können Unbekannte mit einem erfolgreichen Angriff «die Kontrolle über das Gerät übernehmen, Daten ausspionieren oder das Gerät unbrauchbar machen». Nutzer brauchen dafür nur eine manipulierte App zu öffnen oder einen Link anzuklicken, der Malware auf das Gerät lädt.

Folgende Systeme sind betroffen:

Um deine Android-Version zu prüfen, öffnest du die System-Einstellungen des Geräts und wählst «Geräteinformationen» und dann «Softwareinfo». Hier sollte die Android-Version stehen. Und wenn man mehrmals mit dem Finger auf die Versionsnummer tippt, öffnet sich – je nach Android-Version – eine versteckte Funktion.

Verwendete Quellen:

(avr/t-online.de)

Die bösartigsten Computer-Attacken aller Zeiten

Wie Handyunfälle wirklich enden

Play Icon

Mehr zu Android

Gratis-WLAN? Diese beliebte Android-App leakte tausende private Passwörter

Link zum Artikel

Android-Nutzer aufgepasst: Google hat in euren Smartphones Minispiele versteckt

Link zum Artikel

Google will App, die in Saudi-Arabien Frauen kontrolliert, nicht sperren

Link zum Artikel

Diese Suchmaschine schlägt sogar Google 😉 (und so einfach nutzt man sie)

Link zum Artikel

Google muss wegen Android bluten – und die Strafe betrifft auch dich

Link zum Artikel

Android-App schickt heimlich Nutzerdaten an Werbefirmen

Link zum Artikel

Bösartige Android-App tarnt sich als Hilfe für Pokémon Go

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 1$ opinion 06.07.2019 12:47
    Highlight Highlight Tata, und schon sind 90% der Android Nutzer überfordert. Bei Apple ist das umgekehrt, wenn solche Meldungen kommen.
  • Töfflifahrer 06.07.2019 09:08
    Highlight Highlight Würde ich ja gerne, aber wenn kein Update gefunden wird, kann ich auch nicht updaten 🤷‍♂️
  • Glastreppe 06.07.2019 02:43
    Highlight Highlight Jedes sogenanntes Si-Up bei Samsung ist unverschämte 500-900 GB gross. Dass nach dem UP der Akku nur noch 50% von vorher leistet sollte jedem ein Signal sein. Das Wort Si-Patch ist nur ein Lockwort, dass alle sofort uppen, dabei werden wir mehr und mehr ans Gängelband der Entwickler genommen. Alles läuft inkognito via Einträge in die Permissions-Ordner (Zugriffsrechte) ...die jeweiligen SAM-Änderungsprotokolle sind ein Hohn. Sorry, mit diesem Artikel springt ihr nur auf ein "Angstmacher-Ross" auf. Mit BSI die glaubwürdigkeit unterstreichen, aber hallo, recherchiert bevor ihr reiten geht ...mfG
    • Simon 07.07.2019 07:07
      Highlight Highlight 500GB sicher doch - recherchier bevor du reiten gehst
  • Miikee 05.07.2019 19:06
    Highlight Highlight Schon installiert!

    Glücklicher Pixel Besitzer 😊
  • NotSokra 05.07.2019 16:28
    Highlight Highlight Gibt genug andere Zero Days die benutzt werden können. Ob ich jetzt diese Schwachstelle schliesse oder nicht 🤷🏻‍♂️.. Zum Glück habe ich ein exotisches OS.
  • who cares? 05.07.2019 15:28
    Highlight Highlight Jokes on you, mein Handy steckt bei Version 6.0 fest und bekommt keine Updates mehr!


    ...und hat wahrscheinlich sehr viel mehr Sicherheitslücken als die, die jetzt geschlossen werden sollten.
  • Hans -würkli- Nötig 05.07.2019 15:21
    Highlight Highlight Mhm.

    Nur doof, dass die Updates doch recht lange brauchen um von Google zum Gerätehersteller und von dort zum Netzbetreiber zu gelangen um E-N-D-L-I-C-H updaten zu können..
    • FabianK 05.07.2019 15:50
      Highlight Highlight Nur wenn man Handys vom falschen Hersteller kauft.
    • Gianni48 05.07.2019 16:06
      Highlight Highlight Nokia liefert jeden Monat das aktuelle Sicherheitsupdate, aber auch das aktuelle Android wenn nötig (meine Nokia 6 und 8 Smartphones haben bereits 9.x,ditto mein Huawei Pad). Mein altes Samsung S6 wird von Samsung schon lange nicht mehr "gepflegt". Darum nun schon über ein Jahr Nokia.
    • Abnaxos 06.07.2019 09:11
      Highlight Highlight Android One FTW.

      Das ist für mich inzwischen ein Killer-Argument, wenn ich Android kaufe – wegen der Updates zum Einen, aber auch, weil die ganze Bloatware «fehlt».
  • El Pepedente 05.07.2019 14:42
    Highlight Highlight jeder schützt seinen pc, aber niemand sein handy :D
    und mal ehrlich, apple-user sollten lieber aufpassen mit ihren bluetooth kopfhörern :D
    aber ja alles ist angreifbar^^ es ist nur eine frage der zeit, bis zu viele davon wissen und dann die löcher gestopft werden müssen^^ wie mit spectre^^ das war schon jahre bekannt, nur nicht für die breite öffentlichkeit, da die eh nur bhf versteht.
    • Ueli_DeSchwert 05.07.2019 17:55
      Highlight Highlight Weiss nicht woher diese Blitze kommen. Er hat auf jeden Fall recht.
      Bluetooth ist nicht sicher, niemand schützt aktiv sein Handy weil er davon ausgeht, dass "scho nüt" passieren wird.
      Das war früher bei PCs genau gleich, das Bewusstsein muss sich entwickeln.
    • glass9876 06.07.2019 10:43
      Highlight Highlight @Ueli: Und wie bitte schön schützt man sein Handy "aktiv", wenn die "Viren-Scanner" selber die grösste Malware enthalten?
      Schutz bedeutet für mich:
      -Wissen, was man installiert
      -Alle Werbung blockieren
      -Updates machen
      Alle das ist passiver Schutz.
  • Rechthaberwoman 05.07.2019 13:12
    Highlight Highlight Und was ist das für eine versteckte Funktion?
    • Junge Schnuufer 05.07.2019 14:05
      Highlight Highlight Die Entwicklertools, das meiste davon sind nur Spielereien, wenn man sich nicht ernsthaft damit beschäftigt.
      Aber Achtung, wenn ich mich recht erinnere, verlierst du die Garantie auf dein Gerät, wenn du diese Tools aktivierst.
    • Al Paka 05.07.2019 14:41
      Highlight Highlight Das sind doch Spiele oder Anwendungen.
      Ein Kollege zeigte mir mal etwas ähnlich wie Paint, welches glaub ich eine solche versteckte Funktion war.

      Es gab hier doch mal einen Artikel über solche versteckte Funktionen?
    • Al Paka 05.07.2019 14:44
      Highlight Highlight P.s. Der Artikel ist am Ende dieses Artikels verlinkt. 🤦🏻‍♂️

      https://www.watson.ch/digital/android/493188014-google-versteckt-in-android-smartphone-minispiele
    Weitere Antworten anzeigen

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Googles Sicherheitsteam hat ein halbes Dutzend Fehler im iPhone-Betriebssystem offengelegt. Mehrere davon sind kritisch. Malware-Hersteller und Geheimdienste zahlen Millionen für solche Lücken.

Googles Sicherheitsforscher haben insgesamt sechs neue Schwachstellen in iOS entdeckt. Die Lücken wurden Apple von einer Sicherheitsforscherin und einem Sicherheitsforscher von Googles Project Zero gemeldet. Apple hat letzte Woche fünf dieser Schwachstellen mit dem Update auf iOS 12.4 geschlossen, eine Lücke bleibt aber vorerst bestehen. Inzwischen sind einige Details zu den teils schwerwiegenden Fehlern bekannt: Mehrere der Sicherheitsprobleme betreffen Apples Chat-App iMessage und sind laut …

Artikel lesen
Link zum Artikel