Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Huawei P9

Huawei P9: Das Display wirkt fast randlos, so schmal ist der Rahmen.
bild: youtube

Scharfer Chinese: So schlägt sich das Huawei P9 im Vergleich mit dem iPhone

Bei seinem neuen Android-Smartphone wirbt Huawei vor allem mit dem Namen des legendären Herstellers Leica. Aber ist die Kamera so gut, wie es das Unternehmen verspricht?

Matthias Kremp



Ein Artikel von

Spiegel Online

Bei diesem Smartphone geht es eigentlich nur um die Kamera. Das hat Huawei schon bei der Präsentation des P9 in London klargemacht, die sich in grossen Teilen um die Fotofunktionen drehte.

Allerdings hat sich das chinesische Unternehmen auch viel Mühe gegeben, sich hinsichtlich der Fototechnik von der Konkurrenz zu unterscheiden. Und das nicht nur, indem man zwei Kameras in den Rücken des Geräts eingebaut hat, denn das ist beispielsweise im LG G5 ebenso.

«Mehr Licht, mehr Schärfe und mehr Kontrast.»

Huawei über die P9-Kamera

Beim P9 hat Huawei ein ganz eigenes Konzept umgesetzt. So hat man sich mit dem Highend-Kamerahersteller Leica zusammengetan, der die Summarit-Objektive der beiden Kameras zuliefert. Damit hat es sich dann aber auch, vonseiten Leicas.

Die Fotochips nämlich stammen von Sony und sind die zweite Besonderheit. Beide haben einen Auflösung von 12 Megapixeln, doch einer von beiden ist farbenblind. Er dient dazu, mehr Licht und mehr Kontrastinformationen aufzuzeichnen. Im Handy werden die Daten der beiden Kameras dann zu einem Gesamtbild zusammengerechnet. Huawei verspricht sich davon «mehr Licht, mehr Schärfe und mehr Kontrast».

Das Huawei P9 im Kamera-Test

Mal die Automatik abschalten

Unsere Testbilder zeigen, dass das vielleicht nur ein klein wenig übertrieben ist. Schon im Automatikmodus macht das P9 meist sehr gute Aufnahmen. Dabei fällt auf, dass die Kamera-App sehr schnell startet und auslösebereit ist. Alle üblichen Funktionen, wie HDR, Zeitlupe oder automatisch verschönerte Selfies, sind per Wisch von der linken Seite abrufbar.

Vom rechten Bildschirmrand wischt man das Konfigurationsmenü herein. Hier lässt sich etwa einstellen, dass automatisch ausgelöst wird, wenn man «Cheese» sagt oder die Kamera ein Lächeln erkennt. Nützlicher ist die Funktion «Objektverfolgung», die ein einmal anvisiertes Motiv im Fokus behält, auch wenn Kamera oder Motiv sich bewegen. Im Test hat das prima funktioniert.

Die matte Rückseite fühlt sich angenehm an und ist – anders als Hochglanzoberflächen – weitgehend resistent gegen Fingerschmutz.

Nicht überzeugen konnte dagegen die von Huawei angepriesene Leistung bei schlechter Beleuchtung. Aufnahmen bei wenig Licht erzeugen in dunklen Flächen deutliches Rauschen. Hier versagt offenbar die Automatik. Denn im manuellen Modus, den Huawei als «Pro» bezeichnet, kann man durch gezielte Steuerung von Öffnungszeiten und Blende weit bessere Ergebnisse erzielen.

Ohnehin ist dieser Modus für Hobbyfotografen das Highlight der Kamera-App, bietet er doch viel mehr Möglichkeiten, das Bild zu beeinflussen, als die Automatik-Modi.

Huawei P9 vs. iPhone 6S Plus

Etwas mehr Licht bitte!

Aber das P9 ist ja nicht nur eine Kamera, sondern vor allem ein Smartphone. Und als solches macht es in fast jeder Hinsicht eine gute Figur. Das fängt bei der Verarbeitung an, die sauber ausgeführt ist. Dank der leicht abgerundeten Seiten liegt es gut in der Hand. Die matte Rückseite fühlt sich angenehm an und ist – anders als Hochglanzoberflächen – weitgehend resistent gegen Fingerschmutz.

Das Display wirkt fast randlos, so schmal ist der Rahmen. Der Bildschirm selbst stellt Texte und Bilder scharf und mit kräftigen Farben dar, könnte bei Sonnenlicht aber heller sein und wird merklich dunkler, wenn man es aus schrägen Blickwinkeln betrachtet.

Mit dem hauseigenen Achtkernprozessor erreicht das P9 in Leistungsmessungen beachtliche Werte. Der Prozessor ist ähnlich fix wie der von Oberklassemodellen wie Samsungs Galaxy S7. In Tests, die auch die für Spiele wichtige Grafikleistung einbeziehen, schneidet es deutlich schlechter ab. Die Ausdauer des Akkus liegt mit knapp siebeneinhalb Stunden Dauerwiedergabe eines Full-HD-Videos im durchschnittlichen Bereich.

Der Fingerabdrucksensor ist auf der Rückseite gut platziert, funktioniert zuverlässig und schnell. Um das Gerät aufzuwecken und zu entsperren genügt es, den Finger kurz darauf zu legen.

Fazit

Mit den Top-Smartphones von Samsung und Apple kann das Huawei P9 nicht ganz mithalten, dafür müssten der Bildschirm und die Grafikleistung noch etwas besser sein. Doch die Kamera spielt schon in der oberen Liga mit, auch wenn sie nicht an die Qualität von Galaxy S7 und iPhone 6S Plus heranreicht.

Bezieht man dann aber den Preis mit ein – das P9 kostet mit 32 GB Speicher 599 Franken, mit 64 GB 645 Franken – spricht doch einiges für den Herausforderer aus China.

Hardware-Tests: Die neusten Handys und Co. im Test

Warum ein 350-Franken-Handy das schnellste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link to Article

Was am iPhone XS Max genial ist – und was mich brutal nervt

Link to Article

Beinahe hätte UPC die perfekte TV Box gebaut, aber es gibt da ein, zwei Probleme

Link to Article

Beinahe hätte Microsoft den perfekten Laptop gebaut, aber es gibt da ein Problem...

Link to Article

Besser als Apple oder Huawei? Der Test zeigt, wie gut das Galaxy Note 9 wirklich ist

Link to Article

Warum Huaweis P20 Pro das nützlichste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link to Article

Samsungs Wunderwaffe im Test: Kann man mit dem Handy wie mit einem PC arbeiten?

Link to Article

Back to the Future – so gut ist das iPhone X wirklich

Link to Article

Grosser Screen zum kleinen Preis – doch wie gut ist das Nokia 7 Plus wirklich?

Link to Article

Top oder Flop? Das musst du über die neue Apple Watch wissen

Link to Article

Das Pixel 2 ist mehr als nur eine Alternative zum iPhone

Link to Article

Wie in den 90ern: Der Mini-Super-Nintendo ist genau so cool, wie wir gehofft haben

Link to Article

14 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter Geheimtipp ist

Link to Article

14 Dinge, die jeder Mac- und PC-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link to Article

14 Gründe, warum der Surface Laptop der fast beste Laptop ist, den ich je getestet habe

Link to Article

7 Gründe, warum das neue iPad nicht nur für Schüler perfekt ist

Link to Article

7 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Handy grossartig ist

Link to Article

Samsungs Galaxy Note 8 ist ein iPhone auf Steroiden – mit einem fürchterlichen Preis

Link to Article

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen iMac-Killer wissen muss

Link to Article

10 Gründe, warum das grosse iPad Pro (fast) perfekt ist für dich

Link to Article

12 Gründe, warum das Zenbook das fast beste Laptop ist, das ich je getestet habe

Link to Article

Warum Nintendos Switch die innovativste Spiel-Konsole ist, die ich je getestet habe

Link to Article

Schön scharf! So schlägt sich das Sony Xperia XZ gegen das iPhone 7

Link to Article

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link to Article

Warum dieses Smartphone die perfekte Alternative zu iPhone oder Galaxy ist

Link to Article

LG G5 im Test: Das magische Handy, das sich immer wieder verbessern lässt

Link to Article

Halb Tablet, halb Notebook: Das taugt das neue Galaxy Tab 

Link to Article

iPhone SE: Dieser rosarote Zwerg hat mächtig Power

Link to Article

Was taugt das neue iPad? Das kleine iPad Pro im grossen Test

Link to Article

Galaxy S7 und S7 Edge im grossen Test: So gut sind die besten Android-Handys wirklich

Link to Article

12 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Handy grossartig ist

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Donato Maurer 26.04.2016 18:38
    Highlight Highlight Einer der renomiertesten Tester seit langem ( chip.de) kommt nach all dem testen dazu, dass Apples 6S Plus zur Zeit auf Platz 31 und das Huawei P9 auf Platz 16 liegt!
    Apple ist zwar noch diegrössere marke, aber Huawei steht mit diversen Handys schon vor Apple und zwar nicht wegen der Marke, sondern der Qualität! Das Apple 6S Plus auf Platz 31 ist das bestplazierte Applehandy, davor sind mind 2 Huaweihandys und von Samsung mal ganz zu schweigen!
    2 1 Melden
  • Léon Sim 25.04.2016 09:53
    Highlight Highlight und was ist mit dem neuen Xiaomi Mi5?
    3 0 Melden
    • Donato Maurer 26.04.2016 22:08
      Highlight Highlight Dessen Termin für die Markteinführung in Europa verschiebt sich wieder und wieder! Habe nur die neuste Erkentniss das ein Shop aus der Schweiz es evtl ab 30 Mai hat, aber bis letzte Woche stand da noch Ende April, also so wirklich wissen tut das keiner!
      0 0 Melden

Otto hat gerade das OnePlus 6T geleakt – und zwar von A bis Z

Die Show ist von langer Hand geplant. Die Einladungen an die Medien sind längst verschickt. Am 29. Oktober wollten die aufstrebenden Chinesen von OnePlus ihr neues Top-Smartphone in New York offiziell präsentieren. Auf den Überraschungseffekt können sie dabei nicht mehr zählen, da das OnePlus 6T bereits jetzt in all seiner Pracht beim deutschen Händler Otto auf der Webseite aufgetaucht ist – inklusive aller Spezifikationen (am Ende des Artikels zu finden).

Laut Otto hat das neue OnePlus-Gerät …

Artikel lesen
Link to Article