Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Jetzt bei Ebay: Das iPhone X «mit schamanistischer Segnung» und «fünfjähriger Fernheilung durch Telepathie mit dem iPhone». screenshot: ebay

Wer auch immer dieses geniale Angebot bei Ebay eingestellt hat – wir lieben ihn dafür ❤️😂

Das iPhone X scheint kreativ zu machen ...



Ein Blick auf Ebay offenbart das übliche Spielchen, wenn ein neues, heiss begehrtes Gadget erscheint. Habgierige Zeitgenossen decken sich mit Apples neustem Handy ein und versuchen das Gadget zu überteuerten Preisen zu verhökern.

Bei diesem ganz speziellen Angebot hat uns aber nicht das Preisschild von 2500 Euro stutzig gemacht, sondern die Produktbeschreibung.

Bild

screenshot: ebay

So beschreibt der Ebay-Verkäufer sein iPhone «mit schamanistischer Segnung»

Die Produktbeschreibung erklärt ausführlich, warum genau DIESES iPhone X 2500 Euro wert sei: «So wurde es exklusiv für den Käufer durch einen geborenen und ausgebildeten Schamanen behandelt, (...) um die negativen Energien aus dem Gerät zu vertreiben.» Besonders beeindruckend: «Mit Hilfe von Kräutern und Kristallen wird das iPhone mit Ihrer Seele verschmolzen.» 

Obendrauf «erhält der Käufer eine fünfjährige Fernheilung auf sein iPhone». Wer würde da nicht zuschlagen?

Ein kleines Problem gibt es leider für interessierte Käufer aus der Schweiz und Österreich: «Ein Versand nach Österreich oder in die Schweiz ist grundsätzlich möglich, jedoch birgt der Transport über bzw. durch die Alpen ein strahlungsbedingtes Risiko, welches die sehr hohe Qualität der spirituellen Behandlung negativ beeinträchtigen könnte.»

Die vollständige Produktbeschreibung auf eBay:

Bild

Bild

Bild

screenshot: ebay

Die Auktion läuft übrigens in 28 Tagen ab – oder bereits vorher, falls Ebay dem spirituellen Scherz-Inserat ein vorzeitiges Ende setzt.

(oli via @VictoriaHamburg)

Der lustigste Witz der Welt – die Top 10

Haben die Milliardär-Bosse ein schlechtes Gewissen?

abspielen

Video: srf

Dinge, die sich Mädchen vor 20 Jahren zu Weihnachten gewünscht haben

Dinge, die sich Jungs vor 20 Jahren zu Weihnachten gewünscht haben

Das könnte dich auch interessieren:

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

Greta Thunberg erhält exzellentes Schulzeugnis

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Cornholios 07.11.2017 22:06
    Highlight Highlight Auch ein ganz witziges Inserat.

    http://docdro.id/fbQ5xAH
  • Der Tom 07.11.2017 21:10
    Highlight Highlight Als überteuertes Angebot melden! Verstehe nicht wieso das zugelassen wird bei ebay.
  • Tim Fellner 07.11.2017 20:36
    Highlight Highlight Es gibt eh genug Kasper die so was kaufen ;-) sehr gut
  • Ylene 07.11.2017 19:31
    Highlight Highlight Anbieter beantwortet auch Fragen: Gibt es eine Schutzkreisfunktion, die vor weißer, schwarzer Magie und Voodoozauber der Cherokee Indianer schützt?
    Antwort: ... Der schamanische Zauber der Cherokee gilt als einer der stärksten überhaupt. Während der Begehung des Pfads der Tränen, verfluchten die Schamanen der Cherokee den weißen Mann. Dieser Fluch besagte: "Weißer Mann mit Haar wie Sonne und Penis wie Regenwurm wird euch zerstören." ... Sie können einen solchen Schutzkreis auch dadurch bilden, dass Sie regelmäßig - ich empfehle ein Mal pro Woche - gegen einen Elektrozaun urinieren. ...
  • petrolleis 07.11.2017 19:09
    Highlight Highlight Kreativität wird sicher belohnt. Es wird sich sicher ein(e) Esotheriker(in) finden, der/die zuschlägt 😂.
  • Nuka Cola 07.11.2017 19:00
    Highlight Highlight Ach, im Vergleich zu den Anti Chemtrails Säulrn auf Amazon gerade zu ein Schnapper...
  • zimtlisme 07.11.2017 18:58
    Highlight Highlight Wie mein Grossmami immer zu sagen pflegte: schau einem ungeborenem Schamanen nicht ins Maul...oder so.

WhatsApp wurde gehackt – darum sollten Nutzer jetzt das Notfall-Update installieren

WhatsApp hat erneut eine gravierende Sicherheitslücke: Der Mutterkonzern Facebook rät den Nutzern zu einem dringenden Update. Betroffen sind sowohl Android als auch iOS. Das steckt hinter der Spyware «Pegasus».

WhatsApp-Nutzer sollten ihre Messenger-App dringend aktualisieren. Der Grund: Der beliebte Messenger weist eine Schwachstelle auf, durch die Angreifer per WhatsApp-Anruf Spyware auf das Smartphone schleusen können. Die Lücke erlaubt somit Unbefugten Fernzugriff auf das jeweilige Gerät. Das Opfer muss den Anruf dazu nicht einmal entgegen nehmen, berichtet heise.de.

Ein Sicherheits-Patch soll die Sicherheitslücke schliessen. Das Update steht seit Kurzem zur Installation bereit. Sowohl Android- …

Artikel lesen
Link zum Artikel