Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
dating app

Die watson-User haben abgestimmt: Diese Flirt-Sprüche ziehen am besten. Bild: shutterstock

«Sind deine Eltern Terroristen?» – Mit welchen Flirt-Sprüchen du Erfolg hast, und mit welchen nicht

Kommt es bei einer Flirt-App zum «Match», kann man drauf los chatten. Doch welche Sprüche eignen sich für den ersten Schritt? Und was geht gar nicht? Im Duell haben die watson-User abgestimmt – und hier kommt das Ergebnis.



«Angenommen die andere Person wagt den ersten Schritt und schreibt dir – nachdem ihr ein Match hattet – die allererste Nachricht. Worauf würdest du am positivsten reagieren?» Diese Frage haben wir euch gestellt und anschliessend 45 Anmachsprüche im Duell gegeneinander antreten lassen. Um herauszufinden, wie unterschiedlich die Geschmäcker der Männer und Frauen sind, haben wir zwei Duelle erstellt.

Die männlichen watson-User spielten insgesamt rund 40'000 Duelle – bei den Frauen wurde gar mehr als 52'000-mal abgestimmt. Schaut man sich die Ranglisten etwas detaillierter an, zeigen sich starke Unterschiede bezogen auf die Präferenzen:

Diese Sprüche ziehen bei den FRAUEN besonders gut (und besonders schlecht):

Diese Sprüche ziehen bei den MÄNNERN besonders gut (und besonders schlecht):

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ratchet 28.05.2015 20:49
    Highlight Highlight Die Ergebnisse sind genauso langweilig wie die Schweizer.
  • stadtzuercher 28.05.2015 20:21
    Highlight Highlight Auf einer Fick-App ist es ja egal was man schreibt.
    Andererseits, wer im Alltag ideenlos stumm wie ein Maulwurf bleibt, weiss solche Apps wohl zu schätzen...
  • moimoimoi 28.05.2015 15:04
    Highlight Highlight Zum Schlafzimmerboden haben wir früher jeweils gesagt, dass "dein outfit" super darauf aussehen würde :-)

Zölibat, Frauenhass und Schmerzsuche: Wie uns die Kirche die Lust raubte

Was die Hexenverfolgung mit unterdrückten Trieben zu tun hat und warum das Kreuz die westliche Welt traumatisierte. Ein unbequemer Spaziergang durch die Geschichte der christlichen Sexualität.

Wir wollen mit Paulus beginnen, dem urchristlichen Missionar und ersten Theologen. Mit dem Mann, der auf dem Weg nach Damaskus, geblendet von einem gleissenden Himmelslicht, vom Pferd stürzte und fortan die Christen nicht mehr verfolgte, sondern taufte – wie es ihm die Stimme Jesu auftrug. So erzählt es uns zumindest die Apostelgeschichte.

Seine Auslegung der Bibel war über Jahrhunderte bestimmend – ja, ist es bedauerlicherweise immer noch. 

Es gibt eine Menge Theorien über Paulus' Vision, …

Artikel lesen
Link zum Artikel