wechselnd bewölkt
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Digital
Medien

John Oliver erklärt, warum das Internet ein schrecklicher Ort für Frauen ist

Drohung auf Twitter gegen eine US-Journalistin: «@amandahess Schön, dass wir im selben Staat wohnen. Ich suche dich und wenn ich dich gefunden habe, werde ich dich vergewaltigen und deinen Kopf entfer ...
Drohung auf Twitter gegen eine US-Journalistin: «@amandahess Schön, dass wir im selben Staat wohnen. Ich suche dich und wenn ich dich gefunden habe, werde ich dich vergewaltigen und deinen Kopf entfernen.»bild: via thewrap

John Oliver erklärt, warum das Internet ein schrecklicher Ort für Frauen ist

23.06.2015, 09:0023.06.2015, 09:08

Kaum einer bringt drängende gesellschaftliche Probleme witziger und prägnanter auf den Punkt als der britische Talkmaster John Oliver. In der jüngsten Folge seiner Late-Night-Show widmet sich Oliver dem Internet. Genauer gesagt der Frage, warum sich das Netz in den letzten 20 Jahren zu einem Haifischbecken für Frauen (natürlich sind auch Männer betroffen) entwickelt hat. Es ist eine gewohnt kritische und brutal ehrliche Kritik an der Gesellschaft, die scheinbar nicht fähig ist, die passende Antwort auf Netz-Phänomene wie Vergewaltigungsdrohungen oder Rachepornos zu finden. 

«Was läuft schief, wenn Opfer von Rachepornos noch mehr Nacktbilder an die Behörden senden müssen, um zu beweisen, dass sie das Opfer sind?», fragt Oliver. Oder: «Wie sollen sich Menschen gegen Mord- und Vergewaltigungsdrohungen auf Twitter wehren, wenn die herbeigerufene Polizei Twitter nicht einmal kennt?»

(oli)

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Guadeloupe unterbricht nach Cyberattacke Zugriff auf alle IT-Netzwerke

Das französische Überseedepartement Guadeloupe hat nach einem «gross angelegtem Cyberangriff» die Verbindungen zu allen Computernetzwerken unterbrochen.

Zur Story