Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
BildBild

Weltrekord! Dieser begnadete Gamer spielt «Super Mario Bros.» in unter 5 Minuten durch



Du magst ein guter Gamer sein, aber du wirst «Super Mario Bros.» nie so schnell durchspielen wie dieser Teufelskerl.

Speedrunner Darbian braucht für das legendäre NES-Game von 1985 gerade mal 4 Minuten, 56 Sekunden und 878 Millisekunden. Speedrunner sind passionierte Spieler, die ein Game so schnell wie möglich durchspielen und dabei alle erdenklichen Abkürzungen und Tricks nutzen. Nach weniger als fünf Minuten ist die Prinzessin also gerettet, wenn Darbian zum NES-Controller greift.

Das folgende Video zeigt seinen historischen Speedrun.

abspielen

Man beachte die Herzfrequenz, die während des Weltrekord-Versuchs unten links eingeblendet ist.  Video: YouTube/darbian

«Super Mario Bros.» wird aufgrund seiner damals bahnbrechenden Innovationen von vielen Fans, Kritikern und Spiele-Entwicklern gleichermassen als Meilenstein der Videospiel-Geschichte betrachtet. Nicht zuletzt hauchte Nintendos Kassenschlager dem serbelnden Videospiele-Markt Mitte der 1980er-Jahre neues Leben ein.

Der Titel «Schnellster ‹Super Mario Bros.›-Spieler der Welt» ist übrigens hart umkämpft, wie ein Blick auf die Tabelle der schnellsten Speedruns zeigt.

Bild

Die zehn schnellsten «Super Mario Bros.»-Spieler liegen innerhalb von drei Sekunden. screenshot: speedrun

Übrigens: Ich habe damals als Kind mindestens vier Wochen gebraucht, um das Spiel zu beenden ...

(oli)

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • jjjj 16.01.2017 19:12
    Highlight Highlight Ich habs nie geschafft... 😭
  • Kaspar Floigen 15.10.2016 09:17
    Highlight Highlight Speedruns haben sich praktisch zu einer eigenen Unterhaltungsindustrie entwickelt. Man kann täglich den besten Spielern der Welt auf Twitch beim Training zusehen. Dabei ist in vielen Kategorien alles erlaubt und Spieler haben unglaubliche Fehler in den Spielen gefunden. Die Spiele mit Glitches zu spielen ist dabei aber oft schwieriger als normales spielen und braucht teilweise jahrelanges Training. Ich empfehle Zelda: OoT speedruns zu schauen (egal welche Kategorie, außer glitchless), um mal zu sehen, was für verrückte Tricks angewendet werden.
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 15.10.2016 05:42
    Highlight Highlight Forever alone.
    • Wuschelhäschen 15.10.2016 10:27
      Highlight Highlight Warum bist du forever alone? Suche dir doch ein Hobby.
    • Wuschelhäschen 16.10.2016 09:45
      Highlight Highlight Ich bin sicher nicht der Grund dass du forever alone bist, wenn du nicht gerade ein Rüpel bist, geh ich gern mal auf ein Bier mit dir.
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 16.10.2016 13:20
      Highlight Highlight Gratulation! Du hast den Troll besiegt!
  • seeKy 15.10.2016 00:43
    Highlight Highlight watson... echt jetzt?

    unter 5min wurde ja bereits vor zwei Jahren geknackt... Warum der plötzliche Aufschrei?!?
    • SuicidalSheep 15.10.2016 09:06
      Highlight Highlight Watson hat erst jetzt Speedruns entdeckt :)
    • AJACIED 15.10.2016 22:11
      Highlight Highlight Neidisch ?!!!!
  • EvilBetty 15.10.2016 00:06
    Highlight Highlight Ist die Kollisionsabfrage so kacke? Er springt ja x-mal durch die Pflanzen in den Röhren?
    • Mia_san_mia 15.10.2016 01:22
      Highlight Highlight Ja siehtt komisch aus... einmal geht er sogar fast mit der Blume zusammen in die Röhre 🤔
  • SuicidalSheep 14.10.2016 23:22
    Highlight Highlight Ich bin froh hab ichs damals irgendwie durchgespielt. Starke Leistung! Ich staune immer wieder was Speedrunner alles können.

    PS: Habe zeitweise auch speedruns versucht bei Ocarina of Time. Mein Rekord lag bei 42:03 Minuten. Nichts im Vergleich zum Rekordhalter, aber immerhin.
    • blobb 15.10.2016 00:46
      Highlight Highlight 42 Minuten? Ich spiels gerade wieder durch und brauche Stunden über Stunden, obwohl ichs auswendig kann. Wie machst du das?
    • SuicidalSheep 15.10.2016 09:05
      Highlight Highlight Frame skips und Glitches. Sieh dir angeheftetes Video an als Beispiel.
      Play Icon
    • blobb 15.10.2016 17:08
      Highlight Highlight Holy S***!! Krass, aber ist das nicht Cheating?
    Weitere Antworten anzeigen

Warum «A Link to the Past» das beste «Zelda»-Game aller Zeiten bleibt

Anfang der 90er-Jahre erschien ein Abenteuer auf der Nintendo-Konsole Super NES, das nicht nur Videospielgeschichte schrieb, sondern sich auch bei vielen Spielerinnen und Spielern tief im Herzen einnistete. Ein subjektiver Rückblick.

Das erste «The Legend of Zelda» für das NES war 1986 ein kleiner, aber feiner Geniestreich. Magische Waffen finden, geheime Höhlen entdecken, Dungeons erkunden und sich als kleiner Pixelheld mit der Zeit immer grösser und stärker fühlen. Das war damals ganz grosse Videospielkunst. Gross war dann aber die Enttäuschung, als der Nachfolger «Zelda II: The Adventure of Link» die liebgewonnene Perspektive verliess und einen komplett anderen Weg einschlug. Spass hat es aber trotzdem gemacht, …

Artikel lesen
Link zum Artikel