Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mega-Löschaktion

Weshalb Beyoncé, Justin Bieber und wir alle über Nacht Millionen von Instagram-Fans verloren

Instagram löschte Millionen von Spam-Accounts. Das machte sich besonders bei den Profilen von Stars auf der Plattform bemerkbar.

Justin Bieber verlor 3,5 Millionen seiner zuvor 23,8 Millionen Follower. Kim Kardashian blieben nach der Löschaktion noch 22,2 Millionen von zuvor 23,5 Millionen Followern übrig, wie eine Auflistung der beliebtesten Instagram-Profile zeigt. 

Den grössen Verlust verbuchte dabei der offizielle Account von Instagram selbst. Wie der Entwickler Zach Allia in einer visuellen Analyse darstellt , hat das Profil knapp 18,9 Millionen Follower weniger, was die Reichweite um 29 Prozent sinken lässt. 

Ein Instagram-Sprecher sagte der «New York Times», die Spam-Konten seien schon vor einiger Zeit gesperrt worden. Die Firma habe die gesperrten Konten allerdings erst jetzt aus den Follower-Zahlen anderer Nutzer entfernt. Instagram hat weltweit 300 Millionen Nutzer.

Ein von Beyoncé (@beyonce) gepostetes Foto am

Bekannte Instagram-Nutzer können mitunter Geld mit ihren Fotos verdienen: Firmen bezahlen die Stars dafür, auf Instagram Werbung für ihre Produkte zu machen. Gleichzeitig können Nutzer die Zahl ihrer Follower künstlich aufblasen, indem sie falsche Fans dazukaufen. (whr/sda/dpa)

Kate und William und Beyoncé und Jay Z



Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Wegen einer Nacktaufnahme ihres Sohnes auf Instagram erntete Pink von ihren Fans Kritik. Den Hasskommentaren entgegnete sie nun mit einem Statement, das deutlich ihre Wut zeigt. 

Pink ist fassungslos. Nachdem Fans ein Foto ihres Sohnes kritisierten, verfasste die Sängerin ein Statement und veröffentlichte die Worte auf ihrem Instagram-Profil. Auslöser des Ausrasters war ein Strandfoto von Söhnchen Jameson Moon Hart, auf dem er untenrum nackt zu sehen war. 

«Wegen des Penis' meines Babys so abzugehen? Wegen der Beschneidung??? Wirklich jetzt?», fragt die Sängerin ihre Fans unter ihrem aktuellen Post, auf dem sie mit ihrem Sohn und ihrer Tochter beim Füttern eines …

Artikel lesen
Link zum Artikel