DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
1 / 12
Rich Kids of Instagram: Reiche Kinder protzen mit dem Reichtum der Eltern
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Reiche Kinder benutzen Snapchat, arme surfen auf Facebook

Das Einkommen der Eltern hat direkten Einfluss auf die Nutzung der Sozialen Medien bei Jugendlichen.
15.04.2015, 16:3516.04.2015, 12:34
Philipp Rüegg
Folgen

Sag mir, was deine Eltern verdienen und ich sag dir, auf welchen Soziale Medien du dich bewegst. Eine neue Studie zeigt deutliche Unterschiede im Nutzerverhalten von Jugendlichen auf. Berücksichtigt wurden US-Teenager zwischen 13 und 17 Jahren. Jugendliche aus Familien mit einem jährlichen Einkommen von weniger als 30'000 Dollar sind wesentlich häufiger auf Facebook unterwegs, als Besserverdienende. Die Studie wurde vom US-Marktforschungsinstitut PEW Research Center durchgeführt. Eine gesunde Portion Skepsis ist bei solchen Erhebungen nie verkehrt.

Facebook nimmt ab und Instagram legt zu, je reicher die Kinder sind.
Facebook nimmt ab und Instagram legt zu, je reicher die Kinder sind.

Sprösslinge von Familien mit Einkommen über 100'000 Dollar benutzen doppelt so häufig Snapchat. Auch Twitter und Instagram steht bei Wohlhabenderen höher im Kurs. Teure Rolex-Uhren und schneeweisse Jachten geben halt auch schöne Sujets ab. Die Popularität von Facebook nimmt ab, je reicher die Eltern sind. Die Verbreitung von Smartphones ist bei allen Vermögensklassen riesig. Fast 90 Prozent aller Teenager besitzen eines.

Welches Soziale Netzwerk benutzt du am häufigsten?

Rich Kids of Tehran: Reiche Iraner bei Instagram

1 / 11
Rich Kids of Tehran: Reiche Iraner bei Instagram
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

23 unheimlich beklemmende Bilder von Städten, die aus einer Dystopie stammen könnten

Gewisse Städte verfügen über das gewisse Etwas und ziehen Jahr für Jahr Millionen Touristen in ihren Bann. Und dann gibt es da auch noch jene Städte, denen du am liebsten fern bleibst – wenn du kannst.

Stadtmensch oder Landmensch? Viele von uns haben in dieser Hinsicht eine klare Tendenz, wobei beide Pole in der Vorstellung natürlich hochgradig idealisiert werden: malerische Landidylle versus moderner Schmelztiegel. Dass beide Pole ihre negativen Seiten haben, ist wohl bewusst, aber auch genüsslich ignoriert.

Bei Städten sind die allfälligen Nachteile visuell wesentlich eindrücklicher. Man findet sie dann, wenn man hinter die glitzernde Fassade blickt, die dem Phänomen Stadt ihren Glanz …

Artikel lesen
Link zum Artikel