Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von der «Fuckparade» ins World-Wide-Web

Einem der grössten Web-Phänomene wird ein Film gewidmet #Technoviking – wir zeigen den Trailer



Im Jahr 2000 findet in Berlin eine «Fuckparade» statt. Dabei wird ein auffällig gestylter Mann gefilmt. Er trägt nur Hosen und Schuhe und präsentiert so seinen muskelbepackten Oberkörper. Die Art, wie er Bart und Haare trägt, erinnert an einen Wikinger. Zu Beginn des Clips weist er einen rüpelhaften Tänzer zurecht. Am Auffälligsten und Beeindruckendsten ist jedoch sein Tanzstil. 

Erst sechs Jahre später wird der Clip zu einem der ersten grossen Web-Phänomene.

«Das Video erreichte über 40 Millionen Aufrufe und über 3'000 Videoantworten, es gab Parodien, Remixes, T-Shirts und zahlreiche weitere Merchandising-Artikel.»

heise.de 

Der Künstler Matthias Frisch, der den Film aufgenommen hat, präsentiert die Auswirkungen seiner Aufnahme auf Festivals und Symposien. Bis er Ende 2009 ein Schreiben des Anwalts des Tänzers erhält. Darin wird er aufgefordert, die weitere Verbreitung des Filmes zu unterlassen.

Was darauf folgt, ist das juristische und diskursive Aufeinanderprallen von Kunstfreiheit, Recht am eigenen Bild und «Web-Volkskultur». 

Der Künstler wird in den meisten Fällen schuldig gesprochen. Er lässt sich jedoch nicht beirren und lanciert im Sommer dieses Jahres eine Crowdfunding-Kampagne, um einen Film zur ganzen Technoviking-Story zu drehen. Sie war erfolgreich und dem Dreh steht nichts mehr im Wege.

Hier nun der Trailer:

Wenn Sie sich die ausführliche Story zu Gemüte führen wollen, dann lesen Sie diesen Artikel auf heise.de.

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

75
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

63
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

103
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

126
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

113
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

86
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

75
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

63
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

103
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

126
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

113
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

86
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Steht Huaweis neues Top-Smartphone in Europa schon vor dem Start vor dem Aus?

Morgen Donnerstag will Huawei mit der Präsentation des Mate 30 Pro die Smartphone-Fotografie auf das nächste Level heben. Doch nun deutet immer mehr darauf hin, dass die Chinesen den Europaverkauf vorerst streichen. Punkten wollen sie dafür mit einem Smart-TV.

Am Donnerstag um 14.00 Uhr beginnt in München die Präsentation von Huawei, bei der die Chinesen das zeigen, was sie unter einem Top-Smartphone verstehen. Das Mate 30 Pro dürfte die Messlatte für Smartphone-Fotografie erneut ein Stück höher legen, leidet aber softwareseitig unter dem US-Bann.

Nachfolgend erfährst du, was wir an der Präsentation an Neuheiten erwarten dürfen, welche Probleme Huawei lösen muss und warum ein Europastart in weite Ferne rückt.

Noch vor wenigen Tagen war über die …

Artikel lesen
Link zum Artikel