Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dunkelhäutiger Bub posiert mit «Affen»-Pullover für H&M – und das Netz reagiert prompt



Das Textilhandelsunternehmen Hennes & Mauritz (H&M) sah sich heute Montag gezwungen, sich öffentlich für ein Bild zu entschuldigen. Im Online-Shop war eine Anzeige zu finden, auf dem ein kleiner, dunkelhäutiger Junge einen grünen Pullover mit der Aufschrift «Coolest Monkey in the jungle» trägt. 

Karamo Brown, amerikanischer TV-Host und Aktivist, wurde auf die Anzeige aufmerksam und griff H&M auf Twitter an. Das Bild sei «widerlich und verantwortungslos», schrieb er in seinem Tweet und meinte weiter: «Ihr wisst doch, dass Rassisten häufig das Wort ‹Affe› benutzten um Menschen aus Afrika zu diskreditieren... und ihr bringt es auf eurer Website!». 

Neben Brown reagierten auch zahlreiche andere Social-Media-User auf das Bild. So viele, dass sich H&M schliesslich zu einer öffentlichen Stellungnahme gezwungen sah: «Wir möchten uns aufrichtig dafür entschuldigen, dass wir Menschen mit diesem Bild eines bedruckten Pullovers beleidigt haben. Wir glauben an die Vielfalt und werden alles tun um zukünftig solche Probleme zu vermeiden», liess der Modekonzern ausrichten. 

Es ist nicht das erste Mal, dass rassistische Werbung Schlagzeilen macht. Auch die Kosmetikfirma Dove löste einst einen Shitstorm aus. (ohe)

H&M nimmt Sweatshirt aus Sortiment

Nach heftiger Kritik an einer als rassistisch empfundenen Werbung hat die schwedische Modekette H&M einen umstrittenen Kapuzen-Pullover aus dem Sortiment genommen. Nicht nur das Foto des Kleidungsstücks, sondern auch das Sweatshirt selbst sind nicht mehr verfügbar. Das erklärte der Konzern am Dienstag beim Kurzmitteilungsdienst Twitter.

«Wahnsinn»: Reaktionen auf Trumps Verteidigung der «Alt Right»

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel

Feuz am Lauberhorn nur von Kriechmayr geschlagen

Link zum Artikel

Ein ziemlich seltsames Outfit – so erklärt Serena Williams ihren Netzstrumpf-Auftritt

Link zum Artikel

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Link zum Artikel

Nico soll Schneeketten montieren und bringt damit den Chef zur Verzweiflung 😂

Link zum Artikel

Wie der Schweizer Arzt Ruedi Lüthy in Simbabwe tausende Menschen vor dem Aids-Tod rettete

Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

Link zum Artikel

Warum die Bezahl-App Twint bei Schweizer Teenagern gerade so richtig durchstartet

Link zum Artikel

Vorsicht! Mit den Apple-Ohrstöpseln wird das iPhone zur Wanze 😳

Link zum Artikel

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

Die grosse Game-Vorschau: Auf diese 50 Spiele dürfen wir uns 2019 freuen

Link zum Artikel

So cool ist es WIRKLICH, im Januar auf Alkohol zu verzichten 🤔😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Trump will den Notstand ausrufen – aber darf er das überhaupt?

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

Sie wollte dieses Kleid kaufen – und brach bei der Lieferung (zu Recht) in Tränen aus

Link zum Artikel

Bacsinszky scheitert an Muguruza

Link zum Artikel

Genfer Caritas-Lagerleiter vergriff sich an jungen Mädchen

Link zum Artikel

Warum Trump plötzlich die Sowjets verteidigt

Link zum Artikel

«Die toten Hoden» – neue Twitter-Challenge ruiniert die Namen deiner Lieblingsbands

Link zum Artikel

«Familie wird mich töten»: Rahaf auf Flucht aus Saudi-Arabien in Thailand vorerst sicher

Link zum Artikel

Wenn sogar Fox News Trumps Grenz-Lüge anprangert

Link zum Artikel

Das Beste an den Golden Globes? Diese Wasserträgerin

Link zum Artikel

Die bizarre Liebesgeschichte der KZ-Aufseherin, die sich in eine Gefangene verliebte

Link zum Artikel

7 Wahlen hat er analysiert – jetzt meint er: «Das System könnte aus den Fugen geraten»

Link zum Artikel

Sexy Särge oder phallische Felsen – welcher Wandkalender darf's denn sein?

Link zum Artikel

Bellydah: «Diesen Job nennt man ‹Rap-Video-Bitch›»

Link zum Artikel

Kann man wirklich zu lange schlafen?

Link zum Artikel

Der einzige Schweizer auf Mikronesien braut Bier und lebt auf diesem Inselcheln

Link zum Artikel

6 Webseiten, auf denen du dir toll die Zeit totschlagen kannst – klicken auf eigene Gefahr

Link zum Artikel

7 Dinge, die dir bei diesen bekannten Weihnachtsfilmen noch nie aufgefallen sind

Link zum Artikel

Jetzt muss Trump die Börse mehr fürchten als Mueller 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

113
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
113Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mia Mey 09.01.2018 18:23
    Highlight Highlight Für uns ist dieser Protest lächerlich. Mir fiel einmal der Kiefer runter, als mir eine weisse, in den USA lebende Schweizerin sagte, dass Schwarze weniger intelligent seien als Weisse. Danach fand ich auch andere, die so denken. Die USA ticken wirklich anders, auch wenn es genau so denkende Europäer gibt.
  • bcZcity 09.01.2018 15:19
    Highlight Highlight "Little Silverback" wäre auch viel cooler und dann wäre so ein Affentheater gar nicht nötig. Man muss aber schon sagen, das Model ist etwas unglücklich gewählt.
  • Lavamera 09.01.2018 14:15
    Highlight Highlight Rassistisch ist es dies als Rassismus zu bezeichnen. Wenn man immer und überall diese Unterschiede sucht und sich ständig Gedanken macht, ist man selbst nicht besser.
  • Die verwirrte Dame 09.01.2018 13:19
    Highlight Highlight Die grössten Rassisten sind die, die in dieser Werbung Rassismus sehen.
    • Noodlez 09.01.2018 14:31
      Highlight Highlight Nein, das wär fast wie wenn man in 'verwirrt' Antifeminismus sehen würde...
    • Noodlez 09.01.2018 15:14
      Highlight Highlight Obwohl, nein stimmt gar nicht, dann wär ich ja Antifeminist😅
      Hab mir selbst ins Bein geschossen.
      Trotzdem bin ich der Überzeugung, dass man die Reaktionen der Schwarzen, die es offenbar als rassisstisch empfinden, durchaus ernst nehmen sollte.
    • Die verwirrte Dame 09.01.2018 15:27
      Highlight Highlight hä?
  • w'ever 09.01.2018 11:36
    Highlight Highlight besser so?
    Benutzer Bild
  • Gelegentlicher Kommentar 09.01.2018 11:03
    Highlight Highlight Ihr seid so schwach. Wenn eine schwarze Person hier kommentiert, dass sien Pulli gut findet (was ihr gutes Recht ist) verteilt ihr munter Likes aber wenn euch eine schwarze Person die unangenehme Wahrheit sagt und nicht mit dem Pulli einverstanden ist dann hagelt es Blitze. Schaut mal auf Instagram etc, es gibt nunmal viele POC die es nicht in Ordnung finden. Wie könnt ihr das einfach abtun?
  • Gelegentlicher Kommentar 09.01.2018 10:10
    Highlight Highlight Sorry aber uns Weissen steht es jetzt einfach nicht zu, dies als nicht-rassistisch abzutun. Die wenigsten von uns haben eine Ahnung wie wie es ist, als POC zu leben. Und die "Schwarze" Community fühlt sich bis auf Ausnahmen sehr angegriffen. Wieso akzeptieren wir das nicht einfach?
    • Mia_san_mia 09.01.2018 11:50
      Highlight Highlight Doch uns steht das zu! Ich sage es ist nicht rassisisch weil ich so intelligent bin und das richtig beurteilen kann. Ich kann nichts dafür, wenn ihr jammert und alles kompliziert macht.
    • Noodlez 09.01.2018 11:51
      Highlight Highlight Weil die meisten Weissen noch nie Rassismus am eigenen Leib erfahren haben. Sie sich aber dennoch befugt fühlen, sich in Menschen hineinversetzen zu können, und Aussagen über deren Rassismusempfinden zu machen.
      Eine Eigenart des Menschen ist es wohl Probleme erst ernst zu nehmen, wenn der oder diejenige direkt betroffen ist. Kann man nicht generalisieren und ist auch etwas polemisch ausgedrückt. Aber letzteres bringt immerhin die Diskussion in Schwung;)
    • Lavamera 09.01.2018 14:22
      Highlight Highlight @Noodlez Ich hatte schon einen dunkelhäutigen Freund und kenne mich mit Alltagsrassismus bestens aus. Und die Gutmenschen sind oft am schlimmsten, weil schlussendlich sie auf die Unterschiede zw. schwarz und weiss hinweisen. Bei einem weissen Jungen hätte es diesen Aufschrei nie gegeben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nevermind 09.01.2018 09:43
    Highlight Highlight Die armen Eltern von dem Kind. Dass man so sehr auf Geld angewiesen ist, dass man sogar die Erniedrigung seines Kindes für ein paar Münzen in Kauf nimmt.

    Zum Glück gibt es das Internet wo andere, die es sich leisten können, auf die Ungerechtigkeit hinweisen.
    • Mia_san_mia 09.01.2018 11:50
      Highlight Highlight Haha das ist hoffenlich nicht ernst gemeint 🤣
    • Noodlez 09.01.2018 12:05
      Highlight Highlight Woher weisst du so gut über die Verhältnisse der Familie des Kindes Bescheid?
    • Nevermind 09.01.2018 14:13
      Highlight Highlight Nun ich ging davon aus, dass mindestens ein Elternteil dem Kind ähnlich sieht und ich somit gewollten Rassismus von dieser Seite ausschliessen kann. Also muss da eine Zwangslage vorliegen sonst würden sie ihr Kind dem ja nicht aussetzen.
      Also kann nur der Auftraggeber der Werbung böse sein. Und da die Eltern und das Kind sich nicht verweigern konnten muss man einfach dem Gerechtigkeitsstreben des Internets dankbar sein. Soviele Missstände können nun endlich, stellvertretend für Betroffene die sich der Ungerechtigkeit vieleicht gar nicht bewusst sind, an prominenter Stelle angeklagt werden.
  • PAPY__ 09.01.2018 07:56
    Highlight Highlight Ein Rassist ist nur der, welcher einen Unterschied zwischen farbig und weiss sieht. Ich frage mich, ob der selbe Shitstorm ausgebrochen wäre, falls ein weisses Kind den Pullover getragen hätte... Ich finde es schade, dass diese Kinder nach Hautfarbe beurteilt werden und ein Kind nicht einfach ein Kind sein kann.
    • Gelegentlicher Kommentar 09.01.2018 10:29
      Highlight Highlight Natürlich wäre es bei einem weissen Kind nicht so gewesen. Weisse hat man auch nie als Monkeys bezeichnet. Klar soll das Kind Kind sein aber du kannst kulturelle Hintergründe nicht nach Lust & Laune ausblenden.
    • Noodlez 09.01.2018 12:08
      Highlight Highlight Ay Papy, Rassismus gründet ja darauf, dass er bzw. dessen Vertreter behaupten eine unterschiedliche Entwicklung der Menschen verschiedener Herkunft auzuzeigen. Da sich aber in dieser Pseudowissenachaft die weisse Autorenschaft als die Blüte der Entwicklung sieht, wäre wohl auch niemand auf die Idee gekommen einen Shitstorm auszulösen, da in den Augen der Verfechter dieser Märchen, ein Weisser so weit vom weg ist, dass es lustig ist.
  • Stirber 09.01.2018 06:51
    Highlight Highlight Ich sehe natürlich, dass es sich nicht um das geschickteste Werbefoto vom H&M handelt. Jedoch kann man auch aus einer Mücke einen Elefanten machen. Was ich im allgemeinen feststelle, ist das alles was einem nicht passt auf Sozialen Netzwerken geteilt wird um möglichst grosse Empörung zu verursachen. Weshalb kann man nicht zuerst der Werbeabtwilung von H&M schreiben und sollten diese nicht reagieren, dann kann man immer noch an die Öffentlichkeit.
  • ujay 09.01.2018 02:55
    Highlight Highlight 🙄🙄🙄
    • ujay 09.01.2018 11:25
      Highlight Highlight 👍👍👍
  • Benjamin Walther 09.01.2018 00:27
    Highlight Highlight So viel ich weiss gibts auch helle affen?! Ich seh das problem nicht...
    • Gelegentlicher Kommentar 09.01.2018 10:30
      Highlight Highlight Thema nicht verstanden.
    • Mia_san_mia 09.01.2018 11:52
      Highlight Highlight @Gelegintlicher Kommentar... Du verstehst es wohl nicht.
    • Gelegentlicher Kommentar 09.01.2018 12:55
      Highlight Highlight Wieso sollte die Existenz heller Affen irgendetwas entschuldigen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • theluke 09.01.2018 00:22
    Highlight Highlight Findet hier auch jemand, dass leute, die alle menschen als gleich ansehen, sowas nicht auffallen dürfte?
    • Gelegentlicher Kommentar 09.01.2018 10:31
      Highlight Highlight Man kann alle Menschen gleicu sehen und sich trotzdem problematischen historischen Kontexten bewusst sein.
  • w'ever 08.01.2018 23:40
    Highlight Highlight für alle die jetzt finden, dass H&M mit diesem print und dem kind auf dem foto zu weit gegangen ist, dann habt ihr echt einen schatten. ihr solltet euch lieber mal fragen wie ein t-shirt 4.90 kosten kann.
  • Señor Ding Dong 08.01.2018 22:39
    Highlight Highlight 🙄 ... Ja. Ich finds schade, dass sie sich entschuldigt haben, weil sie sich so Schuld eingestehen. Wieviele Kindersachen gibt es mit Affenmotiven? Ist das jetzt alles tabu für schwarze Kinder? Für immer? Wieviel böser Wille kann dahinter stecken? Bekämpfen wir Rassismus, indem wir alle Menschen versuchen, gleich anzusehen, oder, indem wir es in den schlimmstmöglichen Kontext setzen, um zu schauen, ob sich Jemand beleidigt fühlt? Jedes Kind sollte das coolste Äffchen im Dschungel sein dürfen.
    • Gelegentlicher Kommentar 09.01.2018 10:33
      Highlight Highlight Es ist auch etwas anderes, wenn sich das Kind den Pulli selbst aussucht. Wenn es etwad älter ist kann man ihm ja den Hintergrund erklären und wenn er es dann immer noch möchte, fair. Hier wurde das Kind von womöglich weissen PR Menschen in den Pulli gesteckt.
  • Raembe 08.01.2018 22:33
    Highlight Highlight Wir leben im Zeitalter der Dünnhäutigen...
    • Gelegentlicher Kommentar 09.01.2018 11:12
      Highlight Highlight Ich weiss ja nicht, aber vielleicht sollten wir die Leute entscheiden lassen, ob das unter dünnhäutig geht, deren Vorfahren man wie Affen im Zoo in Käfige gesperrt und zur Schau gestellt hat.
  • Pfauenfeder 08.01.2018 22:18
    Highlight Highlight Ich bin schwarz und finde den pullover super! Würde ihn selber anziehen und meiner tochter auch! Wo ist das problem?
    Immer diese moralapostel! 😱
    • Mia_san_mia 09.01.2018 11:53
      Highlight Highlight 👍
  • Grave 08.01.2018 22:06
    Highlight Highlight Die eigentlichen rassisten sind aus meiner sicht die, die in diesem pulli etwas rassistisches sehen !
    • seventhinkingsteps 08.01.2018 22:36
      Highlight Highlight Genau, und die echten Sexisten sind die, die sich über Harvey Weinstein aufregen!
    • E7#9 08.01.2018 23:43
      Highlight Highlight @seventhinkingsteps: Du hast es nicht wirklich verstanden. Grave hat recht es als rassistisch zu empfinden, wenn nur durch die Hautfarbe des Trägers die Aufschrift auf dem Pullover eine andere Bedeutung bekommt. Es ist rassistisch etwas nur dann als rassistisch zu empfinden, wenn es von einem Dunkelhäutigen getragen wird. Wer einen Link zum Affen im rassistischen Sinn macht, der sollte besser mal seine eigenen Gedanken hinterfragen. Der Empörte ist entlarvt: Auch wenn er es im Grunde gut meint, er sieht nicht einfach einen Knaben, nein, er sieht einen schwarzen Knaben. Denk mal darüber nach.
    • seventhinkingsteps 09.01.2018 08:13
      Highlight Highlight Es ist rassistisch etwas rassistisch zu empfinden? Nein? Gewisse Dinge bekommen eine andere Bedeutung,
    Weitere Antworten anzeigen
  • wipix 08.01.2018 21:57
    Highlight Highlight Coolster Affe im Tschungel oder stärkster Eisbär in der Antarktis!? Wer möchte das nicht sein?
    Dass wir Menschen uns selbst und gegenseitig Vergleichen mit Tieren ist m.E. nicht verwerflich.
    Wenn man „andersartig“ nicht gleichsetzt mit minderwertig, ist da nichts verwerfliches ab Vergleichen mit der Tierwelt!
  • aglio e olio 08.01.2018 21:54
    Highlight Highlight Da muss ich direkt an die South Park Episode "Flaggenkrieg" denken.
  • seventhinkingsteps 08.01.2018 21:47
    Highlight Highlight Schon eine merkwürdige Zeit in der wir leben:

    Antifaschisten sind die echten Faschisten
    Antirassisten sind die echten Rassisten

    Was kommt als nächstes?
    • pun 09.01.2018 09:57
      Highlight Highlight Als nächstes behaupten die echten Faschisten, Antifaschisten und die echten Rassisten, Antirassisten zu sein. Achso, das passiert ja auch schon.

      Geile Kommentarspalte hier... etwas gar Geschichtsvergessen, aber wenn die Leute so antirassistisch wären, wie sie hier tun, wären wir längst ein ganzes Stück weiter.
  • Don Alejandro 08.01.2018 21:10
    Highlight Highlight Es gab glaube ich bei GAP mal ein Sujet mit einem "asiatisch aussehendem" Mädchen mit einem T-Shirt namens "White trash rules" oder ähnlich. Soweit mir bekannt ist, war der Aufschrei weitaus geringer.
    • seventhinkingsteps 08.01.2018 22:35
      Highlight Highlight Ich nehme "Was ist historischer Kontext?" für 400, Alex.
    • Don Alejandro 09.01.2018 07:57
      Highlight Highlight Historischer Kontext? Vietnamkrieg, klingelts?
  • Bynaus @final-frontier.ch 08.01.2018 21:08
    Highlight Highlight Ich würde jetzt mal vermuten, dass das bei H&M ursprünglich mal gut gemeinter Mut war, ganz in dem Sinne, wie sich jetzt viele empören: warum soll ein schwarzer Junge kein T-shirt mit einem Monkey-Spruch tragen dürfen? Mit dem unausgesprochenen Gedanken, dass wir schon so weit über solche Assoziationen hinaus sein sollten, dass man "das jetzt darf". Doch dann haben sie Angst vor dem eigenen Mut bekommen. Ich denke, die von Rassismus betroffenen müssen die Messlatte dafür sein, was wirklich geht - und nicht die "guten Absichten" idealistischer weisser Modedesigner bzw. Modefotografen.
  • River 08.01.2018 20:29
    Highlight Highlight Mir kommt bei dem Pulli nur eines in den Sinn:
    Mama was Queen of the Mambo, Papa was King of the Kongo🎶🎶
    Play Icon

    💖💖habt euch alle Lieb
  • Blutgruppe 08.01.2018 20:02
    Highlight Highlight Kann mir kaum vorstellen, dass dies bei H&M niemandem aufgefallen ist. Ich vermute, dies ist ein bewusst inszenierter Shitstorm der PR-Abteilung im Sinne des Marketingmantras "Jede Aufmerksamkeit ist gute Aufmerksamkeit".
  • Maracuja 08.01.2018 20:02
    Highlight Highlight Wenn sich Schwarze wie Karamo Brown darüber aufregen, dass HM ein schwarzes Kind in einen solchen Pullover steckt, sind weisse Leser wie hier sofort bereit, darüber zu urteilen, dass es Karamo Browns Problem ist, wenn er den Spruch mit Rassismus in Verbindung bringt. Scheint euer Vorstellungsvermögen zu übersteigen, was sich Dunkelhäutige diesbezüglich schon anhören mussten.
    • Saraina 08.01.2018 22:50
      Highlight Highlight Was heisst mussten? Es gibt immer noch Situationen, in denen schwarze Fussballer mit Bananen beworfen werden.
    • Genital Motors 09.01.2018 06:02
      Highlight Highlight Weil sie eben hunger hatten.
  • Klangtherapie 08.01.2018 19:55
    Highlight Highlight Wenn sich da niemand empört hätte wär mir das nicht mal aufgefallen..
    • Saraina 09.01.2018 08:40
      Highlight Highlight Das interessiert ja auch keinen, aber den Schwarzen, die sich teilweise auch noch heute als Affen bezeichnen lassen müssen, im klaren bestreben, sie zu beleidigen, denen ist es eben aufgefallen.
  • Mia_san_mia 08.01.2018 19:14
    Highlight Highlight Die Leute, die da jetzt ein Riesendrama machen sind eigentlich die schlimmsten. Die bringen ja selber Rassismus ins Spiel wenn sie Affen und Schwarze vergleichen 🤔 Jeder normale Mensch würde sich gar nichts bei diesem Bild überlegen.
    • Amboss 08.01.2018 20:14
      Highlight Highlight Du beschäftigst dich ja ziemlich stark mit Fussball. Dann sollten dir die diversen rassistischen Vorgänge in diversen Stadien nicht entgangen sein, als schwarze Spieler mit Bananen beworfen wurden, mit Affenlauten begrüßt etc...

      Die rassistische Verbindung Affe- Schwarze ist definitiv kein Hirngespinst von irgendwelchen Übersensiblen, sondern in den Medien sehr präsent
    • Saraina 09.01.2018 08:41
      Highlight Highlight Vor allem ist es im Kopf und im Herzen von Betroffenen sehr präsent.
    • Gar Manarnar 09.01.2018 10:29
      Highlight Highlight Vor allem ist die Beleidigung Schwarzer als Affen nichts neues und geht weit zurück. Aber die Ignoranten hier können wieder behaupten das sei nur halb so schlimm.
    Weitere Antworten anzeigen
  • N. Y. P. D. 08.01.2018 19:10
    Highlight Highlight H & M entschuldigt sich, weil der schwarze Junge diesen Pullover getragen hat.
    Ergo findet H & M, dass die schwarzen Jungs diesen Pullover nicht tragen dürfen.
    Ergo hat H & M selber ein Rassismusproblem.

    Und H & M 👉unterstellt (uns) Weissen Rassismus !

    Meine Güte, hört bitte endlich auf. Ich hätte nicht mal eine Assoziation gemacht.
    • Saraina 09.01.2018 17:00
      Highlight Highlight Mit Logik hast du's nicht so?
    • N. Y. P. D. 09.01.2018 17:59
      Highlight Highlight Saraina,
      Du meinst mich und die anderen 101 User ?
      Dann würdest Du ihm also nicht so einen Pullover schenken ?
    • Saraina 10.01.2018 09:31
      Highlight Highlight Nein, weil ich mit genügend schwarzen Mitbürgern befreundet bin, um aus erster Hand zu wissen, dass der Spruch sie verletzen würde. Nicht weil ich oder sie ein Rassismusproblem habe, sondern weil bis heute die beleidigende Unterstellung, dass Schwarze wie Affen aussehen oder Affen seien, bei Rassisten beliebt ist.
  • Mia_san_mia 08.01.2018 19:09
    Highlight Highlight Oh nein, da musste ich jetzt echt laut lachen 😂 Da hat jemand echt nicht viel überlegt... Ist ja klar, dass es jetzt ein Riesenthema wird.
    • Genital Motors 09.01.2018 07:10
      Highlight Highlight ging mir gleich. meine 1. reaktion war lauthals lachen weil ich es wirklich lustig fand. meine 2. reaktion war ebenfalls noch lachen. die 3. dann eher so, dass ich mich gefragt habe war dies absichtlich so gedacht? wenn ja, high five mit dem Fotografen, der hat humor :D
    • Mia_san_mia 09.01.2018 08:45
      Highlight Highlight Ich habe den Link von einem Schwarzen Freund geschickt bekommen, der es selbst auch lustig fand :-D
    • Genital Motors 09.01.2018 09:48
      Highlight Highlight High five !
  • Gigi,Gigi 08.01.2018 19:06
    Highlight Highlight Rassismus findet vor allem in den Köpfen der Betrachter statt! Und wieso reklamiert niemand, dass der coole Spruch auf dem Pullover vor allem eines ist, nämlich doof?
  • mrmikech 08.01.2018 19:06
    Highlight Highlight Wir sind doch alle affen. Affen sind cool :)
    • Mia_san_mia 08.01.2018 19:15
      Highlight Highlight 🙈🙉🙊
    • Das-Malo 08.01.2018 19:40
      Highlight Highlight Ich würde mir diesen Pullover kaufen.... theoretisch jedenfalls...wenn er nicht von H&M währe. Aber egal, ich finde Affen einfach total toll. 😁
    • atomschlaf 08.01.2018 19:56
      Highlight Highlight 🐵🐒🍌
      #monkeytoo
  • Atlantar 08.01.2018 18:59
    Highlight Highlight Wann werden wir eigentlich in der Lage sein, uns konstruktiv über Rassismus zu unterhalten?

    Während es die Einten neuerdings wieder für angebracht halten, ein Baby als Halbneger zu beschreiben, echauffieren sich die Anderen über einen solchen harmlosen Pullover.

    Ich glaube fest daran, dass der Rassismus erst dann überwunden ist, wenn die Hautfarbe tatsächlich keine Rolle mehr spielt. Dieser Tage erleben wir aber leider eine regelrechte Renaissance des primitiven Fokus auf die Hautfarbe eines Menschen - eine brandgefährliche Tendenz, der unbedingt Einhalt geboten werden muss!
    • Wir sind das Volk 08.01.2018 19:21
      Highlight Highlight Sehr gut geschrieben! Anscheinend spielt die Hautfahrbe noch immer eine Rolle.

      Schade
  • Der Tom 08.01.2018 18:57
    Highlight Highlight Wieso darf er keinen Affenpulli tragen? Was müsste denn drauf stehen? Und grüne Farbe mit weisser Schrift geht das?
  • Gubbe 08.01.2018 18:52
    Highlight Highlight Schwarze sehen sich als Affen? Blöder kann man den Rassismus nicht hervorheben. Was sind den wir Weisse? Weissbrote war schon mal im Gespräch. Also wenn der Mensch will, kann er über alles das Rassitentuch legen.
    • karl_e 08.01.2018 22:09
      Highlight Highlight *Alle* Menschen gehören zur Ordnung der Affen.Wir sind also alle Affen, ungeachtet der Pigmentierung.
    • Der Tom 08.01.2018 23:56
      Highlight Highlight @karl_e ausser die Frauen. Die sind aus einer Rippe von einem ex. Affen gebaut worden. Oder so... Affen und Menschen haben einen gemeinsamen Vorfahren aus der Gattung der Primaten.
    • karl_e 09.01.2018 18:00
      Highlight Highlight Tom, schämst Du dich Deiner Verwandten? Die Menschen sind Affen, da gibt es nichts zu beschönigen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tyler_D 08.01.2018 18:50
    Highlight Highlight Wieder einmal schlagen die Empörten zu.. Diese „Empörten“ sind es, welche einen ganz normalen Hoodie zu einem Skandal machen und die Verbindung „Schwarzer <-> Affe“ ins Gedächtnis der Leute bringen.
    In unserer modernen europäischen Gesellschaft sollte es mittlerweile klar sein, dass ein Mensch deutlich von einem Affen zu unterscheiden ist, ob schwarz oder weiss, ist da komplett egal. natürlich bin ich mir des historischen Fettnäpfchens von H&M bewusst, aber die richtige Reaktion wäre: ,Ein dunkelhäutiger / hellhäutiger Junge trägt diesen Hoodie. Na und?‘
    • Mia_san_mia 08.01.2018 19:10
      Highlight Highlight Ja klar, jetzt wird wieder rumgeheult. Klar ist das keine schlaue Idee, aber eigentlich ja einfach lustig.
    • Buff Rogene 08.01.2018 19:22
      Highlight Highlight Ich als dunkelhäutiger fühle mich einfach nur beschämt und die die 80er zurückgeworfen, wo es normal war, dass dunkelhäutigen Kindern ins Gesicht gelacht worden ist, Äffchen hier, Negerlein da, Kann-es-deutsch dort, kann-es-sprechen?, Darf ich mal seine Haare anfassen, ist es ein Mädchen oder ein Bube, ein Aufwachsen wie im Zoo!

      Wie kann HM nur sowas passieren? wtf
    • Darth Unicorn *Miss Vanjie* 08.01.2018 20:00
      Highlight Highlight @buff bei den Watson Usern findest du dies bezüglich wenig Empathie dennen geht es mehr darum sich zu empören das man ihnen Rassismus unterstellen kann.. Aber der Artikel gestern bezüglich Afd hat herzli mässig wieder einmal mehr gezeigt das die Mehrheit der Leser noch in den 80ern hängen geblieben sind.. Stay strong :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • OhDeaSu 08.01.2018 18:50
    Highlight Highlight Man kann schon in allem irgendwas rassistisches oder diskriminierendes sehen.

    Darf so ein Pulli nur von Weissen angezogen werden? Oder gar nicht mehr produziert werden?

    Ich hoffe wir bekommen hier in Europa nicht auch so eine Mentalität. Denn nur durch dieses Denken wird dieser Pullover zum Zeichen von Rassismus.
  • blobb 08.01.2018 18:45
    Highlight Highlight Was ist hier der grössere Skandal?
    Dass man einen "lässigen" Spruch in dem Affen vorkommen, mit Schwarzen assoziiert, oder dass, ein Kapuzenpullovcer für 9 Euro abgeboten wird?
    Oder am Ende doch der Fotograf, der den Jungen in einen "rassistischen" Pullover steckte?
    Fragen über Fragen. Erinnert mich an die sinnlose, toxische Debatte über die Migroswerbung mit dem Eisbären aka. Dreckbär.
    • Mia_san_mia 08.01.2018 19:16
      Highlight Highlight Du siehst es genau richtig...
    • atomschlaf 08.01.2018 19:41
      Highlight Highlight ...oder die Empörung, welche die Assoziation Schwarzer ↔️ Affe erst herstellt. 🙄
    • blobb 08.01.2018 19:50
      Highlight Highlight Die Assoziation Schwarzer ↔️ Affe, ist das einzig empörenswerte...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scaros_2 08.01.2018 18:44
    Highlight Highlight So langsam glaube ich diese ladeketten etc. egal wer setzen voll bewusst auf solche Werbung weil sie dem Image nicht nachhaltig schaden da der shitstorm dazu nicht gross genug ist jedoch sehr gute werbung ist so oder so.
    • Mia_san_mia 08.01.2018 19:16
      Highlight Highlight Ist wirklich gut gemacht 🙊

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Ob Instagram, Facebook oder Twitter: Die #10YearChallenge sorgt dafür, dass User persönliche Informationen preisgeben. Eine Einschätzung.

Das «Wired»-Magazin sorgte diese Woche mit einem kritischen Beitrag zur #10YearChallenge für Aufregung.

Im Stil von «Das wird man ja noch fragen dürfen» spekuliert die Autorin – mit sarkastischem Unterton –, dass es sich keineswegs um ein harmloses Internet-Phänomen handle. Vielmehr könnte einer der schlimmsten Datenkraken der Gegenwart dahinter stecken. Zucks bösartiges Ziel: Die Knechtung der Welt, mithilfe von automatischer Gesichtserkennung.

Nein.

Facebook ist nicht auf solche User-Bilder …

Artikel lesen
Link zum Artikel