Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das Battle-Royale-Spiel hat die Welt im Sturm erobert. Nun ist Android dran. screenshot: epic games

Auf diesen Handys läuft «Fortnite» für Android, aber Vorsicht!

Smartphone-User sollen sich auf der Epic-Games-Website registrieren, um eine Einladung zu erhalten. Die App gibts nicht im Google Play Store.



Wie kriegt man das Spiel?

Die Installation erfolgt nicht über den Google Play Store, sondern über die Website von Epic Games.

Interessierte rufen auf ihrem Smartphone fortnite.com auf und registrieren sich für das Beta-Programm. Daraufhin soll man von der Entwicklerfirma per E-Mail eine Einladung erhalten.

Epic Games schreibt im FAQ: «Wir laden die Spieler nach und nach ein.» Soll heissen: Geduld ist gefordert.

Vorsicht! Kriminelle versuchen, Android-User dazu zu bringen, eine gefälschte APK-Datei zu installieren! Es ist vermehrt mit Malware-Attacken zu rechnen. Wobei Google selbst Android-User darauf hinweist, dass «Fortnite» nicht im Play Store verfügbar sei.

Besitzer eines Samsung-Galaxy-Geräts müssen nicht warten, sie erhalten sofort Zugang zur Android-Beta.

Voraussetzung ist eines der folgenden Modelle:

Auf welchen anderen Android-Geräten läuft «Fortnite»? 

Gemäss Epic Games läuft die Beta-Version auf folgenden Android-Smartphones:

Demnächst verfügbar auf: *

* Laut Epic Games werden diese Geräte «derzeit nicht unterstützt», dies soll sich «in naher Zukunft» ändern.

Mein Handy ist nicht aufgelistet. Was nun?

Unter Umständen kannst du «Fortnite» trotzdem spielen, vorausgesetzt dein Mobilgerät erfüllt folgende Bedingungen:

Der erste Trailer

abspielen

Video: YouTube/Fortnite DE

Treten Android-User gegen PC- und Konsolen-Spieler an?

Nein, hält Epic Games im FAQ fest. «Spieler mit Android oder iOS landen standardmässig nur mit anderen Spielern der Mobilversion in einem Match.»

«Fortnite» für iOS läuft nicht auf den älteren iPhone-Modellen 5S, 6 und 6 Plus sowie auf dem iPod Touch.

(dsc, via 9to5Google)

Das könnte dich auch interessieren:

Mit Gamen Geld verdienen

abspielen

Video: srf/SDA SRF

«Ken ist nur ihr schmuckes Anhängsel»: Soziologin über Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natürlich wieder Brady

Link zum Artikel

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker über den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das Streitgespräch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • TanookiStormtrooper 10.08.2018 11:09
    Highlight Highlight Nicht über den Google Store...
    Das alles offenbar nur, weil Epic sich die 30% sparen will, die sonst an Google gehen würden. Jetzt werden sich viele Kiddies Malware aufs Handy holen...
    • The Destiny // Team Telegram 10.08.2018 12:50
      Highlight Highlight Würde ich auch so machen, 30% sind happig und wenn ein paar kiddies dabei geburnt werden erfüllt das Spiel auch noch einen Zweck.
    • TanookiStormtrooper 10.08.2018 14:06
      Highlight Highlight Auf Plattformen wie iOS oder allen Spielkonsolen müssen sie diese 30% aber in kauf nehmen, weil es dort nur über die jeweiligen Stores geht. Diese 30% werden bereits eingerechnet, wenn man die Preisgestaltung vornimmt. Werden die 30% dann den Android-Spielern weitergegeben? Ich denke nicht. Ausserdem macht Fortnite schon jetzt einen riesigen Haufen Kohle. Epic geht es nur darum mit den Android-Usern noch mehr Geld zu machen.
    • Eine_win_ig 12.08.2018 13:31
      Highlight Highlight Waaaas? Einem gewinnorientierten Unternehmen geht es darum, Geld zu machen? Ich bin geschockt!
  • The Writer Formerly Known as Peter 10.08.2018 09:45
    Highlight Highlight Schnall ich jetzt nicht. Läuft es auf Samsung Handys (S9) oder eben nur angeblich? Kann mir ja nicht vorstellen, dass Epic Samsung gar nicht unterstützt.
    • @schurt3r 10.08.2018 09:48
      Highlight Highlight "Besitzer eines Samsung-Galaxy-Geräts müssen angeblich nicht warten".

      Ist so vorsichtig formuliert, weil wir es nicht selber überprüft haben.
    • The Writer Formerly Known as Peter 10.08.2018 11:56
      Highlight Highlight Blitzer sollten immer mittels Bio-Feedback einen elektrischen Schlag bekommen! ... Danke, Dani!
    • Slavoj Žižek 10.08.2018 12:03
      Highlight Highlight Es läuft bei meinen Note 8. Einfach den Installer im GameLauncher herunterladen.

Kevin ist noch einmal «Allein zu Haus» – aber diesmal mit Hightech 😜

Es ist ein Werbespot für Smart-Home-Anwendungen von Google, aber Macaulay Culkins Reise in die Vergangenheit musst du gesehen haben.

Weihnachten ist dieses Jahr früher!

«Kevin – Allein zu Haus» war in den 90er-Jahren der Weihnachtsfilm für die ganze Familie. Jungschauspieler Macaulay Culkin wurde mit seinem schlauen Kampf gegen Einbrecher weltberühmt. Nun bringt Google die Filmkomödie zurück – mit dem kaum gealterten Hauptdarsteller! Mit Originalmusik, in Originalkulisse und herrlichen Anspielungen.

Das Video ist so etwas wie ein Viral-Hit mit Ansage. Bei YouTube wurde es bereits millionenfach angeschaut, und auch bei Facebook …

Artikel lesen
Link zum Artikel