Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Stadt Zürich informiert über «Smart Parking» und das Internet der Dinge. bild: informatik tage 2018

8 Gründe, warum du die Zürcher «Informatiktage 2018» besuchen solltest

Rund 70 Firmen, Organisationen, Hochschulen und Start-ups in Zürich und Winterthur bieten am 1. und 2. Juni ein spannendes Programm. Eine Auswahl.

30.05.18, 11:11 30.05.18, 11:32


Achterbahn-Simulator

An der Pädagogischen Hochschule in Zürich (PHZH) gibt's «die ultimative Achterbahnsimulation». Geräusche inklusive.

Anmeldung nicht erforderlich. Mehr Informationen zum Virtual Reality Roller Coaster findest du hier.

Organisator: Kantonale Verwaltung.

Wie Autos fahren lernen

Autonome Fahrzeuge revolutionieren den Verkehr. Wie lernt ein selbstfahrendes Auto, Strassenschilder zu lesen? Wie nimmt es Hindernisse wahr? Noser Young Professionals (NYP), Kompetenzzentrum für IT-Nachwuchs, zeigt, wie's funktioniert.

Anmeldung «von Vorteil». Mehr Infos gibts hier.

Die Informatiktage finden am 1. und 2. Juni in Zürich und Winterthur statt. Rund 70 involvierte Firmen, Organisationen, Hochschulen und Start-ups geben Einblick in ihren Arbeitsalltag und laden zum Mitmachen und Diskutieren ein. Auf die Besucher warten zahlreiche Veranstaltungen. Die Führungen, Workshops, Referate und Spiele bieten «für alle Interessierten etwas – von Familien über Jugendliche, Hochschul-Absolventen und IT-Fachexperten bis zu Seniorinnen».

Auf Zeitreise mit Microsofts Zauberbrille

Sie sieht aus wie eine Design-Skibrille von Karl Lagerfeld, kann aber viel mehr: Microsofts HoloLens-Brille vermischt digitale 3D-Objekte mit der realen Welt zu einer Mixed Reality. An der Universität Zürich kannst du das selber ausprobieren.

Keine Anmeldung erforderlich.

Organisator: Digitale Lehre und Forschung der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich und Afca AG.

ETH-Drohnen revolutionieren die Filmindustrie

Actionreiche Szenen, schnellwechselnde Einstellungen und eine atemberaubende Spannung: Doch wie entstehen solche Filmszenen? Dieser Vortrag ist ein Muss für alle Kinofans, um einmalige Einblicke in die Drohnen-Cinematography zu erhalten.

Anmeldung erforderlich. Organisator: ETH Zürich.

Blockchain erklärt

Kryptowährungen und Blockchain sind heiss diskutierte Themen – was steckt dahinter? Der interaktive Vortrag gibt einen Einblick in aktuelle Entwicklungen, zeigt, wie Unternehmen in der Schweiz und auf globaler Ebene die Blockchain für das Abwickeln von Geschäftsprozessen und Transaktionen nutzen.

Keine Anmeldung erforderlich. Organisator: IBM.

Linux für Dummys

Computer ohne Windows oder macOS? Ja, das gibt's – und erst noch frei für alle, ohne Lizenzgebühren, entwickelt von tausenden engagierter Menschen überall auf der Welt.

In der Eingangshalle des gemeinnützigen Vereins Revamp-it stehen Linux-Rechner zum Ausprobieren bereit.

Keine Anmeldung erforderlich.

Live Hacking Demo

IT-Cracks zeigen, wie leicht es eigentlich ist, gehackt zu werden und persönliche Daten in falsche Hände gelangen.

Anmeldung «von Vorteil». Organisator: NYP.

3D-Teile zeichnen und drucken

In diesem Workshop bekommst du Einblicke in verschiedene CAD- und 3D-Grafikprogramme und deren Vor- und Nachteile. Du erhältst einen Überblick über die Software-Pakete «TinkerCAD», «SketchUp», «AutoCAD» und «blender». Du lernst, wie man 3D-Druckdaten aufbereitet und erstellt und welche unterschiedlichen Druckverfahren es gibt.

Anmeldung erforderlich. Organisator: EB Zürich.

Nicht das Passende dabei? «Guckst du hier»:

www.informatiktage.ch/veranstaltungen

(dsc)

Einkaufen ohne Kassenschlange – so läuft das in Seattle

Video: watson

28 Menschen, die an der modernen Technik scheitern

Das könnte dich auch interessieren:

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

«Die roten Linien werden eher dunkelrot»: Wie man in Brüssel die Schweiz sieht

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in Tränen aus

EXKLUSIV: Hier erfährst du, wer die WM gewinnen wird! (Spoiler: Ich, der Picdump 😒)

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Haris Seferovic: «Irgendwann ist genug und dann platzt der Kragen»

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Wenn wir zu den Sternen reisen, brauchen wir ein Raumschiff, das es jetzt noch nicht gibt

«Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen», sagte einst Helmut Schmidt. Wenn der ehemalige deutsche Bundeskanzler recht hat, müsste Angelo Vermeulen dringend zum Arzt.  Der Doktorand und sein Team an der Technischen Universität Delft in den Niederlanden beschäftigen sich nämlich mit einem visionären Thema: interstellare Reisen. 

Reisen über die Grenzen unseres eigenen Sonnensystems hinaus zu anderen Sternen sind nicht einfach ein etwas länger dauernder Mondflug. Die Distanzen im …

Artikel lesen