Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Elon Musk kommentiert Tesla-Porno (mit Autopilot) – und das Internet schäumt über



Bild

screenshot: twitter

Logisch hätte es der Tesla-Chef kommen sehen müssen.
Nun ist es passiert.

Auf der einschlägig bekannten Online-Plattform mit dem gelben Schriftzug auf schwarzem Grund, die niemand nutzt, aber alle kennen.

Doch genug um den heissen Brei herumformuliert. Kommen wir zu den schlüpfrigen Tatsachen.

Bild

Ja, in diesem Kontext klingt auch Screenshot irgendwie, äh, nun ja ... screenshot: watson

Ende April wurde das Video auf besagter Plattform hochgeladen und via Instagram dafür geworben. Mit dem süffisanten Kommentar, man werde Elon informieren, dass der Fahrer nicht beide Hände am Lenkrad hatte ...

«Reporting you to Elon for not having two hands on the wheel with autopilot enabled.»

Nun hat der Tesla-Chef auf den Porno-Marketing-Stunt reagiert, was bei seinen über 26 Millionen Twitter-Followern ein Erdbeben mittlerer Stärke auslöste ...

So geht Guerilla-Marketing

Mehr Platz auf dem Fahrersitz?

Nicht nachmachen!

Tesla erklärt in der Autopilot-Anleitung, dass es sich derzeit um ein «nicht selbstfahrendes System» handelt und der Fahrer jederzeit (innert Sekunden) bereit sein müsse, die Kontrolle über sein Fahrzeug wieder zu übernehmen.

watson hat die Autopilot-Funktion (ohne Ablenkung) getestet ...

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Wie Elon Musk mit Tesla durchstartete

Der Polizei-Tesla im Einsatz

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

35
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
35Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Simsalabum 11.05.2019 10:46
    Highlight Highlight Habe das Video letzte Woche entdeckt und meinem Mann mit den Worten: Wie lang gahts bis de musk en spruch lo ghaie laht, wo s internet wedr entsetzt?

    Musste jetzt wirklich loslachen. Hätte nicht gedacht, dass die Antwort 8 Tage ist.
  • der nubische Prinz 10.05.2019 17:33
    Highlight Highlight Ist ja lustig und alles aber dass der CEO einer Firma die eine Fahrerassistenz anbietet welche nur verwendet werden darf wenn die Hände am Lenkrad sind & die volle Aufmerksamkeit erfordert solche Videos feiert und weiterverbreitet ist einfach nur fahrlässig.
    Wegen solchen Aktionen denken dann andere Deppen sie können schlafen/lesen/arbeiten/vögeln im Autopilot und gefährden andere Verkehrsteilnehmer.
    Autopilot ist eben nicht autonomes fahren, das gibt es aktuell nicht.
  • calloideae 10.05.2019 16:03
    Highlight Highlight Gelb? Das ist orange.

    Geh‘ das nochmal kurz abchecken. Nur um sicher zu gehen. 😇
  • philosophund 10.05.2019 13:27
    Highlight Highlight LooooL
    TeslaAutoporn
    🤣🤣🤣
  • Smacun 10.05.2019 13:04
    Highlight Highlight Wieso "zensiert" man hier Pornhub, aber wenn sie wieder ihre Statistiken rausbringen, macht man sofort einen Gratis-Werbeartikel?
  • m. benedetti 10.05.2019 11:58
    Highlight Highlight Früher gab es mal Ami-Schlitten mit einem Sofa als Vordersitze und Autokinos. Und wenn es dann dunkel wurde....
  • zeromg 10.05.2019 11:12
    Highlight Highlight S 3 X Y
    Benutzer Bild
  • andrew1 10.05.2019 10:30
    Highlight Highlight Da vergeht die zeit bestimmt wie bei den vögeln wie im flug. Vielleicht heisst es deshalb auch..... ach lassen wir das.
  • Chummerbueb 10.05.2019 10:21
    Highlight Highlight Scheint mir ein erfahrener Nutzer zu sein...
    Benutzer Bild
    • sapperlord 10.05.2019 11:19
      Highlight Highlight Hahaha geil!
    • Reudiger 10.05.2019 12:23
      Highlight Highlight Ein wahrer Wissenschaftler, der keine Mühen scheut, zu recherchieren.
    • @schurt3r 10.05.2019 13:20
      Highlight Highlight ...
      Benutzer Bildabspielen
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gawayn 10.05.2019 09:59
    Highlight Highlight Entweder Autopilot, oder selber fahren.
    Müsste ich in einem Wagen nur da hocken, aber aufpassen, das der kein Blödsinn macht, es würde mich stressen.

    Nee danke. Kein Interesse...
    • LuMij 10.05.2019 10:25
      Highlight Highlight Ich gehe aufgrund deiner Aussage davon aus, dass du noch nie mit dem Tesla Autopilot gefahren bist. Er hat auf jeden Fall noch einige Schwächen und der Weg zur vollständigen Autonomie ist noch weit, denke ich. Trotzdem hilft er bereits heute, auf der Autobahn deutlich entspannter zu fahren. Da man sich nicht um Lenken, Gas geben, Bremsen usw. kümmern muss und der Fokus auf die Überwachung legt, fällt viel Arbeit weg und man ermüdet deutlich weniger schnell.
    • Loeffel 10.05.2019 12:33
      Highlight Highlight @Lumij: Ja stimmt, kenn ich vom Job her. Ich bin Chef.
    • Gawayn 10.05.2019 12:50
      Highlight Highlight @LuMij

      Mir geht es gar nicht um angenehmer oder nicht.
      Wenn ich am Steuer bin,
      bin nur ich verantwortlich für die Sicherheit der Passagiere und Fracht.

      Fährt jemand anderes, dann bin ich es nicht mehr.
      Aber keinesfalls würde ich Verantwortung teilen.

      Wird sich bei mir auch nicht so schnell ändern.
      Hab die Erde mehrfach mit diversen Fahrzeugen umrundet.
      Bin immer entspannt und ruhig.
      Noch entspannter, da würde ich einschlafen.
      Das will ich nicht, mit einem halb Autopiloten...
  • Sveniboy 10.05.2019 09:45
    Highlight Highlight Habe den Artikel nicht verstanden. Muss glaub mal auf der Seite nachschauen um mer zu verstehen.
    • @schurt3r 10.05.2019 10:38
      Highlight Highlight Lesen, nicht nur gucken! ;-)
    • sowhat 10.05.2019 14:42
      Highlight Highlight Nid blöffe schurt3r, soviel Text ist da nicht zwischen den Bildchen 😂😁
  • Scaros_2 10.05.2019 09:42
    Highlight Highlight Autopilot ist die Zukunft!
  • lost in space 10.05.2019 09:37
    Highlight Highlight War ja eine Frage der Zeit...
  • andrew1 10.05.2019 09:29
    Highlight Highlight Jetzt endlich werden mir die vorzüge eines teslas bewusst.
  • DerHans 10.05.2019 09:23
    Highlight Highlight ...Fahrer jederzeit (innert Sekunden) bereit sein müsse... Viel länger dauert Sex auch nicht? Oder? Frage für einen Freund.
    • andrew1 10.05.2019 10:32
      Highlight Highlight Naja wenn man genug schnell ist, reichen die 10 sekunden geradeausfahr eines normalen autos auch aus, ohne was machen zu müssen. Dazu brauchts keinen autopilot.😂
    • _stefan 10.05.2019 11:05
      Highlight Highlight Der Tesla bringt jede Frau in 2,7s von 0 auf 100. Das geht mit einem "normalen" Auto einfach nicht.
    • Hr. Döpfel 10.05.2019 12:45
      Highlight Highlight Ne. Ich frage sie immer, ob sie nur einen Quickie oder das volle zweiminütige Programm will.
    Weitere Antworten anzeigen
  • I don't give a fuck 10.05.2019 09:14
    Highlight Highlight Wie heisst das Tesla Modell? Frage für einen Freund.
    • Nameless Hero 10.05.2019 10:26
      Highlight Highlight Aktuell gibt es ja drei zur Auswahl - S, 3, X. Denke da passt jedes.
    • Repplyfire 10.05.2019 10:50
      Highlight Highlight but you don't give a fuck!?
    • I don't give a fuck 10.05.2019 14:09
      Highlight Highlight Danke, dachte zuerst, es sei der Tesla XXX.
    Weitere Antworten anzeigen

Analyse

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Wo sich zu DDR-Zeiten das Zentrallager der Stasi befand, will Tesla eine gigantische Fabrik für Elektroautos bauen. Das gefällt nicht allen. Die Ablehnung fusst teils auf gezielt gestreuten Lügen und Halbwahrheiten von Rechtspopulisten und Klimaleugnern, doch es gibt auch berechtigte Kritik.

Mit der überraschenden Ankündigung, in Grünheide bei Berlin die erste europäische Gigafactory für Elektroautos und Akkus zu bauen, hat Tesla-Chef Elon Musk Deutschland elektrisiert.

Tesla-Fans frohlocken. Politiker versprechen Tausende neue Arbeitsplätze. Deutsche Autozulieferer wittern millionenschwere Aufträge. Und Anwohner protestieren für oder gegen die Giga-Fabrik. Von «Da sollen doch nur Polen arbeiten» bis «Ich will hier weiter meine Ruhe haben» reicht die Kritik, wie ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel