Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
An activist from advocacy group Avaaz holds an illustration of former U.S. spy agency NSA contractor Edward Snowden during a delivery of a petition to the Itamaraty Palace in Brasilia February 13, 2014. The activists said they were delivering over a million signatures from 200 countries to authorities, requesting asylum for Snowden in Brazil. REUTERS/Joedson Alves (BRAZIL - Tags: POLITICS CIVIL UNREST CRIME LAW)

Eine Internet-Aktivistin mit Snowden-Konterfei: 170'000 Follower in einer Stunde.
Bild: JOEDISON ALVES/REUTERS

Edward Snowden hat bereits eine Million Follower auf Twitter – das sind die besten Reaktionen

Vom Whistleblower zur Internet-Berühmtheit: Twitter explodiert gerade wegen @Snowden.



Vom häufig benutzten Hashtag zum umschwärmten Twitter-Promi: Am Dienstag, 18 Uhr, hat der NSA-Whistleblower Edward Snowden seinen ersten Tweet abgesetzt – weniger als 24 Stunden später folgen ihm bereits mehr als eine Million Menschen. Das Internet läuft Sturm.

Sie hier zum Beispiel macht ein ziemlich direktes Angebot:

Und wie reagiert der US-Geheimdienst?

@Snowden wächst rekordverdächtig, ist aber noch kein Twitter-Schwergewicht

170'000 Follower pro Stunde, am Mittwochmorgen waren es schon über 920'000: Wenn es im gleichen Stil weitergeht, knackt @Snowden schon bald die 1-Million-Follower-Marke und hat dann zehnmal mehr Anhänger als die NSA: Die beeindruckende Entwicklung zeigt Twitter in dieser animierten Grafik.

Update: Am späten Nachmittag waren es bereits mehr als 1 Million Follower.

Doch es besteht Steigerungspotenzial, wenn man die Follower-Zahl anderer prominenter Amerikaner anschaut. Der ungekrönten Twitter-Königin Katy Perry folgen fast 76 Millionen Nutzer. Und der weltbekannteste Bi(e)ber hat knapp 68 Millionen Follower. Auch nicht schlecht: Barack Obama landet mit über 64 Millionen Followern auf Platz 3. Der US-Präsident folgt übrigens Snowden. Nicht.

Damit kommen wir zu einer extrem wichtigen Information:

Snowden liebt Katzen. Oder zumindest Katzenbilder.

Dass Snowden Humor hat, beweist auch seine Entscheidung, bei Twitter ausschliesslich der NSA zu folgen. Und wie reagiert der Erzfeind? Natürlich so, wie es Schlapphüte immer tun. Durch Totschweigen.

Bild

Dass Snowden ausschliesslich der NSA folgt, ist natürlich ein prächtiger PR-Stunt. Hier sehen wir übrigens die Partnerin des Whistleblowers, die ihm ins unfreiwillige Exil nach Russland gefolgt ist. Und ihrem geliebten Helden natürlich auch bei Twitter, ähm, die Stange hält.

Bild

Zu @Snowden meldeten sich aber auch Gegner zu Wort. Der US-Präsidentschaftskandidat George Pataki forderte das Social-Media-Unternehmen gar auf, es solle den Account des «Verräters» abschalten.

Das wiederum erzürnte und belustigte die Twitter-Gemeinde.

Und die Reaktion des engen Snowden-Vertrauten Glenn Greenwald fiel ebenfalls deutlich aus.

Das letzte Wort soll aber diese Schweizer Nutzerin haben:

Bekannte Whistleblower

Das könnte dich auch interssieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Reporterin arbeitet undercover in Troll-Farm – das hat sie erlebt

Dank einer polnischen Journalismus-Studentin gibt es seltene Einblicke in ein Business, das mit Fake-Profilen bei Twitter und Facebook funktioniert.

Die Journalismus-Studentin Katarzyna Pruszkiewicz hat sechs Monate lang verdeckt für eine Troll-Fabrik in Warschau gearbeitet. Mit dem Ziel, die (un)heimlichen Machenschaften der Firma und deren Einfluss auf Social Media zu enthüllen.

Die Ergebnisse ihrer Recherche hat sie vor wenigen Tagen veröffentlicht, in Kooperation mit dem Recherche-Kollektiv Investigate Europe. Das ist ein Zusammenschluss von Journalisten aus acht Ländern Europas, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, «transnationale …

Artikel lesen
Link zum Artikel