DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Twitter-Chef Jack Dorsey.<br data-editable="remove">
Twitter-Chef Jack Dorsey.
Bild: Getty Images North America

Alle Chefs der Welt aufgepasst: Der Twitter-Boss schenkt seinen Mitarbeitern einen Drittel seiner Aktien

Twitter-Chef Jack Dorsey verzichtet auf ein Drittel seiner Firmen-Beteiligung, um die Mitarbeiter zu motivieren. Das Paket hat aktuell einen Wert von knapp 200 Millionen Dollar.
23.10.2015, 04:26

Der 38-Jährige bringt ein Prozent an Twitter in den für sie vorgesehenen Aktienbestand ein, wie er am späten Donnerstag ankündigte. «Ich hätte lieber einen kleineren Teil von etwas Grossem als einen grösseren Teil von etwas Kleinem», schrieb Dorsey in einem Tweet.

Der Twitter-Mitgründer hielt noch drei Prozent der Anteile. Kurz nach seiner Ernennung zum ständigen Chef vor wenigen Wochen kündigte er den Abbau von bis zu 336 der 4100 Arbeitsplätze an. Twitter macht ein verlangsamtes Wachstum zu schaffen, die Aktie ist deutlich von ihren Höchstständen entfernt.

«Dinge auf meiner Oma» – der lustigste Twitter-Account der Welt!

1 / 43
«Dinge auf meiner Oma» – der lustigste Twitter-Account der Welt!
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dorsey hatte auch bei dem von ihm gegründeten Mobil-Bezahldienst Square drei Prozent der Anteile an die Mitarbeiter abgegeben. Er führt beide Firmen als Chef. (dwi/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Darum brauchst du spätestens jetzt einen watson-Account

Hallo. Wir sinds, das Newsportal der Herzen. Und der Blitze. Du kennst das, aus unserer Kommentarspalte. Dort tauschen sich unsere Userinnen und User über unsere Artikel aus; streiten, debattieren, diskutieren – mal mehr, mal wenig konstruktiv. Und trotzdem, oder genau deshalb: Es bleibt die beste News-Community der Schweiz. Danke.

Zur Story