Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kimbal Musk

Kimbal Musk ist Gastronom und hat sich ganz der gesunden Ernährung verschrieben. screenshot: thekitchen.com

So will Kimbal Musk, der Bruder des Tesla-Chefs, Amerika gesünder machen



Die ganze Welt spricht von Elon Musk, er ist der Star der Tech-Szene. Sein jüngerer Bruder Kimbal ist deutlich weniger bekannt. Auch er ist ein Visionär und erfolgreicher Unternehmer, spielt im direkten Vergleich zu seinem Bruder bislang allerdings in einer anderen Liga – noch.

Die zwei Brüder sind in Pretoria, Südafrika, aufgewachsen. Um dem obligatorischen Militärdienst zu entgehen, wanderten sie gemeinsam nach Kanada aus. 1995 gründeten sie mit Zip2 ihre erste gemeinsame Firma. Nur vier Jahre später verkauften sie Zip2 für stolze 307 Millionen US-Dollar an Computerhersteller Compaq.

Vom Multimillionär zum Koch

Den beiden blieb jeweils ein zweistelliger Millionenbetrag. Elon gründete damit mit PayPal seine nächste Erfolgsstory. Kimbal hingegen finanzierte sich eine Ausbildung zum Koch und stieg als Unternehmer in die Gastronomie ein. Sein erstes Restaurant The Kitchen eröffnete er 2004 mit zwei Freunden in Boulder, Colorado. Im Laufe der Zeit kamen weitere Ableger dazu. Mittlerweile betreibt er über zehn Restaurants, in denen eine bewusste und gesunde Ernährung zelebriert wird. So stammen die verwendeten Produkte ausschliesslich von lokalen Produzenten und sind der Saison angepasst.

Phänomen Elon Musk

Mit seinem Unternehmen Tesla hat Kimbals Bruder Elon Musk die gesamte Autobranche auf den Kopf gestellt: Seine Autos fahren mit billigem Strom, schonen die Umwelt, sehen toll aus, bieten allen erdenklichen Luxus – und beschleunigen erst noch schneller als ein Porsche.

Mit SpaceX revolutioniert er die Raumfahrt: Musks Raketen sind deutlich günstiger in der Herstellung und können erst noch mehrfach verwendet werden, was die Kosten zusätzlich minimiert. Sein langfristiges Ziel ist es, den Mars zu besiedeln.

Neben der Auto- und Raumfahrtindustrie versucht Musk mit Solar City auch den Energiemarkt aufzumischen. Das Unternehmen konzipiert und betreibt Solarstrom-Anlagen.

Und mit Hyperloop hat er das Transportwesen ins Visier genommen. Mittels einer Art Hochgeschwindigkeitsrohrpost sollen Menschen und Waren transportiert werden. 2013 hatte er zum ersten Mal seine Vision der Öffentlichkeit präsentiert. Die 570 Kilometer lange Strecke zwischen Los Angeles und San Francsico soll damit in etwas mehr als einer halben Stunde zu bewältigen sein.

Die industrielle Nahrungsmittelproduktion ist Kimbal Musk ein Dorn im Auge. Sie ist seiner Meinung nur daraufhin ausgerichtet, dass sich bei den Kunden der Hunger schnell wieder meldet, damit die Konzerne mehr Geld scheffeln können. «Die Leute sind übergewichtig und hungern zur gleichen Zeit. Das ist eine Tragödie für sie selbst und die gesamte Gesellschaft», so Musk. 

Gesunder Fast-Food für die Masse

Nun will der Visionär seine Mission von einem gesunden Amerika mit einer Fast-Food-Kette für das kleine Portemonnaie weiter vorantreiben. Verkauft werden natürlich ausschliesslich gesunde Produkte. Laut Informationen des US-Portals TechInsider sollen hauptsächlich Sandwiches, Salate und Suppen angeboten werden. Gelockt werden soll die Masse über die schlanken Preise.

Musk plant keines der im Angebot stehenden Essen für mehr als 5 US-Dollar zu verkaufen. Der erste Ableger von The Kitchenette soll im August in Memphis, Tennessee, seine Türe öffnen. 

Gemüse-Offensive an Schulen

Neben seiner Restaurant-Kette hat Musk die Non-Profit-Organisation «Kitchen Community» ins Leben gerufen. Er startete sein Engagement, nachdem er sich vor sechs Jahren bei einem Unfall das Genick gebrochen hatte und er mehrere Monate im Spital verbringen musste.

Ziel von Kitchen Community ist es, die gesunde und nachhaltige Ernährungskultur in amerikanischen Städten zu fördern. Schülern wird der Zugang zum Lebensmittelanbau eröffnet und ein Basiswissen zur gesunden Ernährung beigebracht. In bislang über 200 eigens dafür angelegten Lern-Gärten wird ihnen beispielsweise erklärt, wie sie ihr eigenes Bio-Gemüse ziehen können. Daneben lernen sie aber auch gesund zu kochen.

Bild

Learning Gardens. screenshot: thekitchencommunity.com

«Viele Kinder haben zwar mal eine Tomate gesehen – vielleicht in einem Comic –, aber bei einer Kartoffel wird es oft schon schwierig. Wenn die Kids dann selbst Beete bepflanzen und unter ein bisschen Grün über der Erde bei der Ernte plötzlich eine Karotte zum Vorschein kommt, ist das fast wie Zauberei», wird Kimbal auf dem US-Blog fastcoexist.com zitiert. 

Über 120'000 Schüler haben jetzt schon Zugang zu den Gärten. Musk plant noch ganz viele weitere Standorte zu erschliessen. 

Food! Essen! Yeah!

Käse aus der Sprühdose und Co. – wenn Schweizer US-Snacks probieren

Link zum Artikel

Fertig jetzt! Wir machen nun Street Tacos – und zwar RICHTIG 🌮🌮🌮

Link zum Artikel

Wo gilt Rülpsen als höflich? Der Food-Knigge rund um die Welt

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

7 Gründe, weshalb Jamie immer noch der Grösste ist

Link zum Artikel

Und NUN: 6 Rezepte mit ordentlich viel Koriander, Babes!

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Stimmen diese 9 Koch-Mythen wirklich?

Link zum Artikel

Es ist wieder so weit: Es gibt Curry! Leute, CURRY! YAY!

Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Link zum Artikel

Wissenschaftlich bewiesen: Englisches Frühstück ist besser als alle anderen

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

So machst du aus deiner Instant-Suppe ein Gourmet-Menu

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Ich habe das hipsterigste Gericht der Welt gekocht und bin begeistert

Link zum Artikel

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link zum Artikel

Ich ging vegan essen – also, Sachen, die Veganer gerne essen. Es kam nicht gut

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

Zum World Vegetarian Day: 8 Vegi-Rezepte, die ich immer wieder koche 

Link zum Artikel

Guck – hier sind 8 Sandwiches, die du dir mal gönnen solltest. Gern geschehen!

Link zum Artikel

WAS zum Geier ist denn DAS? Hier kommt das grosse internationale WÄH-Quiz!

Link zum Artikel

Ich habe einen CBD-Burger gegessen und war danach komplett verpeilt

Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Vegetarier sind auch Mörder – wenn sie dieses Gemüse essen

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe ++ So bereitet sich die Armee auf die Hitze vor

Link zum Artikel

Das gab's noch nie: Schweizer Mathe-Genie startet als 15-Jähriger mit Master-Studium

Link zum Artikel

Fans raten GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger zu grösseren Brüsten – aber ihr Konter sitzt

Link zum Artikel

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Boris Beckers Tennis-Trophäen zwangsversteigert

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Coop schliesst das Tropenhaus Wolhusen

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ouli Mouli 26.06.2016 12:06
    Highlight Highlight Gute Sache...
    Ich bin so froh bekam ich von meinen Eltern in dem Bereich extrem viel mit...
    Das eigene Biogemüse aus dem Garten, morgens der eigene Honig, vom Nachbar das selbsterlegte Reh, vom Grossvater das Huhn, die selbstgefischte Forelle, dazu das eigene Bier...
    Mittlerweile komme ich durch die räumliche Distanz nicht mehr täglich in den Genuss von alldem und mir wird bewusst wie wertvoll es ist...Danke Mama, danke pa, merci dänu für das Wildfleisch....
  • Raembe 26.06.2016 11:05
    Highlight Highlight Super Idee, aber was sind das für Vornamen? Elon und Kimbal
    • Raembe 26.06.2016 16:00
      Highlight Highlight Ich denke Humor ist eine Tugend die nicht alle gleich verstehen.

      Keine Frage bei der man was lernt ist überflüssig.

  • Joshi 26.06.2016 05:06
    Highlight Highlight Super Idee! Die Welt braucht mehr von diesen Musks!
  • nick11 26.06.2016 00:23
    Highlight Highlight Tolle Idee das mit dem Zugang zum Gemüseanbau. Das sollte bei uns in jeder Schule 1-4 Klasse auf dem Lehrplan stehen! Ich selbst wäre froh um etwas mehr wissen in dem Bereich.

Huawei soll in Russland schnelles 5G-Netz aufbauen – USA warnen Schweiz vor China

Russland setzt beim Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes auf Huawei. Derweil warnt US-Aussenminister Mike Pompeo die Schweiz vor dem chinesischen Techgiganten.

Russland will beim Aufbau des schnellen 5G-Mobilfunknetzes den chinesischen Anbieter Huawei mit ins Boot holen. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnete der russische Telekom-Anbieter MTS mit seinem chinesischen Konkurrenten, wie das russische Unternehmen zum Besuch von Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping mitteilte.

Xi ist Staatsgast beim Internationalen Weltwirtschaftsforum in St. Petersburg, das am Donnerstag begann. Huawei soll demnach in diesem und nächsten Jahr beim …

Artikel lesen
Link zum Artikel