Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
UCI chemist Reginald Penner and doctoral student Mya Le Thai, shown, have developed a nanowire-based battery technology that allows lithium ion batteries to be recharged hundreds of thousands of times. 
Steve Zylius/UCI

Dieser Akku soll 400 Jahre halten. Nicht nur bis kurz nachdem die Garantie abgelaufen ist. bild: UCI

Eine US-Doktorandin hat aus Versehen einen Akku erfunden, der 400 Jahre hält



Eigentlich wollte das Wissenschafts-Team um die Doktorandin Mya Le Thai nur herausfinden, wie sich Nano-Golddrähte in Elektrolyt-Gel verhalten. Dabei haben sie einen Akku erfunden, der auch nach 200'000 Ladezyklen noch nicht an Leistung verloren hat, schreibt businessinsider.de. Zum Vergleich: Die Handelsüblichen Akkus verlieren bereits nach 5'000 Zyklen rasant an Leistung.

Klingt zu gut um wahr zu sein? Möglicherweise. Der neue Akku besteht aus Golddrähten und das ist teuer. Nun untersucht das Wissenschaftlerteam, ob auch andere Materialen verwendet werden könnten. Der Grund, warum die Kombination so lange haltbar ist, können die Forscher noch nicht erklären. (leo)

Mehr zum Thema Smartphones auf watson:

Galaktisch gut? Das taugt Samsungs Galaxy S6 Edge+ wirklich

Link zum Artikel

20 nervige Sprüche, mit denen Apple-Fanatiker ihre Mitmenschen zur Verzweiflung bringen

Link zum Artikel

Die 10 grössten Smartphone-Mythen: wahr oder falsch?

Link zum Artikel

12 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Handy grossartig ist

Link zum Artikel

Das taugen das iPhone 6S und iPhone 6S Plus im Alltag

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

20 Jahre Smartphone in Bildern:

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Matrixx 22.09.2016 17:18
    Highlight Highlight Den baut Apple bestimmt ins nächste iPhone ein.

    Einfach, um den Preis nochmals um 200% zu steigern.
    • Charlie Brown 22.09.2016 22:56
      Highlight Highlight 🙄
  • Grave 21.09.2016 14:47
    Highlight Highlight Besser wäre ein akku den man 400 jahre nich laden müsste 😀
    • Hayek1902 22.09.2016 10:44
      Highlight Highlight In den Ferien vergessen, den akku von der Steckdose zu trennen: 100'000 chf stromrechnung angesammelt ;)
  • PatCrabs 21.09.2016 14:15
    Highlight Highlight *apple triggered*
    • ma vaff... 21.09.2016 15:49
      Highlight Highlight Panzerotti 😋hmmm fein....
  • dommen 21.09.2016 13:22
    Highlight Highlight Daran ist wohl kein Unternehmen ernsthaft interessiert, schätze ich mal.
  • Skeagle 21.09.2016 12:11
    Highlight Highlight Schnell! kauft das Patent auf und legt es zur weiteren "Bearbeitung" in die unterste Schublade.
    • pamayer 21.09.2016 13:13
      Highlight Highlight Sowas dachte ich mir auch gleich...
  • Fumo 21.09.2016 12:01
    Highlight Highlight So wie die heutigen Handys das Akku leersaugen braucht es weniger als 400 Jahre um 200'000 Zyklen zu erreichen :D

    "Der Grund, warum die Kombination so lange haltbar ist, können die Forscher noch nicht erklären."

    Ob es daran liegt dass Gold nicht korrodiert und Gel nicht verdampft?
  • Hexentanz 21.09.2016 10:53
  • "Das Universum" formerly known as lilie 21.09.2016 10:53
    Highlight Highlight Diese Akkus klingen sympathisch!

    In Zukunft sagt dann das Mami zu seinem Sprössling am dritten Geburtstag, wenn er sein erstes eigenes Smartphone bekommt: "Schau mal, dieser Akku ist schon seit acht Generationen in unserer Familie! Und jetzt sollst du ihn haben! Trage ihm Sorge, denn er ist das Wertvollste, was wir besitzen!".

    Pech nur, dass der Akku vermutlich an nichts mehr passt, weil die Smartphones der Zukunft bestimmt komplett anders aussehen... oder direkt ins Hirn eingebaut sind oder sowas... oder sowieso durch Telepathie ersetzt wurden... 😆
    • Datsyuk * 21.09.2016 14:52
      Highlight Highlight :) :) :)
  • meerblau 21.09.2016 10:53
    Highlight Highlight Mein Gott, diese Inkompetenz!!! Was fällt denen ein, einen solchen Akku zu entwickeln!! XD
  • Andreas19 21.09.2016 10:13
    Highlight Highlight Kapazität! Das Wort dass ihr sucht ist Kapazität nicht Leistung.
    • Fumo 21.09.2016 11:58
      Highlight Highlight Er setzt ja auch eine Relation zwischen Ladezyklen und Zeitangaben (400 Jahre)...
      Überrascht dich dann die Verwechslung von Leistung und Kapazität?
    • gaba 22.09.2016 01:35
      Highlight Highlight @ Andreas19 Es geht hier sehr wohl um Leistung. Es gibt eine Faustregel: Die Leistung nimmt etwa doppelt so schnell ab, wie die Kapazität.
      Heutige Akkus haben bei einem Zyklus pro Tag nach 20 Jahren noch ca. 80% der Kapazität, aber nur noch 60% der Leistung.
    • gaba 22.09.2016 01:36
      Highlight Highlight @Fuma: Auch diese Relation macht Sinn, da man von einem typischen Wert von einem Zyklus pro Tag ausgeht.
    Weitere Antworten anzeigen

Impfgegner aufgepasst: Würden wir uns mehr impfen, könnten wir 1.5 Millionen Leben retten

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der Weltgesundheitsorganisation WHO zu den gegenwärtig grössten Gesundheitsrisiken der Welt. Sie drohe die Fortschritte bei der Bekämpfung von Krankheiten zunichte zu machen, die durch Impfen vermeidbar sind.

Die Verbesserung der Impfbereitschaft gehört deshalb laut WHO zu den vorrangigen Zielen für die kommenden Jahre. Zuerst berichtete «stern.de» über die WHO-Mitteilung.

Als weitere massgebliche Gefahren für die Gesundheit der Menschen weltweit sieht die …

Artikel lesen
Link zum Artikel