Duell
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Statt Goethe und Pythagoras

Flirten, Photoshop und Börsenhandel – diese Schulfächer hätten die 17-jährige Naina wirklich auf das Leben vorbereitet



Mit diesem Tweet hat die 17-jährige Schülerin Naina aus Deutschland eine Diskussion losgetreten.

Und wenn wir mal ehrlich sind, haben wir in der Schule tatsächlich ziemlich viel Zeug gelernt, was wir anschliessend nie wieder gebraucht haben. Dinge, die wirklich nützlich gewesen wären – wie zum Beispiel Kochen, Reifenwechseln oder die Bewältigung von Liebeskummer – sind dafür oftmals auf der Strecke geblieben.

Klar, nicht an allen Schulen wird gleich unterrichtet, einige Schüler haben mehr, andere weniger praktische Dinge gelernt. Deshalb ist die Wunschliste von Fächern, die einen wirklich auf das Leben vorbereitet hätten, fast endlos lang.

Klick dich durchs Duell und verrate uns, welche Fächer du dir auch gewünscht hättest! Und natürlich freuen wir uns auch über weitere Vorschläge im Kommentarfeld.

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

55
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

105
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

44
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

55
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

105
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

44
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Maya Eldorado 15.01.2015 01:32
    Highlight Highlight Also, bei mir ist es schon lange her, dass ich in die Schule gegangen bin. In der Oberstufe hatten wir die ersten 2 Jahre Gartenbau, die 2. 2 Jahre Kochschule, dazu gehörte z.B. auch bügeln. Von der dritten Klasse an Handarbeit. In der Lehre lernte ich das 10-Finger System. Auf englisch hatte ich damals verzichtet, weil ich die Sprache nicht mag.
    Auf Bäume Klettern hatte ich mir schon als ziemlich kleines Kind beigebracht. Meine Mutter hat's mir mit drastischen Strafen ausgetrieben.
    Und überhaupt, für alles zusammen reicht einfach die Zeit in der Schule nicht.
  • Yann 15.01.2015 00:10
    Highlight Highlight Ich muss sagen, dass ich nach 6 Jahren Primarschule und 6 Jahre an einem Zürcher Gymnasium einen grossen Teil davon gelernt habe. Natürlich bei vielen Dingen nur inwieweit man so etwas auf so einem Weg erlernen kann.
    Aber meiner Erfahrung nach, bemühen sich die Schulen schon sehr darum, den Schülern ein möglichst breite Auswahl an verschiedensten wichtigen und interessanten Lehrbereichen bereit zu stellen. Das Problem liegt oft halt daran, dass ein Grossteil der Schüler einfach nicht interessiert ist an Dingen, die sie nicht gezwungernermassen für die Matura benötigen. Aber ich würde jetzt von mir behaupten, dass ich von dieser Liste die folgenden Dinge während meiner Gymi-Karriere einigermassen gelernt habe:
    -Wie man Steuererklärung ausfüllt, richtig diskutiert und argumentiert, wie man richtig kocht, was man tun muss wenn jemand verprügelt wird, wie man Energie spart, Business Englisch, andere Religionen zu verstehen, das Zehnfingersystem anzuwenden, wie man Wäsche macht, bügelt und zusammenlegt, Knöpfe annäht, schöne Fotos macht, welche rechte man als Mieter hat und schliesslich wie man Origami faltet (Dem Chemielehrer sei dank).
  • Cox 14.01.2015 22:51
    Highlight Highlight Also wie man richtig diskutiert und argumentiert haben wir im Deutschunterricht gelernt.
    Ausserdem auch wie man richtig präsentiert. Da könnten vor allem ältere Semester oft ein wenig Nachhilfe vertragen.
  • Liv_i_am 14.01.2015 22:22
    Highlight Highlight "Einen Film drehen und schneiden"...tönt so toll. Wir haben das in der Schule als Fach aber alle hassen es. Und klar würde es nützen, wenn man wüsste, wie man einen Veloreifen wechselt, aber trotzdem hat kein Schüler Lust, es auch wirklich zu lernen. So sind wir halt
  • gemsbock 14.01.2015 22:15
    Highlight Highlight Für die Hälfte der Sachen die dort stehen, gibt sehr wohl eine gute Lebensschule, in der man das lernt. Jeder junge Schweizer Mann lernt so etwas in der Rekrutenschule :D
  • Yelina 14.01.2015 20:09
    Highlight Highlight Hm, also das 10-Finger-System hab ich tatsächlich in der Schule gelernt...
    • Jim 14.01.2015 20:25
      Highlight Highlight Ich auch...
    • scherom 14.01.2015 21:00
      Highlight Highlight Ich auch.
      In der Lehre wurde uns sogar die Steuererklärung näher gebracht
  • Mafi 14.01.2015 18:19
    Highlight Highlight @Watson Ihr schreibt "wie Programmieren geht (HTML, JavaScript)"
    HTML ist jedoch nichts zum Programmieren. Es ist eine rein beschreibende Sprache - fragt doch mal eure Programmierabteilung. Es ist wohl eines der häufigsten Missverständnisse von nicht-Spezialisten :P
    • Nyi Phy 15.01.2015 00:01
      Highlight Highlight Wage zu bezweifeln, dass der Unterschied zwischen Skript und Programm heute überhaupt noch gelehrt wird. Spielt auch eher weniger eine Rolle. Der Unterschied heute zwischen professionellen Programmierern und Laien liegt in der Anwendung professioneller Konzepte, Architekturen und Prinzipien.
    • samy4me 15.01.2015 04:33
      Highlight Highlight Das habe ich mir auch gedacht... :P
  • amberli 14.01.2015 18:01
    Highlight Highlight tja, man kann ja auch einfach mal die eltern fragen, wie das bei denen so war nach dem abi und wie sie sich die erste wohnung besorgt haben, wie das so läuft mit provision und kaution. ok, vielleicht gibt's auch eltern, die sind dumm wie brot und wissen das auch nicht. aber ich wette, die allermeisten könnten weiterhelfen. fürs leben lernt man nicht (nur) in der schule sondern auch vom umfeld. meine meinung.
    • Mafi 14.01.2015 18:21
      Highlight Highlight @amberli da haben Sie recht - jedoch gibt es genug Jugendliche die laut eigenen Aussagen in der Freizeit "eppis besseres z'tue hän" - und das sage ich aus Erfahrung (ich bin selber erst 15, aber so denken leider viele meiner Kollegen. Bei mir ist es da anderst...)
    • amberli 14.01.2015 20:08
      Highlight Highlight @mafi, du klingst vernünftig. aber wenn jugendliche "eppis besseres z'tue hän", dann sei es ihnen doch gegönnt, wenn sie ihre lektion mit "try and error" lernen. die schule würde sie dann auch nicht davor bewahren. oder vielleicht doch. mit dem fach "prioritäten setzen". ;-)
    • Mafi 15.01.2015 00:00
      Highlight Highlight @amberli in Berufsschulen haben wir immerhin Wirtschaft und Recht als Fach...

Spielgruppe lehnt Kinder von schwulem Paar ab – und das ist (noch) legal

Rafael und Rahul aus dem Aargau dürfen nicht in die Spielgruppe. Der Grund: Ihre Eltern sind homosexuell. Möglich ist ein solcher Fall wegen der laschen Schweizer Gesetzgebung und die mangelnde Regelung der Spielgruppen.

Die Aargauer Zwillinge Rafael und Rahul haben zwei Papis. Das ist einer Spielgruppenleiterin aus Lenzburg einer zu viel: Sie sagte gegenüber den Eltern, eine solche Konstellation sei «weder normal noch natürlich». Und verweigerte den zwei Kindern die Aufnahme. Darüber berichtete der Lenzburger Bezirks-Anzeiger zuerst.

«Wir sind schockiert. Dass diese Frau ihre Homophobie an Kindern auslebt, ist stossend», sagt Roman Heggli, Sprecher der Schwulenorganisation Pink Cross. Die ganze Community sei …

Artikel lesen
Link zum Artikel