Dumm gelaufen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

FBI-Agent feuert nach Flickflack im Club aus Versehen auf Besucher



Ach ja, das mit dem Tanzen ist so eine Sache – vor allem, wenn man eine Schusswaffe trägt.

Bei dem Mann handelt es sich offenbar um einen FBI-Agenten, der beim ausgelassenen Tanzen vor Publikum einen Flickflack ausführen wollte.

Dabei fiel ihm in der Nacht zum Sonntag in einer Bar in Denver eine Pistole zu Boden, die mit einem Knall losging.

Ein Opfer musste mit einer leichten Verletzung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sammelte den FBI-Agenten anschliessend ein und übergab ihn seinen Vorgesetzten. Eine Sprecherin der Behörde wollte sich laut Spiegel Online bisher nicht zum Fall äussern. (mbi/watson.de)

Mit Netzpistolen Drohnen vom Himmel schiessen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Israelis demonstrieren gegen Corona-Politik

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Torsion im Kopf 04.06.2018 22:28
    Highlight Highlight Wieder eine heldenhafte Tat die Behörden durch den Dreck zu ziehen.
    Das Mündungsfeuer ist kitschig nachbearbeitet und bei einer Schussabgabe würde wohl eher die grosse Mehrheit zusammenzucken, und nicht erst nachdem sie die Waffe sehen.
    Über 150 Dezibel sind laut. Würde das niemanden wegen lauter Musik erschrecken auf der Party, verlässt man diese Taub.
    Medien präsentieren wieder nur, was Leute sehen wollen.
  • ChiliForever 04.06.2018 11:59
    Highlight Highlight Da bin ich fassungslos und mir fehlen die Worte ... ehrlich, fällt mir nichts zu ein... warum geht man mit einer - dann auch noch durchgeladenen - Waffe auf eine Party ? Wofür braucht man die dabei ? Kann's mir einer erklären?
  • D. Saat 04.06.2018 11:20
    Highlight Highlight Wer tanzt im Jahre 2018 so???
  • Kunibert der Fiese 04.06.2018 10:45
    Highlight Highlight Amerika. In einem video zusammengefasst.
  • elstefano15 04.06.2018 09:01
    Highlight Highlight Dass niemand zurück schoss? 🤔
  • maljian 04.06.2018 08:53
    Highlight Highlight Wenn man sich das Video genau anschaut, geht die Waffe los, als er sie aufhebt. Wie kann man ne Waffe aufheben, indem man sie beim Auslöser aufhebt?

    Zudem weiss ich nicht, wie man seine Armbewegung interpretieren soll.
    1. Sorry, nicht meine Schuld / Ich war's nicht.
    2. Ich ergebe mich, es war nicht mit Absicht, schiesst nicht gleich los.
    • Ruggedman 04.06.2018 10:29
      Highlight Highlight Der war doch besoffen;-)
  • Dan Rifter 04.06.2018 08:42
    Highlight Highlight Seine Reaktion nach dem Schuss ist Weltklasse.
    "Oh hoppla, ha ha, äh.. ja, feiert nal schön weiter, Kinder .. kann ja mal passiern"

  • kebabverkaufer 04.06.2018 08:35
    Highlight Highlight dass er dann noch einfach davonläuft... gut erzogener junge
  • Gawayn 04.06.2018 08:03
    Highlight Highlight Wie kann eine Pistole einfach los gehen?
    Vom runterfallen kaum.
    Man kann eine geladene durch geladene, entsicherte Pistole, normalerweise an die Wand werfen, ohne das sie los geht.
    • Eine 04.06.2018 08:43
      Highlight Highlight Mir ensteht der Eindruck, dass der Schuss sich beim Aufheben löst, bzw gelöst wird durch den "Profi".

      Eventuell hat da jemand das "Waffe ergreiffen" Abzeichen noch nicht.
    • Pigeldi 04.06.2018 08:46
      Highlight Highlight sie geht auch erst los, als er sie aufheben will.
    • DonChaote 04.06.2018 09:47
      Highlight Highlight @gawayn
      Die war scheinbar nicht gesichert, oder hat sich beim runterfallen entsichert. Und der held hält sich am abzug fest beim hochheben der pistole. Anschliessend läuft er nicht mal in die richtung des schusses sondern seitlich weg, vermutlich um sich zu verdrücken... ziemlich arme szene - auf mehreren ebenen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • noudi 04.06.2018 07:41
    Highlight Highlight Hätte jeder eine Waffe bei sich getragen, wäres es mit grosser Wahrscheinlichkeit weniger schlimm ausgegangen;)
  • Wenzel der Faule 04.06.2018 07:34
    Highlight Highlight Ein grossartiges Land, mit grossartigen Gesetzen und grossartigen Menschen.😵
    • govolbeat 04.06.2018 08:48
      Highlight Highlight Meine Worte...und wieder mal ein Kopfschütteln dazu, was es im Land der unbegrenzten Möglichkeiten wieder für alles Unmögliche gibt...

Fail-Dienstag

Was du an einem Dienstag im Jahre 2020 dringend brauchst? 29 Fails, mehr nicht

Das Schlechte am Jahr 2020 ist, nun ja, so einiges. Angefangen mit dem Beinahe-Dritten-Weltkrieg, gefolgt von einem Feuer, das beinahe einen ganzen Kontinent ausgelöscht hat, und nun also eine globale Pandemie, die uns noch einige Monate, ja, Jahre beschäftigen wird.

Das Gute daran? Es kommt auf nichts mehr drauf an. Selber Haare schneiden? Top. In Trainerhosen arbeiten? 1A. Jodok macht den Faildienstag, anstatt Madeleine? Ja, eh! Willkommen im Jahre 2020, willkommen unter der Donnerkuppel.

Artikel lesen
Link zum Artikel