Leser-Kommentar von Magnum
23.04.2019 11:42
Mit dem Austritt mag die Regierungsrätin ihr Problem mit der Partei, welche sie ins Amt gebracht hat, gelöst haben. Wie die Erklärung von drei Fraktionen zeigt, ist das eigentliche Problem aber das eigenmächtige Vorgehen dieser Regierungsrätin, welche den Grossen Rat nur unwillig und unvollständig über ihre Pläne und ihr Vorgehen informiert. Parteien tragen bei der Kür von Kandidierenden für Exekutivämter eine hohe Verantwortung. Wer wie die SVP wiederholt komplett untaugliche Personen portiert, wird dieser Verantwortung in keiner Art gerecht.
Zu: «Mangel an Willen und Talent»: SVP Aargau schiesst scharf gegen ihre Ex-Regierungsrätin