Leser-Kommentar von Toerpe Zwerg
13.06.2019 15:35
"Laut den ETH-Forschenden könnte der Kerosin-Bedarf der gesamten Luftfahrt also mit einer Anlage von der Fläche der Schweiz oder einem Drittel der Mojave-Wüste in Kalifornien gedeckt werden." Daran kann man den Irrsinn solcher Verfahren ablesen - gigantische Anlagen mit riesigem Flächenverbrauch. Würde mich interessieren, wie häufig die Spiegel gereinigt werden müssen, damit die Leistung nicht zu stark abfällt. Das massenhafte Sammeln von Energieformen mit minimaler Energiedichte ist nicht so umweltfreundlich, wie es auf den ersten Blick scheint.
Zu: Dieser Reaktor produziert Treibstoff aus Licht und Luft – und steht in Zürich