Leser-Kommentar von Marcel Nandy Füllemann
26.09.2016 10:52
Grundsätzlich kann man ja über die Steigung streiten. Wenn ich aber so darüber nachdenke, dass im Spital Winterthur einem Magenbeschwerden diagnostiziert werden, während Frauenfeld notfallmässig den Blinddarm raus operiert, frag ich mich doch sehr, wer der grosse Absahner in dem Geschäft ist. Aber das Geld wird sicherlich nicht in die Ausbildung der Fachkräfte bzw. in Equipment gesteckt.. Und jap die Geschichte mit dem Blinddarm ist tatsächlich so geschehen und nach Frauenfeld ging es der Person wirklich besser ;)
Zu: Krankenkassenprämien steigen 2017 im Schnitt um 4,5 Prozent