Ebola
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neues Land betroffen

Erster Ebola-Fall in Mali: 2-jähriges Mädchen infiziert

A health worker checks the temperature of a baby entering Mali from Guinea at the border in Kouremale, October 2, 2014. The worst Ebola outbreak on record was first confirmed in Guinea in March but it has since spread across most of Liberia and Sierra Leone, killing more than 3,300 people, overwhelming weak health systems and crippling fragile economies. REUTERS/Joe Penney (MALI - Tags: DISASTER HEALTH)

Die strengen Kontrollen an der Grenze von Mali zu Guinea konnten das Ebola-Virus nicht aufhalten. Bild: JOE PENNEY/REUTERS

Im westafrikanischen Mali ist erstmals ein Fall von Ebola aufgetreten. Ein zweijähriges Mädchen, das kurz zuvor im Nachbarland Guinea unterwegs gewesen sein soll, ist laut den Behörden positiv auf das Virus getestet worden.

Das Mädchen war am Mittwoch mit verdächtigen Symptomen im westlichen Kayes ins Spital eingeliefert worden, einen Tag später lagen die Bluttestergebnisse vor, teilte das Gesundheitsministerium des Landes am Donnerstag.

«Jeder, der mit dem Mädchen Kontakt hatte, steht unter medizinischer Beobachtung», sagte ein Sprecher des Ministeriums. Demnach war die Kleine kürzlich mit ihrer Grossmutter in der Stadt Kissidougou im südlichen Guinea unterwegs. Das Land ist neben Sierra Leona und Liberia am schwersten von der jüngsten Ebola-Epidemie betroffen. (sda/afp)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Als zweites westliches Land

Rigoroses Kanada: Keine Einreise mehr aus Ebola-Gebieten

Kanada schliesst seine Grenzen für Menschen aus den von der Ebola-Epidemie betroffenen Ländern. Es bearbeitet Visa-Anträge sowie laufende Visa-Verfahren von Staatsbürgern der von der Seuche betroffenen Länder nicht mehr.

Diese Massnahmen wurden am Freitag im kanadischen Amtsblatt mitgeteilt. Damit ist Kanada nach Australien das zweite westliche Land, dass eine derart rigorose Massnahme ergreift. Nach Kanada darf auch niemand mehr einreisen, der sich in den vergangenen drei Monaten in einem der …

Artikel lesen
Link zum Artikel