DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
10.09.2014; Zuerich; Eishockey ZSC Lions -  Rapperswil-Jona Lakers; MIke Kuenzle (ZSC) jubelt nach dem Tor zum 1:1 Torhueter Ivars Punnenovs (Lakers) geschlagen (Daniela Frutiger/Freshfocus)

Mike Künzle bejubelt einen der vier Treffer seiner ZSC Lions Bild: Daniela Frutiger/freshfocus

Saisonauftakt

Der erste ZSC-Saisonsieg ist Tatsache – 4:1 Erfolg gegen die Rapperswil-Jona Lakers



Liveticker: 10.9.14: ZSC Lions - Lakers

Schicke uns deinen Input
Logo
ZSC Lions
4:1
Logo
Rapperswil-Jona Lakers
LogoC. Baltisberger 59'
LogoM. Trachsler 55'
LogoR. Wick 36'
LogoM. A. Bergeron 10'
IconN. Berger 4'
Souveräner Sieg des ZSC
Die Zürcher holen im ersten Saisonspiel gleich den ersten Saisonsieg. Dank Toren von Bergeron, Wick, Trachsler und Baltisberger gewinnen sie gegen die Lakers aus Rapperswil-Jona mit 4.1. Das Spiel im gut gefüllten Hallenstadion war nicht berauschend, wie es für Spiele früh in der Saison üblich ist. Dennoch muss man konstatieren, die Zürcher waren doch etwas besser als die St.Galler und haben ihre Chancen konsequenter ausgenutzt. Für den ZSC gehts am Freitag in Fribourg weiter, die Lakers kämpfen ebenfalls am Freitag in Lugano um die ersten Punkte. Ich verabschiede mich an dieser Stelle, vielen Dank fürs Mitlesen und eine gute Nacht.
Entry Type
Das Spiel ist aus - Drittelende
Die ZSC Lions schlagen die Lakers verdient mit 4:1.
59'
Entry Type
- 4:1 - ZSC Lions - Chris Baltisberger
Chris Baltisberger mit der Entscheidung ins leere Tor – 4:1 für den ZSC.
59'
Jetzt fast ein Treffer ins leere Tor für den ZSC, doch die Lakers können klären.
59'
Rein für die Statistik: Jordan Murray mit einer guten Chance, doch sein Schuss dann doch zu ungefährlich für ZSC-Hüter Flüeler.
59'
Noch eine Minute, bei den Lakers ist Torhüter Ivars Punnenovs weiter draussen, so sind sie einen Spieler mehr auf dem Feld.
58'
Lakers-Torhüter Ivars Punnenovs bleibt draussen, er macht einem sechsten Feldspieler Platz – Überzahl jetzt für Rappi.
58'
Lakers-Coach Anders Eldebrink zieht seinen letzten Joker – Timeout.
58'
So, die letzten zwei Spielminuten sind angebrochen, für mich ist die Kuh gemolken, in Kürze ist der erste Saisonsieg des ZSC amtlich.
57'
Es sieht nicht danach aus, als ob die Lakers hier noch etwas reissen könnten, es sind vielmehr die Lions, die noch den einen oder anderen Schuss aufs Tor abfeuern.
56'
Mike Künzle kann sich übrigens seinen ersten Assist in dieser Saison notieren lassen, er hat Trachsler das Tor vorbereitet.
55'
Entry Type
- 3:1 - ZSC Lions - Morris Trachsler
Ist dies die Entscheidung? Morris Trachsler trifft zum 3:1.
54'
Die Lakers haben die Überzahl des ZSC unbeschadet überstanden. Es laufen die letzten sechs Minuten in dieser Partie.
53'
In Überzahl kommt der ZSC durch Marc-André Bergeron zu einer guten Chance, der Kanadier schiesst jedoch übers Tor.
51'
Entry Type
- Rapperswil-Jona Lakers - Cyrill Geyer
Captain Geyer muss wegen Beinstellens für zwei Minuten auf die Strafbank.
50'
Dank Roman Wicks Tor in der 36. Minute führen die Lions mit 2:1 – Es laufen die letzten zehn Minuten.
49'
Weitere gute ZSC-Chance, aber auch Reto Schäppi schiesst am Kasten der Lakers vorbei.
47'
Gute Chance für Luca Cunti, er trifft jedoch nur den Pfosten.
46'
Die Zuschauerzahl ist da: Doch stattliche 8196 Zuschauer pilgerten zum Saisonauftakt ins Hallenstadion, nicht schlecht.
45'
Jetzt steht Mike Künzle plötzlich alleine vor dem Lakers-Tor, sein Schuss wird aber geblockt.
44'
Nein können sie nicht, die Überzahl sorgte zwar für eine gute ZSC-Chance, es steht aber weiterhin 2:1.
43'
Die ZSC Lions jetzt in Überzahl, können sie von der Strafe gegen Walser Profit ziehen?
42'
Entry Type
- Rapperswil-Jona Lakers - Derrick Walser
Unnötig...Derrick Walser haut den Puck absichtlich übers Plexiglas und kassiert für Spielverzögerung eine Zwei-Minuten-Strafe.
42'
Geht es nach der Statistik, sollte der ZSC diese Partie gewinnen. In der letzten Saison gab es zwischen den Zürchern und den St.Gallern sechs Begegnungen – sechs Mal zu Gunsten des ZSC.
Entry Type
Es geht weiter! - Spielbeginn
Drittel Nummer 3 hat begonnen.
Zweite Drittelspause
Lange war das Spiel im Zürcher Hallenstadion in diesem zweiten Drittel recht fad, zum Schluss kam dann aber doch noch etwas Stimmung auf. Zuerst hat Schiedsrichter Eichmann ein meiner Meinung nach reguläres Tor des ZSC aberkannt, kurz später kann Roman Wick seine Farben dann aber doch in Führung schiessen. Wir sind gleich zurück für das dritte Drittel.
Entry Type
Drittel Nummer 2 ist durch - Drittelende
Zum Schluss können die Lions eine Überzahl nicht nützen und im Gegenzug kommt Jordan Murray direkt von der Strafbank noch zu einer Topchance alleine vor Flüeler, doch er trifft das Tor nicht.
37'
Entry Type
- Rapperswil-Jona Lakers - Jordan Murray
Jordan Murray muss raus wegen Hakens.
36'
Nach einer schönen Aktion erzielt Roman Wick auf Vorlage von Luca Cunti die erstmalige Führung für den ZSC in dieser Partie.
36'
Entry Type
- 2:1 - ZSC Lions - Roman Wick
Nun zählt das Tor – Wick trifft.
36'
Und schwupps ist die Strafe auch schon vorbei, nichts passiert, Chris Baltisberger ist wieder auf dem Eis.
35'
Die Lakers nun zwei Minuten in Überzahl. Noch kommt vor dem Tor der Lions jedoch keine Gefahr auf.
35'
Entry Type
- ZSC Lions - Chris Baltisberger
Offenbar war die Partie bereits unterbrochen. Auf jeden Fall, Chris Baltisberger wandert für seine Aktion auf die Strafbank, das Tor zählt nicht, es steht nach wie vor 1:1.
34'
Oh, das Tor zählt nicht. Referee Eichmann hat eine Behinderung durch Chris Baltisberger geahndet.
34'
Wow, ZSC-Youngster Jonas Siegenthaler (Jahrgang 1997) fasst sich ein Herz und ballert aus dem Nichts aufs Lakers Tor, oder sagen wir neben das Tor.
Regeln, Regeln und noch mehr Regeln
Den neuen Regelungen habe ich zwar im Vorfeld eher emotionslos wahrgenommen, grundsätzlich vertrete ich aber die Meinung: Weniger ist mehr. Was denkt die watson-Gemeinde?
31'
Oh gute Chance für die ZSC Lions, Ivars Punnenovs im Tor der Lakers wirkt etwas unsicher.
30'
Wir sind in der Hälfte der regulären Spielzeit angelangt, bisher gab es im Hallenstadion zwei Tore zu bestaunen.
In der 4. Minute schoss Nils Berger die Seebuben in Führung, sechs Minuten später konnte Marc-André Bergeron ausgleichen.
29'
Jetzt eine Doppelchance durch Sven Berger der Lakers, doch das Spiel war bereits unterbrochen.
27'
Den Zahnarzt von Lakers-Coach Anders Eldebrink möchte ich auch nicht sein. Mit was für einer Kadenz dieser auf seinem Kaugummi herumkaut – sagenhaft. Wobei, eigentlich sollte ich ja über das Spiel berichten, nun ja, es wird halt einfach Eishockey gespielt, viel mehr gibt es im Moment nicht zu sagen.
26'
Zum ersten Mal kann sich das Schiedsrichter-Quartett rund um die Heads Stefan Eichmann und Didier Massy in Szene setzen – Es gilt, ein Tor wieder in die Verankerung zu befördern.
25'
Es wirkt alles noch etwas fahrig. Sowohl bei den Lions als auch bei den Lakers immer wieder mal Fehlpässe, Ungenauigkeiten und Missverständnisse.
23'
Derek Smith, der neue kanadische Verteidiger, lanciert einen Angriff, in der Folge kommt Künzle zu einem guten Abschluss, er trifft das Tor aber nicht.
21'
Erste gefährliche Aktion vor dem Tor von Lakers-Keeper Ivars Punnenovs. Er kann einen Schuss nicht kontrollieren, seine Vorderleute können jedoch klären.
21'
Entry Type
Das Spiel im Hallenstadion geht weiter.
Analyse 1. Drittel
Die ganz grosse Hockeyshow war es noch nicht im Zürcher Hallenstadion, auch verständlich, schliesslich handelt es sich um die erste Partie der neuen Saison. Die Lakers konnten durch Nils Berger in der 4. Minute in Führung gehen, in der 10. Minute konnte der ZSC durch Marc-André Bergeron ausgleichen.
Entry Type
Der erste Durchgang ist durch - Drittelende
Nach den ersten 20 Minuten in dieser Saison steht es zwischen den ZSC Lions und den Rapperswil-Jona Lakers 1:1.
19'
Bald ist das erste Drittel zu Ende, aktuell läuft nicht so viel im Hallenstadion, die beide Teams tasten sich etwas ab.
14'
Die Lakers konnten die Strafe unbeschadet überstehen, noch fünf Minuten im ersten Drittel.
13'
Roman Wick mit einem Schuss von halblinks, aber ungefährlich.
12'
Der ZSC jetzt in Überzahl, noch kommt die Powerplay-Formation aber nicht zu Stande.
12'
Entry Type
- Rapperswil-Jona Lakers - Niklas Persson
Erste Strafe in dieser Partie, Persson wandert für Beinstellen zwei Minuten in die Kühlbox.
10'
Viel Verkehr vor dem Tor der Lakers, Marc-André Bergeron kommt zum Schuss und Lakers-Hüter Ivars Punnenovs sieht den Puck zu spät – Ausgleich!
10'
Entry Type
- 1:1 - ZSC Lions - Marc-André Bergeron
Ausgleich der ZSC Lions.
9'
Jetzt die erste, sagen wir, Halbchance für die Zürcher. Ein Ablenker von Robert Nilsson erzeugt etwas Gefahr vor dem Tor von Lakers-Hüter Ivars Punnenovs.
8'
Die Zürcher haben noch etwas Mühe, Chancen zu kreieren, bis anhin steht die Abwehr der Rapperswil-Jona Lakers wie ein Fels in der Brandung.
7'
Wir sehen ein animiertes Spiel beider Mannschaften, man geht zur Sache, sucht die Zweikämpfe und die Offensive.
5'
Das ging aber flott im Hallenstadion, die Lakers können sich zum ersten Mal etwas länger im Drittel des ZSC festbeissen und schon klingelts.
4'
Entry Type
- 0:1 - Rapperswil-Jona Lakers - Nils Berger
Tor für die Lakers, Nils Berger trifft!
2'
Patrik Bärtschi mit einer guten ersten Chance für die ZSC Lions.
Doch sein Schuss aus dem Slot sorgt noch nicht für grössere Gefahr.
Entry Type
Los geht's - Spielbeginn
Das Spiel im Hallenstadion läuft, die ZSC Lions im Puckbesitz.
Noch zehn Minuten - Vor dem Spiel
Lange, lange haben wir auf diesen Moment gewartet. Vor fast fünf Monaten hat ZSC-Stürmer Robert Nilsson seine Farben im Final gegen die Kloten Flyers zum Meistertitel geschossen, heute eröffnet der Meister die neue Saison gegen die Rapperswil-Jona Lakers.
Für alle angefressenen Hockeycracks: Auf diese Saison hin gibt es zwei Regeländerungen.
Zum einen wird die neutrale Zone auf Kosten der Drittelszonen um drei Meter verkürzt, zum anderen gilt neu das Hybrid-Icing.
Will heissen, wenn ein Team einen unerlaubten Befreiungsschlag begeht, kann es das Icing verhindern, wenn der Angreifer die Scheibe vor dem Verteidiger wieder berühren kann. Man wartet hier anders als in der NHL jedoch nicht ganz ab, auf Höhe Bully-Kreis entscheiden die Linienrichter, ob der Angreifer reelle Chancen hat, die Scheibe zu berühren.
Endlich geht es los! - Vor dem Spiel
Die lange Warterei hat endlich ein Ende: Die National League A beginnt wieder. Zum Auftakt greift gleich der Meister ins Geschehen ein. Wir tickern ab 19.45 Uhr!

Um die Zeit etwas zu verkürzen, hier einige Vorschauen auf die neue Saison:
- Besser oder schlechter? Was können wir von welchem Team erwarten?
- Wir sagen wie die Saison ausgeht
- Das ist der jeweils beste Transfer jedes Teams
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

NL-Klubs schreiben offenen Brief an Bundesrat: «Lassen Sie unsere Spieler Hockey spielen!»

Wegen den steigenden Corona-Zahlen ist die Anfang Oktober gestartete Hockey-Saison bereits wieder in Gefahr. Ganze Mannschaften müssen in Quarantäne, in einigen Kantonen wird wieder vor leeren Rängen gespielt und am Mittwoch droht bereits die nächste Ausweitung der Corona-Massnahmen. Kein Wunder, fürchten die Schweizer Hockey-Klubs um ihre Existenz.

In einem offenen Brief richten die Präsidenten der 12 National-League-Klubs nun einen eindringlichen Appell an den Bundesrat. «Lassen Sie unsere …

Artikel lesen
Link zum Artikel