Energiewende
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bohrinsel von Eni: Der Konzern will künftig vor der ägyptischen Küste Gas fördern.

Italiener entdecken gigantisches Gasvorkommen im Mittelmeer

30.08.15, 17:58

Der italienische Energie-Konzern Eni hat am Sonntag die Entdeckung des bisher grössten Gasvorkommens des Mittelmeeres bekannt gegeben. Das Vorkommen befinde sich in ägyptischen Hoheitsgewässern, hiess es in der in Kairo veröffentlichten Erklärung des Unternehmens.

Wenn es vollständig ausgebeutet werde, könne es die Gasversorgung Ägyptens auf Jahrzehnte hin sichern. Demnach befinden sich in dem etwa hundert Quadratkilometer grossen Gebiet bis zu 850 Milliarden Kubikmeter Gas. Das ägyptische Ölministerium bestätigte die Entdeckung. (sda/afp)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dreitägige Feuerpause

Ab sofort sollten im Gazastreifen die Waffen schweigen

Israel und die radikalislamische Hamas wollen nach eigenen Angaben eine dreitägige Feuerpause im Gazastreifen einhalten und Gespräche über eine dauerhafte Waffenruhe beginnen. Die Feuerpause soll am Freitagmorgen um 7 Uhr Mitteleuropäische Zeit in Kraft treten.

«Israel akzeptiert den von den USA und der UNO unterbreiteten Vorschlag einer 72-stündigen humanitären Waffenruhe ab Freitag 08.00 Uhr», sagte ein Mitarbeiter des israelischen Regierungschefs Benjamin Netanjahu, der nicht namentlich …

Artikel lesen